Filter
Zurück
ROBOMAG BW154, eine komplett autonome Tandemwalze zur Asphaltverdichtung Gehe zu Fotos
ROBOMAG BW154, eine komplett autonome Tandemwalze zur Asphaltverdichtung

Die Unternehmen der FAYAT Gruppe zeigen auf der bauma eine Vielzahl an Innovationen: Autonome Maschinen, alternative Antriebstechnologien und viele Anwendungen im Bereich der Digitalisierung

Unter dem Motto „Think Further“ präsentieren die Unternehmen der FAYAT Gruppe Maschinen und Technologien für die Zukunft des Straßenbaus, sowie der Instandsetzung und Erneuerung von Straßen. Mit Innovationen wie alternativen Antrieben und weiteren Technologien zur Reduzierung von Energieverbrauch, autonomen Maschinen und digitaler Integration zeigt die Fayat Gruppe, wie nah man an der Realisierung dieser Ideen ist.

2018 war ein vielversprechendes Jahr für die FAYAT Gruppe. Ein starkes Umsatzwachstum und die erfolgreiche Einbindung von Dynapac bedeutete ein Rekordumsatz von 4,4 Milliarden Euro. Dies zeigt sich auch in der Mitarbeiteranzahl der Gruppe, die mittlerweile bei mehr als 21.000 Beschäftigen liegt. Dadurch kann die FAYAT Gruppe ihre starke Position nutzen, um den zentralen Herausforderungen des Marktes zu begegnen.

Jörg Unger, Präsident der FAYAT Road Equipment Division, dazu: „Wir sehen drei Haupttrends in der Branche: autonome Maschinen, Reduzierung von Emissionen, zum Beispiel durch alternative Antriebstechniken und Digitalisierung. Diese findet besonders bei der Planung und Dokumentation von Baustellen, aber auch bei Fahrassistenzsystemen zur Verbesserung der Arbeitsqualität und Arbeitssicherheit Anwendung. Die FAYAT Gruppe präsentiert Lösungen zu all diesen Themen.“MARINI-ERMONT EXPLORER, das neu patentierte und super-mobile Konzept einer Asphaltmischanlage

Anzeige

Die Entwicklung steht in der Branche zwar noch am Anfang aber das Interesse an autonomen Maschinenkonzepten steigt sowohl auf Kunden- als auch auf Herstellerseite. Auf der bauma zeigt BOMAG zum ersten Mal den ROBOMAG BW 154, eine komplett autonome Tandemwalze zur Asphaltverdichtung. Gestützt von GPS-Daten und Geofencing kann ROBOMAG autonom einen vordefinierten Bereich verdichten. Die Maschine ist mit dem ASPHALT MANAGER von BOMAG ausgerüstet und erzielt damit ein optimales Verdichtungsergebnis. Interne Sensoren zur Umfelderkennung verbessern außerdem die Sicherheit.

An autonomer Technologie präsentiert SECMAIR das SMART ROAD PATCH System, mit dem Straßenschäden automatisch ermittelt und das Reparaturprogramm gestartet wird.

MARINI und MARINI-ERMONT, Hersteller von Batch- und kontinuierlichen Asphaltmischanlagen, konzentrieren sich auf die Verbesserung der Mobilität und Nachhaltigkeit ihrer Anlagen. MARINI führt die neue XPRESS 2000 vor, eine komplette Anlage, die in nur zwei Container passt. Das Plug & Play System ermöglicht Kosteneinsparungen durch einfachen Transport und einen schnellen Aufbau. MARINI-ERMONT stellt die kontinuierliche Asphaltmischanlage EXPLORER vor. Das neu patentierte und super-mobile Konzept einer Asphaltmischanlage ist einzigartig auf der Welt. Basierend auf Containern mit onboard Intelligence ist die Mischanlage so konzipiert, dass sie auf die Mobilitätsanforderungen ihrer Kunden abgestimmt ist und gewährleistet so Wettbewerbsfähigkeit und Reaktivität. Beide Firmen zeigen außerdem Mischanlagen, die die Verwendung von bis zu 100 % RAP (Recycelter Asphalt) erlauben: den Master Tower von MARINI und den TRX100 von MARINI-ERMONT.MARINI MASTER TOWER, Mischanlage, die Verwendung von bis zu 100 % RAP (Recycelter Asphalt) erlauben

BOMAG zeigt zur Emissionsreduzierung außerdem verschiedene Maschinen aus der aktuellen Produktpalette mit Hybrid-, Gas- und Elektroantrieb. Darüber hinaus werden auch innovative Technologien zur Reduzierung von Emissionen gezeigt, die nicht nur durch Maschinenmotoren, sondern auch beim Arbeitsprozess entstehen. Zum Beispiel setzt das Asphaltfräsen auf Straßenbaustellen bis zu 100 Mal mehr Feinstaub frei als durch den Motor. Deswegen hat BOMAG die ION DUST SHIELD-Technologie entwickelt, die für den bauma Innovationspreis nominiert wurde. Die Technologie lässt den Feinstaub durch Ionisierung verklumpen und bindet ihn so zu gröberen Staub. Dies bedeutet eine Reduzierung des Feinstaubs von über 80 %. Davon profitieren nicht nur der Maschinenführer, sondern vor allem die Umwelt.

Im Zuge der aktuellen Haupttrends Digitalisierung und Fahrassistenzsysteme bringt DYNAPAC SEISMIC auf den Markt, ein neues System, dass es Walzen erlaubt, die optimale Frequenz für jedes zu verdichtende Material zu ermitteln und automatisch die Amplitude anzupassen. Dies bedeutet eine Energieeinsparung von bis zu 30 %.

Anzeige

BOMAG und DYNAPAC geben auch eine Partnerschaft mit Volz Consulting für die Digitalisierung im Straßenbau bekannt. Gemeinsam wird ein Planungs-, Echtzeitüberwachungs- und Dokumentationssystem für Asphaltbaustellen präsentiert. Das System besteht aus einer Reihe von Modulen, die eine digitale Planung der Baustelle erlauben und damit Effizienzsteigerungen ermöglichen. Echtzeitverfolgung von Baumaschinen und Materialfluss garantieren so optimale Resultate auf der Baustelle.

BOMAG präsentiert außerdem die neue App BOMAP auf der bauma. Sie verbindet GPS- und Maschinendaten um die erreichte Verdichtungsleistung zu dokumentieren und zeigt die Überfahrten auf einer Karte an. Diese Art der Dokumentation war schon vorher mit dem BOMAG BCM Net System verfügbar, aber durch die Lösung als App wird nun Spezialhardware überflüssig.DYNAPAC SEISMIC bedeutet eine Energieeinsparung von bis zu 30 %

Die beeindruckende neue Produktpalette an Maschinen und Technologien, die von der FAYAT Gruppe auf der bauma präsentiert werden, macht sie zum führenden Kontakt für Firmen, die an neuen Trends interessiert sind.

Quelle: FAYAT GROUP

Sponsoren