Filter
Zurück
Eine ähnliche Anlage lieferte Eisenmann im Jahr 2009 für das BORBET Stammwerk im nordrhein-westfälischen Hesborn. Gehe zu Fotos
Eine ähnliche Anlage lieferte Eisenmann im Jahr 2009 für das BORBET Stammwerk im nordrhein-westfälischen Hesborn.

BORBET vertraut weiterhin auf die Anlagentechnik von Eisenmann

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Leichtmetallrädern baut BORBET, ein führender Hersteller von Leichtmetallrädern, seine Kapazitäten aus und schafft am neuen Standort im sächsischen Kodersdorf rund 500 Arbeitsplätze. Eisenmann wird das neue Werk als Generalunternehmer mit einer kompletten Lackieranlage mit Vorbehandlung und Pulverbeschichtung sowie zwei Wärmebehandlungsanlagen für die Bearbeitung von Alurädern ausstatten. BORBET betreibt damit nahezu seine gesamte Produktion mit Lackier- und Wärmebehandlungstechnik aus dem Hause Eisenmann.

„BORBET als Traditions- und Familienunternehmen gilt als zuverlässiger Partner der Automobilindustrie und legt großen Wert auf die hohe Qualität der Produkte“, berichtet Rainer Dürkop, Geschäftsführer der BORBET Sachsen GmbH. „Grundlage dafür sind reibungslose und zuverlässige Fertigungsprozesse. Um dies zu gewährleisten, setzten wir in puncto Produktionstechnologie auf das Know-how unserer bewährten Lieferanten. Gemeinsam mit der Firma Eisenmann blicken wir auf eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit, die wir am Standort in Sachsen gern fortsetzten.“

Verschiedene Standorte von BORBET – sowohl in Europa als auch in den USA – sind bereits mit Eisenmann Anlagen ausgestattet. Die Montagearbeiten sollen Ende dieses Jahres beginnen, der SOP ist für Mai 2016 geplant.

Sponsoren