Filter
Zurück
Effiziente und umweltfreundliche Komponenten und Lösungen aus einer Hand zeigt der internationale Technologiekonzern Continental auf der Landmaschinenmesse Agritechnica. Gehe zu Fotos
Effiziente und umweltfreundliche Komponenten und Lösungen aus einer Hand zeigt der internationale Technologiekonzern Continental auf der Landmaschinenmesse Agritechnica.

Continental präsentiert neue Instrumentierungslösung für Landmaschinen

  • Vollprogrammierbarer MultiViu High-Terminal wird auf Agritechnica erstmals gezeigt
  • Kombi-Instrument MultiViu Professional12 verfügt über hochauflösendes 12,3 Zoll Farb-TFT-Display
  • Produkte bedienen den Trend zum vernetzten Fahrzeug, das den Fahrer entlastet

Continental hat die flexibel programmbierbare Instrumentierung der MultiViu-Produktlinie erweitert. Auf der Agritechnica stellt der internationale Automobilzulieferer erstmals den neuen vollprogrammierbaren MultiViu High-Terminal vor und zeigt darüber hinaus das Kombi-Instrument MultiViu Professional12. Beide Produkte bedienen den Trend zum vernetzten Fahrzeug, das den Fahrer durch die übersichtliche Darstellung von Informationen entlastet. Ebenfalls zu sehen ist eine neue Telematik-On-Board-Unit, die Daten vom und ins Fahrzeug überträgt und als zentrale Schnittstelle dient. „Beim Precision Farming spielen automatisierte Arbeitsabläufe, aber auch die Übertragung und Darstellung von Daten eine immer größere Rolle. Unsere Telematik- und Displaylösungen unterstützen die Landwirte dabei, ihre Arbeitsabläufe einfacher, effizienter und damit letztlich auch produktiver zu gestalten“, sagt Dr. Michael Ruf, Leiter der Business Unit Commercial Vehicles & Aftermarket bei Continental.

Mit dem voll-programmierbaren MultiViu High-Terminal können Landwirte alle Funktionen ihres Fahrzeugs und der angehängten Arbeitsmaschinen überwachen und steuern.

Anzeige

Vollprogrammbierbare MultiViu-Instrumentencluster

Mit dem neuen vollprogrammierbaren MultiViu High-Terminal von Continental können Landwirte alle Funktionen ihres Fahrzeugs sowie angehängter Arbeitsmaschinen überwachen und steuern. Das hochauflösende, 12,1 Zoll große Touch-Display zeigt zudem Zusatzinformationen wie Geo- oder Kameradaten an und ermöglicht dem Fahrer, Klimaanlage und Mediaangebote einfach zu bedienen. Darüber hinaus können fahrerspezifische Rechte und verschiedene Fahrmodi festgelegt werden. MultiViu High optimiert damit den Arbeitsalltag vom Rangieren bis hin zur zielgerichteten Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Nutzflächen und entlastet den Fahrer durch die übersichtliche Darstellung in der dreigeteilten Menüstruktur. Es lässt sich einfach bedienen, individuell an Kundenbedürfnisse anpassen und an das ISOBUS-System anschließen. Dank zahlreicher Schnittstellen wie CAN, Audio, USB 2.0 oder WLAN kann die Instrumentierungsplattform in die verschiedensten Systeme integriert werden. Die Bedieneinheit wurde speziell auf die Einsatzbedingungen in der Landwirtschaft konzipiert und ist vor Staub und Schmutz gut geschützt.

Anzeige

Aus der gleichen Produktfamilie stammt das innovative Kombi-Instrument MultiViu Professional12. Das hochauflösende Display sowie hochentwickelte Software-Programme erlauben die schnelle Implementierung einer modernen, ergonomischen Mensch-Maschine-Schnittstelle, die dem Fahrer alle relevanten Informationen seiner Landmaschine selbsterklärend aufbereitet –ob als animierte Texte, Skalen, Bargraphen oder Symbole. Die Umschaltung zu Videobildern erfolgt automatisch oder nach Bedarf. Die vollprogrammierbare Instrumenteneinheit verfügt über ein hochauflösendes 12,3 Zoll Farb-TFT-Display, eine echtzeitfähige 2D-Grafik- sowie Videodarstellung. Zudem sind Schnittstellen für CAN, Audio, Video Ethernet und konfigurierbare Ein-/Ausgänge vorhanden, um Informationen von anderen Komponenten des Fahrzeugs zu verarbeiten.

Das Kombi-Instrument MultiViu Professional12 von Continental verfügt über ein hochauflösendes 12,3 Zoll Farb-TFT-Display, eine echtzeitfähige 2D-Grafik- sowie Videodarstellung.

Effizienter Arbeiten dank neuer Telematik-On-Board-Unit

Mit einer neuen Telematik-On-Board-Unit stellt Continental zugleich eine zentrale Schnittstelle – auch zur Instrumentierung – bereit. An den CAN-Bus der Landmaschine angeschlossen, überträgt sie Daten vom und ins Fahrzeug und ermöglicht damit verschiedenste datenbasierte Anwendungen, etwa beim Einbringen der Ernte. So unterstützt die Continental-Innovation Landwirte dabei, Zeit zu sparen und ihre Arbeit effizienter zu gestalten. Auch beim Leasing von Landmaschinen hilft sie, indem Daten über Einsatzdauer und -ort für die Abrechnung gespeichert werden.

Sponsoren