Filter
Zurück

CEB 2015: Neuer Themenschwerpunkt auf Industrie und Gewerbe

Vom 20. bis 22. Mai findet unter der Schirmherrschaft von Dr. Nils Schmid, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, und Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, die achte CEB in Stuttgart statt. Die landesweit führende Fach- und Kongressmesse für energieeffiziente Gebäude, technische Gebäudeausrüstung und dezentrale Energieerzeugung entwickelte sich mit zuletzt 220 Ausstellern, rund 6.600 Besuchern und 1.240 Kongressteilnehmern auch zu einem internationalen Branchentreffpunkt und Innovationsmotor. In diesem Jahr setzt die CEB einen neuen Schwerpunkt, denn die Europäische Union will die Energieeffizienz bis 2030 um mindestens 27 Prozent verbessern. Dies bringt neue Regelungen für Industrie- und Gewerbe mit sich, die darauf abzielen, den Stromverbrauch zu senken, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu steigern und CO2-Emissionen zu reduzieren. "Beispielsweise können schon einfache Verhaltensänderungen und die Nutzung von energieeffizienten Technologien dazu führen, den Stromverbrauch bei den Querschnittstechnologien Druckluft und Pumpen in der Industrie um bis zu 30 Prozent zu senken - in der Informations- und Kommunikationstechnik sogar um bis zu 75 Prozent", so Jasna Röhm, Projektleiterin der CEB bei dem Reutlinger Messe- und Kongress-Veranstalter Reeco GmbH. "Hierzu zeigen wir ebenso innovative wie praxisnahe Lösungen, damit Firmen ihr volles Einsparpotenzial wirtschaftlich ausschöpfen können."

Informationen zu allen aktuellen Unternehmens-Herausforderungen

Im Rahmen der gesamten CEB findet zum ersten Mal das einzige Energieeffizienz-Forum für Industrie und Gewerbe in Baden-Württemberg (BW) statt. Die Messe- und Informationsveranstaltung richtet sich an Vertreter aus Industrie, Gewerbe, Kommunen und Immobilienwirtschaft, die in Energieeffizienz investieren oder entsprechende Produkte und Dienstleistungen anbieten. Ideeller Träger des Forums ist der LVI − Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.V.. Auch der "Energie-Talk" zur Eröffnung der CEB steht unter dem Motto "Energieeffizienz - Innovationstreiber für Industrie und Gewerbe in BW". Hier diskutieren unter anderem Ministerialdirektor Guido Rebstock vom Finanz- und Wirtschaftsministerium BW sowie Wolfgang Ruch, Geschäftsführer des Großabnehmerverbands Energie BW e.V. Chancen und Ergebnisse. 

Darüber hinaus widmet sich der erste "Energieeffizienz Kongress" für Industrie und Gewerbe am 20. Mai dem Nutzen und den Möglichkeiten der Energieeinsparung. Er klärt über Netzwerke und Förderpraxis auf und stellt Best-Practice-Projekte zur Senkung der Energiekosten vor. Zielgruppe sind Energiemanager und Entscheider aus Industrie und Gewerbe, Energiewirtschaft, Wirtschaftsförderer sowie Hersteller und Anbieter von Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Energieeffizienz, Energiemanagement, Energiedienstleistung, Planung, Wissenschaft, Politik sowie Vertreter von Verbänden, Netzwerken und Medien. Ideelle Träger der Veranstaltung sind der LVI, die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. - DENEFF sowie der Baden-Württembergische Handwerkstag e.V.. 

Das novellierte Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) 2015 tritt voraussichtlich Ende April in Kraft. Hierzu informiert der Kongress "Energieaudits werden Pflicht: Novelliertes EDL-G für alle Nicht-KMUs" Unternehmen über Systeme zur Durchführung von entsprechenden Audits. Diese müssen sie nach derzeitigem Stand des Gesetzes bis zum 5. Dezember 2015 vorweisen: entweder nach DIN EN 16247-1, ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder das "Eco-Management and Audit Scheme" (EMAS) gemäß EG-Verordnung. Der Kongress am 22. Mai macht KMU mit den jeweiligen Anforderungen und der planvollen Einführung der Systeme vertraut und veranschaulicht dies mit Musterbeispielen. 

Der erste Kongress "Smart Control in Industrie- und Gewerbebauten" vermittelt am 21. Mai wiederum Know-How für die Gebäudeautomation, beispielsweise zur Frage wie die Anlagentechnik optimal auf eine Immobilie und ihre Nutzung abzustimmen ist. Zudem steht die Energieeffizienz für Unternehmen bei drei öffentlichen Seminaren im Mittelpunkt, so dass das Thema während der gesamten Messedauer präsent ist:

  • "Energiemanagement und Energiedienstleistungen für Industrie und Gewerbe" am 20. Mai,

  • am 21. Mai mit dem "LED-Forum: Richtig beleuchten!" sowie die

  • "Industrieeffizienz" am 22. Mai.

Nähere Informationen gibt es auf der Website: www.cep-expo.de

Sponsoren