Filter
Zurück
Mercedes-Benz Atego Gehe zu Fotos
Mercedes-Benz Atego

Der Atego – solider Bauarbeiter im mittelschweren Segment

  • Vielseitiger Lkw für Bau- und Baunebengewerbe

  • Anzeige

    Vier Fahrerhaus-Lösungen mit 2,3 m Breite

  • Moderner Arbeitsplatz und hohem Fahr- und Federungskomfort

  • Sparsame Vier- und Sechszylinder-Motoren für den Antrieb

  • Manuelle und automatisierte Schaltgetriebe verfügbar

Zum leistungsstarken A-Team von Mercedes-Benz gehört neben Actros und Arocs auch der Mercedes-Benz Atego. Einsatzspezifisch reicht die Spanne des Atego für den Bauverkehr von 7,49 t bis 16 t zulässiges Gesamtgewicht. Der wirtschaftliche und funktionelle Atego profitiert dabei von seiner Erfahrung: Mercedes-Benz fertigt ihn seit über 20 Jahren, mittlerweile in dritter Generation. Der wendige Lkw aus dem mittelschweren Segment rundet das Bau-Programm weiter nach unten ab. Seine Stärke liegt in der Vielseitigkeit im Bau- und Baunebengewerbe. Dank kompakter Bauweise und vielfältigen Aufbaumöglichkeiten geht ihm jeder Auftrag leicht von der Hand.

Die Individualität des Atego beginnt beim Fahrerhaus. Zur Wahl stehen insgesamt vier Fahrerhaus-Ausführungen. Ideal für enge Gassen und Hinterhöfe bietet sich für Kipper das schmale S-Fahrerhaus ClassicSpace mit 2,3 m Breite in kurzer oder um 180 mm verlängerter Variante an. Es bietet kompakte Außenmaße bei ausreichend Platz innen. Trotz der angetriebenen Vorderachse bleibt auch bei den 4x4-Varianten des Atego die Fahrzeugbreite bei 2,3 m. Je nach Einsatzgebiet kommen zuschaltbarer oder permanenter Allradantrieb für eine erhöhte Traktion im Gelände in Frage.

Der Arbeitsplatz im Atego zeichnet sich durch einen bequemen, niedrigen Einstieg, das vielseitige Kombiinstrument in zwei Varianten und ein Multifunktions-Lenkrad sowie eine herausragende Ergonomie aus. Für hohen Fahr- und Federungskomfort auf und abseits der Straßen ist der Atego mit gewichtsoptimierten Mehrblatt-Parabelfedern ausgestattet. Zusätzlich können Käufer zwischen Stahl/Luft- oder Vollluftfederung wählen.

Vier- und Sechszylindermotoren besorgen den Antrieb

Für den Antrieb sorgen zwei unterschiedlich große Motoren mit insgesamt sieben Leistungsstufen. Die effizienten Vier- und Sechszylindermotoren leisten viel und verbrauchen wenig. Der 5,1 Liter große Vierzylinder-Reihenmotor (OM 934) stellt 115 bis 170 kW (156 bis 231 PS) Leistung und 650 bis 900 Nm maximales Drehmoment zur Verfügung. Der 7,7 Liter große Sechszylinder-Reihenmotor (OM 936) liefert hingegen 175 bis 220 kW (238 bis 299 PS) und 1000 bis 1200 Nm Drehmoment.

Anzeige

Die dreistufig schaltbare Motorbremse mit bis zu 235 kW Bremsleistung steht für die Atego-Modelle ab 9,5 t Gesamtgewicht serienmäßig zur Verfügung und reduziert den Verschleiß der Betriebsbremse. Für noch mehr Sicherheit ist auf Wunsch die Dauerbremse High Performance Engine Brake mit bis zu 300 kW Bremsleistung möglich.

Getriebe nach Wahl und Einsatzbedingungen

Die Kraftübertragung im Atego übernimmt serienmäßig die Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3 mit sechs, acht- oder neun Gängen. Die zwei Fahrprogramme „Power“ oder „Offroad“ mit zuschaltbaren Fahrmodi passen den Atego an den individuellen Einsatz an. Die Schaltautomatik sorgt für präzise Gangwahl, kurze Schaltzeiten, hohen Fahrkomfort und ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit. Wahlweise sind auch manuelle Schaltgetriebe mit pneumatischer Schaltkraftunterstützung und sechs oder neun Gängen für den Atego zu haben.

Quelle: Daimler Communications

Sponsoren