Filter
Zurück
Radlader DL280-5 Gehe zu Fotos
Radlader DL280-5

Doosan präsentiert den neuen Radlader DL280-5 auf der Agritechnica

Der neue Radlader DL280-5 wurde speziell für landwirtschaftliche Anwendungen entwickelt und ist das Highlight des Doosan-Standes E03 in Halle 6 auf der Agritechnica 2019. Der DL280-5 stellt die neueste Entwicklung des aus 13 Modellen bestehenden Hochleistungssortiments an Doosan-Radladern dar. Die Gewichtsklassen der Doosan Radlader reichen von 12 bis 36 Tonnen. Der neue DL280-5 bietet hohe Leistung und hohe Produktivität mit unschlagbarer Ausbrechkraft, Kipplast und verbesserter Leistung für alle Arten von Arbeiten rund um den Hofbetrieb, einschließlich Futtermanagement und Arbeiten an Silage- und Gülleklammern. Er lässt sich mit einer Vielzahl von Anbaugeräten wie klappbaren Silagegabeln und -greifern ausstatten, was ihn zu einer sehr vielseitigen und leistungsstarken Maschine für eine Vielzahl von Aufgaben in der Landwirtschaft macht.

Anzeige

Der DL280-5 wird vom bewährten 5,9 l Doosan DL06 Dieselmotor mit 128 kW (174 PS) Leistung angetrieben. Die Motorleistung wird über drei unterschiedliche Arbeitsmodi verwaltet: ECO, Normal und Power für bestmögliches Drehmoment und optimale Leistung zur Bewältigung selbst härtester Arbeitsbedingungen bei gleichzeitig wirtschaftlichstem Kraftstoffverbrauch. Standardmäßig sorgt eine automatische Motorabschaltung für eine Reduzierung der Motorleerlaufzeit und vermeidet somit übermäßigen. Die Bediener können die Zeitsteuerung dieser Funktion einfach über den LCD-Bildschirm in der Kabine einstellen.

Der vordere Hebearm wird durch ein geschlossenes Zentralhydrauliksystem und einer Axialkolbenpumpe mit einer Leistung von 210 l/min angetrieben. Dieses System bietet eine maximale Hydraulikleistung, ohne Kapazitätsüberschuss zu produzieren. Dadurch sind Kraftstoffeinsparungen, eine Verlängerung der Lebensdauer und die Zuverlässigkeit lebenswichtiger Komponenten möglich.

Hohe Ausbrechkraft

Der DL280-5 besitzt eine Z-Kinematik mit einfachem Hubkolbensystem für Hochleistungsanwendungen. 145 kN Ausbrechkraft wird mit einem über den gesamten Bewegungsbereich konstanten Schaufelwinkel kombiniert. Die Schaufelwinkel sind darüber hinaus in der Fahrposition und am Boden optimiert. Der Hubarm profitiert von einem (oftmals als „hydraulische Schwingungsdämpfung“ bezeichnetem) Lastisolierungssystem (LIS). Dieses Standard-Leistungsmerkmal sorgt für eine erhebliche Verbesserung des Fahr- und Maschinenführerkomforts des Radladers, da eine sanfte Fahrt über unebenes Gelände sowie reduzierte Zykluszeiten und dadurch eine verbesserte Fahrzeugstabilität in der Bewegung ermöglicht wird.

Der DL280-5 verfügt über ein Betriebsgewicht von über 15 Tonnen und ist mit ZF- Sperrachsen ausgestattet. Die Kraftübertragung an die Räder erfolgt über das automatische Powershift-Drehmomentwandlergetriebe von ZF, das über vier Gänge und drei Fahrmodi verfügt und eine hohe Leistung für eine möglichst hohe Traktionskraft bietet. Das Übersetzungsverhältnis der Gänge wurde optimiert. Sanfte und ruckfreie Schaltvorgänge sorgen für hohen Fahrerkomfort.

Der DL280-5 setzt Reifen vom Typ 750/65 R26 ein, die über verstärkte Achsen angetrieben werden, was eine hohe Belastbarkeit sicherstellt. Die Sperrdifferenziale an der Vorder- und Hinterachse sorgen automatisch für maximale Traktionskraft und problemloses Fahren auf weichem und schlammigem Untergrund, ohne dass eine manuelle Differenzialsperre erforderlich ist. Sie reduzieren auch das Durchdrehen und übermäßigen Verschleiß der Reifen. Eine ebenfalls verfügbare hydraulische Differenzialsperre kann automatisch aktiviert werden, bevor ein Reifen durchdreht.

neuen Radlader

Modernstes Bedienerumfeld

Die Arbeitsumgebung entspricht dem neuesten Stand der Technik und bietet einen modernen und ansprechenden Arbeitsraum mit reichlich Kopffreiheit; die vollständige Sitzbeweglichkeit ermöglicht viel Beinfreiheit. Ein äußerst bequemer Grammer-Sitz mit vertikaler und horizontaler Aufhängung, Heizung und vollständiger Einstellbarkeit gehört zur Serienausrüstung.

Von besonderem Interesse für den Hofbetrieb ist, dass der Maschinenführer den Vorteil zusätzlicher konvexer Spiegel am seitlichen Spiegelrahmen nutzen kann. Der durch die konvexen Spiegel breitere Sichtwinkel und die zusätzliche Sicht an der Maschinenaußenseite sorgen für sicheres Rangieren des Radladers im Hof.

Eine Heckkamera sorgt für klare Sicht auf den Bereich hinter der Maschine und damit für zusätzliche Sicherheit. Das Vollfarbdisplay in der Kabine zeigt dem Maschinenführer, was die Kamera sieht. Die Rundumsicht ermöglicht Sicht auf sich von hinten nähernde Fahrzeuge oder Personen am Boden. Darüber hinaus ermöglichen Anzeigen auf dem Bildschirm eine gute Einschätzung von Entfernungen.

Alles unter Kontrolle - auch online

Anzeige

Der DL280-5 wird in Serienausrüstung mit dem Telematiksystem DoosanConnect geliefert, sodass Kunden die Maschine fernlokalisieren und die Betriebs- und Produktionsparameter der Maschine fernsichern und -überwachen können. Über einen PC oder über ein mobiles Gerät lassen sich eine Vielzahl von Daten abrufen - Kraftstoffverbrauch, Leistung, Maschinennutzung, GPS-Position, usw. Es ist auch möglich, Alarmmeldungen und Wartungsintervalle anzuzeigen. Der Besitzer ist in der Lage, den Maschinenbetrieb leicht zu analysieren und seine Arbeit zu planen - hierfür stehen ihm alle Daten zur Verfügung.

Quelle: DOOSAN INFRACORE EUROPE B.V.