Filter
Zurück

Comer Industries stellt den OEMs auf der Bauma 2013 seine neuen Lösungen für Off-Road-Maschinen vor

Comer Industries wird in München seine neuesten Produkte für Kompaktfahrzeuge und schwere Bauausrüstung der jüngsten Generation für OEMs in der ganzen Welt präsentieren.

München, 29. Januar 2013 – Comer Industries wird auf der Bauma 2013, der Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeugen und Baugerätenausstellen, die vom 15. bis zum 21. April 2013 in der Messe München (Halle A4, Stand 123-212) stattfindet.

Comer Industries legt den Schwerpunkt auf Produktinnovation als wesentlichen Faktor, um wettbewerbsfähig zu sein und die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen. Die Produktentwicklungsabteilung (NPD) wurde verstärkt und neu organisiert, um abteilungsübergreifende Prozesse zur Entwicklung neuer Produkte auf der Grundlage der APQP-Methode (Advanced Product Quality Planning) zu koordinieren. Der Firmenbereich Forschung & Entwicklung umfasst das Mechatronik-Forschungszentrum für Produkttests und -validierung sowie drei Technikabteilungen, eine für jeden Sektor, in dem das Unternehmen aktiv ist; sie stützen sich auf die professionelle Arbeit von 50 hochqualifizierten Technikern und Ingenieuren.

Anzeige

Comer Industries' Einsatz für F&E sowie seine 25-jährige Erfahrung in der Entwicklung spezialisierter Gelände-Achsen haben vor Kurzem eine umfassende Neugestaltung der Produktlinie, Lieferkette und Herstellung durch ein damit beauftragtes NPD-Team ermöglicht. Es wurden mehrere Monate lang Kundentests mit geeichten und überwachten Fahrzeuge unter realen Bedingungen ausgeführt und mehrere OEMs planen bereits, die Produkte in ihre Tier3B und Tier4-Fahrzeuge aufzunehmen. Auf der Bauma 2013 werden diese Maschinen ausgestellt.

Die in München gezeigten Comer Industries' Produkte sind das Ergebnis einer Erneuerungsstrategie, die Achsen, Radantriebe und schwere Raupenbaggergetriebe umfasst.

Grundpfeiler dieser Produktpalette sind die Serien von Achsen der neuen Generation, ausgehend von der S-228, die eine höhere Effizienz, eine kompakte Größe und bessere Leistung bei demselben Gewicht bieten, und die Raupenbaggergetriebe 11003 und 7003 für schwere Raupenfahrzeuge (Forstmaschinen, Bohrgeräte und Bagger, Müllpressen, Kräne) und für Winden oder Fräsanwendungen.

Weitere ausgestellte Produkte sind das neue Getriebe PG 3500 PR und die Getriebeserie PG 503 PR für Turmdrehkräne sowie die Achse S-128 für die Anwendung an kompakten Telehandlern und Radbaggern.

S-228-238 starre und lenkbare Differentialachsen

Die S228 wurde ausgehend vom Modell der kleineren S128-Achse entwickelt und dann so ausgearbeitet, dass sie an verschiedenen Maschinen einsetzbar ist, ob bei Erdbewegungs- oder landwirtschaftlichen Anwendungen, und den wachsenden Anforderungen des aktuellen und zukünftigen Marktes gerecht werden kann.

Die kompaktere Achse lässt sich einfacher in der Maschine installieren und liefert bei gleichem Gesamtgewicht eine höhere Leistung dank der hohen dynamischen Last, die durch einen optimierten Entwurf und eine bessere Materialauswahl mit fortschrittlichen CAD-Simulationsprogrammen erreicht wurde. Mit einer zuverlässigen, soliden und skalierbaren Lieferkette entspricht seine verbesserte Effizienz den wachsenden Anforderungen der Hersteller in Bezug auf Energie- und Emissionsreduktion und macht es zu einer flexiblen Lösung für Kunden, die nach ergonomischem Design und Produktivität suchen.

Mit ihrer exzellenten Tragfähigkeit und Bewegungsübertragung sind die starren und lenkbaren S-228-Achsen für die Ausstattung von sehr schweren Maschinen bis zu 24 Tonnen und 100 kW installierter Leistung bestens geeignet. Die Anwendungspalette ist sehr breit und deckt alle Off- und On-Road-Fahrzeuge ab, da die Bremsvorrichtung den strengsten Vorschriften für die Straßennutzung entsprechen.

Spezifische Versionen wurden für Fahrzeugaufhängungen mit Blatt- und Luftfeder entwickelt, durch die sich S228-Achse für die Installation an Straßenfahrzeugen eignet.

Das S-228-Modell ist mit einer dynamischen Last von 10.000 daN und mit einer statischen Last von 18.000 daN erhältlich.

Die S-238-Version, die bei der Bauma zu sehen sein wird, zeichnet sich durch eine dynamische Last von 12.000 daN, eine statische Last von 22.000 daN und ein maximales Drehmoment der Räder von 3.400 daNm aus.

 

Getriebe für schwere Kettenfahrzeuge PGRF 7003, 9003 und 11003

Anzeige

Comer Industries wird die neue Kettengetriebe-Serie PGRF 7003, 9003 und 11003 mit kompakteren, flexibleren, besser austauschbaren und robusteren Produkten einführen, um den technischen Anforderungen der weltweit größten OEMs und ihren immer anspruchsvolleren Bedürfnissen gerecht zu werden.

Diese Einheiten vervollständigen die Kompaktgetriebe-Palette von Comer Industries, die nun bis zu 110.000 Nm Maximalabtriebsdrehmoment bieten: Sie sind ideal für Raupenfahrzeuge, aber auch für Winden oder Fräsanwendungen, und ermöglichen Comer, in neue Marktsegmente einzusteigen und seine Präsenz in den existierenden zu steigern.

Alle Getriebe besitzen:

  • 3-Stufen-Planeten-Untersetzung;
  • große Auswahl an Übersetzungsverhältnissen, von ca. 70 bis 250 für vielfältige Anwendungen;
  • passend für alle üblichen Axialkolbenmotoren von 90 bis 160 cm3, Kartuschenmotoren oder SAE-Montage, mit variabler oder konstanter Verdrängung;
  • Option für eine hydraulische Federbremse (spring applied, hydraulic release – SAHR), die für das maximale Abtriebmoment des Hydraulikmotors ausgelegt ist. Der Bremslösedruck ist so niedrig wie der Betriebsdruck der Maschine, so dass der Kunde kein Druckminderungsventil im Hydraulikkreislauf einsetzen muss;
  • Option zur Unterbrechung: Diese optionale Vorrichtung ermöglicht bei Bedarf das mechanische Abtrennen des kinematischen Schemas vom Hydraulikmotor: Es ist sehr einfach erreichbar und sehr wichtig für die Gebrauchstauglichkeit der Maschine vor Ort im Fall eines Systemausfalls, es kann die normalerweise an Hydraulikmotoren vorhandene Bypass-Option ersetzen.

Die wichtigsten technischen Daten jedes Getriebes in Bezug auf das Abtriebsdrehmoment sind:

  • PGRF 7003:  70.000 Nm Spitzenabtriebsdrehmoment, 35.000 Nm kontinuierlich;
  • PGRF 9003:  90.000 Nm Spitzenabtriebsdrehmoment, 45.000 Nm kontinuierlich;
  • PGRF 11003:            110.000 Nm Spitzenabtriebsdrehmoment, 55.000 Nm kontinuierlich;

Die Comer Industries PGR-Produktlinie reicht bis zu 450.000 Nm und bietet damit ein breiteres Anwendungsfeld für die Getriebe, die auf dem Markt für Ihre Zuverlässigkeit bekannt sind.

Sponsoren