Filter
Zurück
MB Crusher, Backenbrecherlöffel Gehe zu Fotos
MB Crusher, Backenbrecherlöffel

Die Weinlese ist noch nicht vorbei... nutzen Sie auch die Pfähle!

Für den Landwirtschaftssektor stellt der Wechsel der Jahreszeiten eine Variable von großer Wichtigkeit dar.

Mit MB Crusher kann jede Jahreszeit die ideale Gelegenheit sein, um die Verschwendungen zu reduzieren und die Gewinne zu steigern.

Pfähle aus Stahlbeton sind für landwirtschaftliche Betriebe beim Obst- und Weinanbau ein nützliches und praktisches Werkzeug, um die neuen Pflanzen zu stützen. In der Phase des Herausnehmens, wenn die Pflanzen ausgetauscht oder in andere Terrains versetzt werden sollen, werden sie jedoch zum Problem.

Die Herausnahme der Kulturen ist eine komplexe Operation, die für die Betriebe häufig kostspielig wird, da sie eine große Menge an Abfällen produziert, bei denen es sich sowohl um organische Abfälle als auch um die besagten Betonpfähle handelt. Insbesondere die alten Betonpfähle gelten als Sondermüll und ihre Entsorgung bringt hohe Kosten und einen großen bürokratischen Aufwand mit sich, da sie umweltfreundlich und entsprechend der lokalen Bestimmungen durchgeführt werden muss.

Wie kann man aber nachhaltig und gleichzeitig gewinnbringend entsorgen? Mit der Absicht, sein Maschinensortiment in verschiedenen Anwendungsbereichen zu testen, hat MB Crusher seine Backenbrecherlöffel von einigen Weinbauern aus der Region Venetien genau in dieser delikaten Phase der außergewöhnlichen Instandhaltung der Weingüter ausprobieren lassen.

Die Backenbrecherlöffel von MB wurden, dank der besonderen Geometrie des Backenbrechermunds, bereits mit Erfolg für die Zerkleinerung und Entsorgung von Eisenbahnquerschwellen und für die Volumenreduzierung von Lichtmasten eingesetzt. Hierbei handelt es sich um sehr widerstandsfähige, platzraubende und voluminöse Abfallstoffe. Warum sollte man die Backenbrecherlöffel also nicht auch an den Stahlbetonpfählen der Weingüter und Obstgärten testen?

Aber wie würden sich die Backenbrecherlöffel bei der Zerkleinerung der Stahlbetonpfähle mit Federstahl verhalten?

Würde die charakteristische „Kräuselung“ des Stahls die Zerkleinerungsoperationen behindern, sobald dieser vom Beton befreit worden wäre?

Es reichten wenige Minuten der Arbeit, um festzustellen, dass das Recycling der Pfähle nachhaltig und gewinnbringend und außerdem gemäß der gesetzlichen Bestimmungen sein könnte, die für diesen Sektor gelten. Es wäre unmöglich gewesen, einen herkömmlichen fest installierten oder mobilen Backenbrecher zu verwenden, da der Federstahl, ebenso wie die Gerüste der Querschwellen oder Lichtmasten, das Gummi-Transportband des Backenbrechers beschädigt und zu möglichen Maschinenstopps und folglich zu einer Steigerung der Kosten geführt hätte.

Seitdem gehören die Produkte von MB Crusher zu den Maschinen, die im vollen Umfang auch im Sektor der Landwirtschaft und des Weinbaus eingesetzt werden. Das Sortiment wurde erweitert und im Laufe der Zeit hat sich auch die Arbeitsmethode verfeinert, welche den kombinierten Einsatz verschiedener Maschinen vorsieht: die Sortiergreifer ermöglichen das Zusammenfassen der Pfähle in Bündeln, um die folgenden Phasen leichter abwickeln zu können. Die Backenbrecherlöffel hingegen, die direkt auf dem auf der Baustelle vorhandenen Bagger montiert werden, dienen zur Volumenreduzierung des Betons.

Die mit einem exklusiven patentierten Magnetabscheider ausgestatteten Backenbrecherlöffel von MB ermöglichen, das Eisen, welches für andere Baustellenanwendungen wiederverwertet werden kann, vom Beton zu trennen. Die Betonpfähle stellen, genau wie die alten Eisenbahnquerschwellen oder die Lichtmasten, nicht mehr nur einen Abfallstoff dar, der entsorgt werden muss; sie werden zu Material, das für neue Anwendungen wiederverwertet oder weiterverkauft werden kann. Die Präzision der Produktion ermöglicht nämlich, das Material in gleichmäßige Stückgrößen zu verarbeiten und zu ordnen und somit Materialien, die vorher nur als Abfallstoffe galten, neues Leben zu verleihen.

Quelle: MB S.p.A.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe