Filter
Zurück
Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 Allradkipper erfüllen die einsatztaugliche und nachhaltige Abgasnorm Euro VI. Die Fahrzeuge wurden am 25. April von Bundesinnenminister Thomas de Maizière an das THW übergeben. Gehe zu Fotos
Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 Allradkipper erfüllen die einsatztaugliche und nachhaltige Abgasnorm Euro VI. Die Fahrzeuge wurden am 25. April von Bundesinnenminister Thomas de Maizière an das THW übergeben.

Das Bundesinnenministerium investiert in die Fahrzeugflotte des THW

Das Technische Hilfswerk (THW) übernimmt 41 Mercedes-Benz Arocs Allradkipper

  • Bundesinnenminister Thomas de Maizière übergibt neue Einsatz­fahrzeuge an den Präsidenten des THW, Albrecht Broemme

  • Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 Allradkipper erfüllen die einsatztaugliche und nachhaltige Abgasnorm Euro VI

  • Euro VI Motoren verbrauchen signifikant weniger Kraftstoff und haben um mehr als 90 Prozent reduzierte Partikel- und NOx-Emissionen

Am 25. April übergab Bundesinnenminister Thomas de Maizière an den Präsidenten des Technischen Hilfswerks (THW) Albrecht Broemme vor dem Brandenburger Tor neue Einsatzfahrzeuge, darunter auch den Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4. Der Rahmenvertrag des Beschaffungs­amts des Bundesinnenministeriums (BMI) sieht eine Gesamtstückzahl von insgesamt 41 Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 Allradkippern vor. Damit

ist Mercedes-Benz mit dem Arocs in dieser Gewichtsklasse beim THW am stärksten vertreten. Das verjüngt die Fahrzeugflotte nicht nur deutlich, sondern bringt sie mit seinem Euro VI Motor auch auf den neuesten Stand der Emissionsgesetzgebung. Mercedes-Benz ist mit seinem Portfolio vom Sprinter über den Unimog bis zum Arocs Schwer-Lkw ein verlässlicher und innovativer Partner des THW.

Der Deutsche Bundestag hat dem Technischen Hilfswerk ein mehrjähriges, umfangreiches Investitionsprogramm für Einsatzfahrzeuge und Großgeräte bewilligt. Damit werden Fahrzeuge und Großgeräte angeschafft, um die Herausforderungen im Bevölkerungsschutz noch besser zu bewältigen.

Der Präsident des THW, Herr Albrecht Broemme, unterstrich dies vor dem Brandenburger Tor in Berlin: Moderne Einsatzfahrzeuge verbessern sowohl die Einsatzfähigkeit als auch die Attraktivität des THW.“

Kersten Trieb, Leitung Vertrieb Behörden- und Sonderfahrzeuge
Mercedes-Benz Deutschland, ergänzte bei der Übergabe: „Wir freuen uns
sehr, dass sich der Bund bei der Bestellung von neuen Einsatzfahrzeugen bewusst für den Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 mit Euro VI Abgas­technologie entschieden hat und damit eine echte Vorbildfunktion im Sinne des Umweltschutzes übernimmt!“

Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 Allradkipper

Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 für das Technische Hilfswerk

Nach einer Ausschreibung entschied sich das Bundesministerium des Innern für die Beschaffung von 41 Allradkippern des Typs Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 mit einem Kipperaufbau von Meiller. Der beim THW intern
„Lkw-Kipper 9 to geländegängig K 9“ genannte Arocs dient zur Beförderung der dreiköpfigen Einsatzmannschaft und als Geräteträger für die THW-Hilfsausstattungsmodule. Zudem ist die Kombination mit 24-Tonnen-Anhängern möglich – für den Transport von schweren Stromaggregaten, Ponton- und Bootsanhängern oder Tiefladeanhängern für den Transport von Baggern und Radladern. Ob Hochwasser, Ölschäden, Erdbeben oder Sturm­schäden – die Liste der Einsatzoptionen für das THW ist vielfältig. Um diesen Herausforderungen angemessen begegnen zu können, bündelt das THW Personal und Spezialtechnik in unterschiedlichen Einheiten, in denen der Arocs 1835 AK 4x4 jeweils eingesetzt werden kann. Zudem wurden auch Arocs als 6x6 zur Verwendung in der Fachgruppe Wassergefahren beschafft, das heißt als Einheit mit einem schweren Bootsanhänger und einem Ladekran, der das Boot in das Gewässer ablassen kann.

Der Sechszylinder-Reihenmotor OM 936 LA schöpft aus einem Hubraum von 7,7 l eine Leistung von 260 kW (354 PS). Das maximale Drehmoment von 1400 Nm wird über das automatisierte Schaltgetriebe Mercedes PowerShift 3-Getriebe G 211-12 und das Verteilergetriebe VG 1600-3W auf alle Räder über­tragen. Das ClassicSpace L Fahrerhaus ist 2,30 m breit und bietet Platz für drei THW-Helfer und ihre persönliche Ausrüstung. Das 6785 mm lange Fahrzeug hat einen Radstand von 3900 mm.

Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4x4 Allradkipper

Zuverlässiger Einsatz von Euro VI in Mercedes-Benz Einsatzfahrzeugen

Die Euro VI Technologie wurde von Mercedes-Benz 2011 als erster Hersteller noch vor der gesetzlichen Frist auf den Markt gebracht und hat sich auch bei Einsatzfahrzeugen des THW, im Katastrophenschutz und im Feuerwehreinsatz seither bestens bewährt. Hiermit setzt die öffentliche Hand vorbildhaft auf die moderne und umweltschonende Euro VI Abgasnorm.

Die Euro VI Motoren sind bereits aus niedrigen Drehzahlen heraus besonders durchzugsstark. Dabei verbrauchen sie, trotz der gegenüber Euro V um mehr als 90 Prozent reduzierten Partikel- und NOx-Emissionen, deutlich weniger Kraftstoff. Die Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro VI mit gekühlter Abgas­rückführung sowie einer kompakten Abgasbox, in der ein SCR-System und ein geschlossener Partikelfilter platzsparend integriert wurden.

Quelle: Daimler AG

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe