Filter
Zurück

Brokk bringt Unabhängigkeit für den kompakten Abbruch

Brokk 120 Diesel mit Darda CC340
Brokk Europa
Gehe zu Fotos
Brokk 120 Diesel mit Darda CC340

Brokk, der weltführende Hersteller von ferngesteuerten Abbruchmaschinen, stellt den Brokk 120 Diesel vor, der weltweit kleinste Abbruchroboter mit Dieselantrieb. Die kompakte Maschine kann 8 Stunden ohne Stromkabel arbeiten und effizient Aufgaben meistern, an der andere Maschinen scheitern.

Offiziell wird der Brook 120 Diesel auf der bauma in München, vom 11. – 17. April 2016, vorgestellt, aber eine erste Vorführung findet auf der World of Concrete vom 2. - 5. Februar 2016 in Las Vegas, USA, schon statt.

Kompromisslose Unabhängigkeit

Der Brokk 120 Diesel ist der weltweit kleinste Abbruchroboter mit unabhängigem Antrieb. Mit seiner kompakten Größe (nur 780mm breit) passt er durch jede gängige Türöffnung und manövriert problemlos in engen Räumen. Auch ermöglicht sein geringes Gewicht von nur ca. 1.200 kg das Arbeiten auf Böden mit geringer Belastbarkeit und erleichtert so den Transport zur Baustelle.

Der solide, aber leistungsstarke Dieselmotor gewährleistet einen Betrieb von mindestens acht Stunden ohne Energiezufuhr. Somit völlig unabhängig von jeglicher externen Energiequelle für eine gesamte Arbeitsschicht. Überzeugende Flexibilität - mit der gleichen Kraft und Leistungsfähigkeit seines ähnlich großen Verwandten, dem Brokk 100 Elektro. Auch trägt der Brokk 120 Diesel die gleichen Anbaugeräte und bietet eben soviel an hydraulischer Leistung.

Brokk 120 Diesel mit Hammer SB152.

Großes Einsatzspektrum

Der Brokk 120 Diesel ist konzipiert für eine Vielzahl von Anwendungen. Ferngesteuerte Maschinen dieser Art (Remotely Operated Vehicle, ROV) werden u.a. im Rettungsbereich eingesetzt, z. B. bei Katastrophenschutz, Kampfmittelbeseitigung (EOD), Brandbekämpfung und in der Nuklearindustrie, wo ausreichende Kraftreserven für anspruchsvolle Arbeiten benötigt werden. Auch die Bauindustrie benötigt diese Art von Flexibilität, z. B. bei der Bewegung und Verlagerung der Maschine zwischen Baustellen. Und schließlich gibt es in der Prozess- und Bergbauindustrie Bereiche, in denen die Verwendung von Stromkabeln ein Hindernis darstellt, oder der benötigte Strom einfach nicht verfügbar ist.

„Das Design des Brokk 120 Diesel basiert auf den Anforderungen besonders schwieriger Situationen, die uns unsere Kunden geschildert haben, und bei denen sie eine sehr kompakte Maschine benötigen, die komplett unabhängig von einer festen Stromquelle ist. Wir sind daher überzeugt, dass dieses neue Modell einen erheblichen Mehrwert bei einer Vielzahl von anspruchsvollen Anwendungen bringen wird,“ sagt Martin Krupicka, CEO der Brokk Gruppe.

Drei Brokk Maschinen mit Dieselantrieb

Der Brokk 120 ist die dritte und bei weitem die kleinste Maschine mit Dieselantrieb im Brokk Sortiment. Seit einigen Jahren sind bereits der Brokk 400 Diesel und der Brokk 800 auf dem Markt. Sie sind aber wesentlich größere Maschinen - der Brokk 120 Diesel wiegt weniger als ein Viertel des Brokk 400D. Mit der Gründung dieses neuen Segments ist der Brokk 120 somit bahnbrechend: Der kompakte Diesel-Abbruchroboter.

Technische Daten

  • Maße (gesamte Maschine)

    • Breite: 780 mm

    • Länge: 2030 mm

    • Höhe: 1250 mm

  • Gewicht: 1230 kg

  • Ölvolumenstrom: 50 l/min

  • Motor: 18.5 kW Diesel (EPA Tier 4)

  • Fahrgeschwindigkeit: 3.2 km/h

  • Anbaugeräte: Atlas Copco SB152, Darda CC340, Brokk G50 und mehr

Brokk 120 Diesel mit Hammer SB152.