Filter
Zurück

Doppel-Interview im Hause MB Crusher

MB-HDS-Schaufelseparator
MB Crusher International, Europa
Gehe zu Fotos
MB-HDS-Schaufelseparator

Wir haben den MB-S-Sieblöffel und den MB-HDS-Schaufelseparator von MB Crusher befragt, um die Funktion und Stärken ihres Einsatzes auf der Baustelle zu verstehen.

Anzeige

Mehr als ein Jahr ist seit der Bauma 2019 vergangen, als MB Crusher den neuen MB-HDS-Schaufelseparator weltweit auf den Markt brachte. Die Schlangenmenschen auf der Bühne, die Lichter, die Musik, alles ist eine ferne Erinnerung. Was getan werden musste, wurde getan, die neuen Geräte arbeiten bereits auf Baustellen der ganzen Welt, aber eine Frage bleibt.
Mehr als ein Frage, ein Gespräch im Hintergrund. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, mit den Beteiligten zu sprechen, um einige Hinweise zu geben, für diejenigen die sie auf der Baustelle nutzen möchten,

MB-HDS, sag die Wahrheit, bist du hier, um den MB-S-Sieblöffel zu ersetzen, der lange vor Dir geboren wurde?

MB-HDS: Absolut nicht! Wir sind zwei unabhängige, aber komplementäre Produkte. Es mag kompliziert erscheinen, aber in Wirklichkeit ist es sehr einfach. Jetzt versuche ich es Ihnen anhand einiger Beispiele zu erklären. Auf einer Baustelle in den USA musste der Sand für ein Kanalisierungsprojekt von den Steinen getrennt werden. Hier war ich in diesem Fall die bessere Wahl. Der Grund? Einfach, weil die Art und Weise, wie ich das Material siebe und mit der ich gebaut wurde, es ermöglicht, das Material ohne Verluste präzise über den Graben zu befördern. In Spanien hingegen wurde ein MB-S14-Sieblöffel ausgewählt, um den Strand zu reinigen. In diesem Fall war dies die beste Wahl.

MB-S14 - 20x20 - Caterpillar 316 FL -Czech Republic

MB-S: Ja, tatsächlich war es auf dieser Baustelle in Valencia notwendig, den Sand vom Abfall zu trennen, um sich auf die Sommersaison vorzubereiten. In diesem Fall war genau die Ausgangsgröße des Materials wichtig: Der Korb mit den Löchern in geeigneter Größe wurde ausgewählt und größere Teile konnten nicht passieren. 

Ok, ich verstehe, also siebt Ihr den Sand unterschiedlich, was noch?

MB-HDS314: Wir waren beide in Ungarn, um Boden zu behandeln. In beiden Fällen musste man ein sehr fein gereinigtes Material bekommen. Auf der ersten Baustelle - dem Bozsik-Stadion - musste die Erde gesäubert werden, um sie als Bodenbelag für das Fußballfeld wiederverwenden zu können. An der anderen Stelle wurde jedoch ein langer Kanal gebaut, um die Rohre von einem Gefängnis zu einem neuen Komplex im Bau zu bringen. Theoretisch könnten beide an beiden Standorten eingesetzt werden. Aber was bestimmte die Wahl des einen Gerätes über das andere? Es genügte, auf den Boden zu schauen, um sofort zu verstehen, welches man verwenden sollte.

MB-S18: Ich habe mich mit einem 10x10 mm Korb um das Fußballfeld gekümmert. Die ausgegrabene Erde war trocken, enthielt aber von allem etwas, so dass sie gereinigt und gleichmäßig verteilt werden musste, um dann den Rasen zu verlegen. Auf der anderen Seite war die Erde nass und einige Klumpen hatten sich verdichtet: Dies war eine perfekte Arbeit für den Schaufelseparator, dem HDS, der es mit seinen Wellen schafft, die Klumpen zu brechen und sie zu sieben, selbst wenn sie nass sind. 

Also verstehe ich richtig, dass es die Art der Bearbeitung ist, die euch unterscheidet, die zu erledigende Arbeit und das Ergebnis, das man erzielen möchten?

MB-S: Ja, genau. Nehmen wir als Beispiel Materialien wie Stein und Schotter, wir arbeiten beide mit Leichtigkeit. Der Unterschied liegt genau in dem Ergebnis, das man erzielen möchte. Als Sieb mit einem Korb bin ich in Ordnung, wenn es darum geht, feines von großem Material zu trennen und gleichmäßige Größen zu erhalten, kurz gesagt, hochwertiges Material, das gebrauchsfertig ist. In der Tschechischen Republik wurde ich verwendet, um Material für den Bau eines Teils eines Eisenbahnnetzes zu sieben. Hier war die Ausgabegröße wichtig, gerade weil sie für die Art der Arbeit erforderlich war.

HDS: Ich habe inertes Abbruchmaterial bearbeitet. In diesem Fall war es notwendig, die Arbeit schnell zu erledigen und größere Mengen an Material zu produzieren. 

Aber mal ehrlich, gibt es Dinge, die einer tun kann und der andere nicht? Komm schon, mindestens eins.

HDS: Ja, es gibt Materialien und Verfahren, die für das eine oder andere besser geeignet sind. Nehmen wir als Beispiel die Kompostierung: Ich kann dank der Bewegung meiner Wellen leicht belüften und aufbrechen. Ich kann Ihnen zwei Beispiele nennen, eines in Frankreich, wo das Material mit dem Modell MB-HDS320 ausgesiebt wurde, und das andere in Deutschland, wo die Arbeit mit einem kleineren Modell, dem MB-HDS314, durchgeführt wurde. Gleiches gilt für Zweige und Reisig, die von meinen Wellen zerhackt wurden und dann aufbereitet werden können.

MB-HDS320 - Kobelco SK300LC -USA

Anzeige

MB-S: Mit meiner Zentrifugalkraft ist es unmöglich den Kompost zu bearbeiten, nur die Tatsache das alles verklumpen würde und das Ergebnis wäre nicht das gewünschte. Auf der anderen Seite geht es mir gut, wenn das Material abrasiv ist oder wenn Schrott aus Eisen oder Stahl verarbeitet wird. Bei diesen Materialarten würde es zu einem übermäßigen Verbrauch der Wellen beim HDS kommen, was bei mir nicht der Fall ist. Mit meinem Korb kann ich das Material sieben und auf die gewünschte Größe selektieren und es problemlos trennen. Zum Beispiel bei Schrott bleibt das Eisen im Korb und die Erde / Staub / Flocken kommen heraus.

Feinde / Freunde? Nein, nur zwei Geräte, die sich ergänzen, je nachdem, welches Ergebnis Sie erzielen möchten und welche Art von Arbeit Sie erledigen müssen.

Vielleicht wäre es eine gute Idee, beide auf der Baustelle zu haben.

Quelle: MB Crusher Press Office