Filter
Zurück
Terex SK 452-20 Hammerkopf-Turmdrehkran Gehe zu Fotos
Terex SK 452-20 Hammerkopf-Turmdrehkran

Der neuen Terex® SK 452-20 Hammerkopf-Turmdrehkrans

Entwickelt für größere Lasten und höhere Hubgeschwindigkeit

Bei der diesjährigen CONEXPO-CON/AGG in Las Vegas können Kunden die neuesten Terex Innovationen persönlich in Augenschein nehmen. Vertreter von Terex Cranes stehen am Stand 3382 im „Gold“-Außenbereich zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und Kunden die neuesten Merkmale des SK 452-20 Hammerkopf-Turmdrehkrans vorzuführen.

Terex Cranes hat sein Portfolio aus Turmdrehkranen um den neuen Hammerkopf-Turmdrehkran vom Typ Terex® SK 452-20 erweitert. Dank verschiedener mechanischer und konstruktiver Verbesserungen verfügt der SK 452-20 über eine maximale Tragfähigkeit von 20 t, bzw. 2,5 t an der Auslegerspitze. Ausgestattet mit einem neuen Windensystem überzeugt dieses Modell zudem mit einer beeindruckenden Hubgeschwindigkeit von 190 m/min und einer höheren Seiltrommel-Kapazität von 990 m.

„Der SK 452-20 ist ein neues Modell, das auf unserem erfolgreichen SK 415-20 basiert und an dessen Entwicklung unsere Kunden einen großen Anteil hatten“, erklärt Angelo Cosmo, Product Marketing Manager bei Terex Cranes. „Wir haben die Geschwindigkeit der Winden um 70 Prozent gesteigert und die Seillänge sogar um 90 Prozent – letzteres entspricht zusätzlichen 30 Stockwerken, die unter der Hakenhöhe erreichbar sind. Darüber hinaus haben wir konstruktive Veränderungen vorgenommen, die sowohl den Aufbau als auch den Transport beschleunigen und vereinfachen. Diese Verbesserungen helfen unseren Kunden, ihre Betriebskosten zu senken und gleichzeitig eine hohe Investitionsrendite zu erzielen.“

Die neue Seilwinde am SK 452-20 Hammerkopf-Turmdrehkran basiert auf bewährter Technologie, die dem Bediener ein gleichermaßen sicheres und effizientes Arbeiten ermöglicht. Der Wechselstrommotor der Winde nutzt einen Frequenzumrichter für eine feinfühlige und präzise Ansteuerung der Hubbewegungen. Gleichzeitig sorgt eine Regeleinrichtung für Redundanz, indem sie kontinuierlich die Leistungsdaten überwacht und den Bediener über den Kranstatus informiert. Die Endschalter werden von der Kabine aus elektronisch kalibriert. Da die Seilwinde auf einem separaten Rahmen angebracht ist, der sich einfach montieren und demontieren lässt, verringern sich die Logistikkosten für die Aufbauten des Krans, indem kostengünstigeres Transportgerät verwendet werden kann.

Das neue Schwenksystem besteht aus drei 7,5-kW-Motoren (10 PS), die Schwenkgeschwindigkeiten von bis zu 0,99 U/min ermöglichen. Hierbei kommt ein Frequenzumrichter für alle drei Motoren zum Einsatz. Um den Wartungsaufwand zu senken, ist das Schwenksystem darüber hinaus mit einer automatischen Schmierung ausgerüstet.

Die Plattform auf dem Gegenausleger des SK 452-20 wurde modifiziert, um den Bewegungsspielraum der Techniker beim Auf- und Abbau sowie bei Wartungsarbeiten zu vergrößern. Die eingebauten Kabelkanäle sorgen für eine bessere Führung der Kabel. Außerdem erfolgt die Verbindung von Windeneinheit und Gegenausleger über zwei Bolzen an der Rückseite der Einheit, die sich zum Transport schnell einsetzen lassen. Ebenso reduzieren die herunterklappbaren Handläufe den Montageaufwand und die Transportabmessungen.

Der Terex SK 452-20 lässt sich mit zwei unterschiedlichen Turmsystemen aufbauen: TS212 und HD23. Die maximal erreichbare freistehende Höhe bei Standardkonfiguration beträgt 88,7 m. Eine Kombination verschiedener Türme ist darüber hinaus möglich, sodass den Kunden eine Reihe von Hakenhöhen zur Verfügung steht, um unterschiedlichen Anforderungen am Einsatzort gerecht zu werden. Die vormontierte Aluminiumleiter des Krans ist bis zu 70 Prozent leichter als Vorgängermodelle, sodass weder Zusatzeinrichtungen noch ein Kran notwendig sind, um die Leiter zu bewegen oder zu installieren.

Die Kabine vom Typ Terex EVO15 am SK 452-20 Kran verfügt über fünf große Fenster für herausragende Rundumsicht sowie ein 17,8 cm (7 Zoll) großes, blendfreies Farbdisplay mit mehreren Bediensprachen. Es hält sämtliche Informationen bereit, die der Bediener während der Arbeiten und zur Fehlersuche benötigt. Die neue, ergonomische Joystick-Bedienung ermöglicht dem Bediener zudem ein präzises Manövrieren der Lasten. Laufkatze und Gegenausleger des Krans können darüber hinaus mit Kameras ausgestattet werden, die für einen guten Blick auf die Baustelle von der Kabine aus gesteuert werden. Auch für eine Fernüberwachung ist der Kran vorbereitet.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe