Filter
Zurück
Startschuss bestof9.eu Gehe zu Fotos
Startschuss bestof9.eu

bestof9.eu: Europas größter Lkw-Praxistest beendet

Der Lkw-Praxistest bestof9.eu, den die im Münchner HUSS-VERLAG erscheinenden Fachpublikatio-nen Transport und LOGISTRA bei der Spedition Reinert initiiert und exklusiv begleitet haben, ist nach rund 300.000 Kilometern pro Fahrzeug und zweieinhalb Jahren Laufzeit beendet worden. In der zweiten Auflage von Europas größtem Lkw-Praxistest waren sieben 460-PS-Sattelzugmaschinen von sieben verschiedenen Herstellern sowie zwei Alternativ-Modelle mit hubraumschwächeren Moto-ren an den Start gegangen.

Als im Frühjahr 2012 auf dem Lausitzring der Startschuss für die erste Auflage von Europas größtem Lkw-Praxistest bestof9.eu erfolgte, wurde damit ein Weg beschritten, der deut-lich andere Anforderungen stellt, als bei einem konventionellen Lkw-Test. Neun Sattelzugmaschinen der sieben europäischen Markenhersteller DAF, Iveco, MAN, Mercedes-Benz, Renault Trucks, Scania und Volvo Trucks mit identischen Kühlsattelaufliegern von Schmitz Cargobull konnten gleich über meh-rere Jahre im realen Fernverkehrseinsatz bei der Spedition Reinert Logistics detailliert beobachtet und verglichen werden.

Während auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 die Sieger der ersten Auflage von bestof9.eu in den vier Kategorien Gesamtwirtschaftlichkeit, Verbrauch, Zuverlässigkeit und Fahrersympathie gekürt werden konnten, wurde nun zum Abschluss der zweiten Auflage von bestof9.eu auf ein Ranking bewusst ver-zichtet. In der ersten Runde von bestof9.eu waren die Voraussetzungen bezüglich Fahrstrecke, Kilo-meterleistung und Tonnage für alle neun Testkandidaten annährend gleich. Diese optimalen Voraus-setzungen waren bei der zweiten Auflage des Tests aufgrund einer veränderten Auftragslage bei Reinert nicht mehr gegeben.

„Aufgrund einer nicht vorhersehbaren Änderung der Auftragslage konnten die neun bestof9.eu-Sat-telzüge nicht alle gleichzeitig auf relativ gleichen Touren mit jeweils ähnlicher Auslastung eingesetzt werden. Diese Voraussetzungen bestimmen ja neben dem Einsatz identischer Kühlauflieger von Schmitz Cargobull, einer identischen Bereifung von Michelin und vergleichbaren Fahrerhäusern ganz wesentlich das Konzept von bestof9.eu“, erklärt René Reinert, Geschäftsführer von Reinert Logistics.

Trotz dieser ungünstigen Rahmenbedingungen konnten auch in der zweiten Auflage von bestof9.eu über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren viele Einzelerkenntnisse gesammelt werde, über die re-gelmäßig in der Zeitung Transport und in der Zeitschrift LOGISTRA berichtet wurde. Dabei hat jedes Fahrzeug unterschiedliche Stärken, aber auch einige Schwächen in der Praxis gezeigt.

„Eine wesentliche Erkenntnis von bestof9.eu liegt darin, dass die technologische Entwicklung der Nutz-fahrzeuge stetig voranschreitet. Die Hersteller befinden sich in einem ständigen Verbesserungspro-zess“, sagt Transport-Chefredakteur Torsten Buchholz. Das zeige sich unter anderem daran, dass sich bei den Verbräuchen immer wieder neue Einsparungspotenziale erschließen lassen. Buchholz: „Die Fahrzeuge, die im Herbst 2014 beim Test eingetreten sind, haben seitdem eine Reihe Modellpflegen durchgemacht. So sind mittlerweile einige Schwachstellen von damals mit den aktuellen Modellen aus der Welt geschafft.“

Möglich wurde Europas größter Lkw-Praxistest durch die Unterstützung durch Partner. „Neben dem Logistikdienstleister Reinert unterstützten die Firmen Carrier Transicold, Michelin, SAF Holland, Schmitz Cargobull, Shell und TÜV SÜD den Vergleichstest bestof9. Für diese Partnerschaft möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.“, so Bert Brandenburg, Geschäftsführer HUSS-VERLAG.

Quelle: HUSS-VERLAG GmbH

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe