Filter
Zurück
ETV 216i Gehe zu Fotos
ETV 216i

ETV 216i gewinnt IFOY in der Kategorie Warehouse Truck

  • Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer überreicht Preis in Wien

  • Anzeige

    Jury begründet Entscheidung mit überragendem Kundennutzen

  • Kompakt und Ergonomisch durch integrierte Lithium-Ionen-Batterie

Jungheinrichs ETV 216i, der weltweit erste Schubmaststapler mit vollständig integrierter Lithium-Ionen-Batterie, wurde am Freitagabend in Wien mit dem Ifoy-Award ausgezeichnet. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer überreichte den Preis in der Wiener Hofburg an Jungheinrich-Vertriebsvorstand Christian Erlach. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury war der „überragende Kundennutzen“ des ETV 216i. In ihrer Urteilsbegründung hob die Jury hervor, dass die Integration einer individuell gefertigten Lithium-Ionen-Batterie eine neue Generation von Fahrzeugen ermöglicht. Erlach erklärte: „Als erster Hersteller der Branche nutzen wir konsequent die Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie schon beim Design unserer Fahrzeuge. Durch die fest verbaute Batterie ist der ETV 216i das kompakteste und leistungsfähigste Fahrzeug seiner Klasse. Jungheinrich-Kunden profitieren von besserer Ergonomie, leichterer Manövrierbarkeit und höherer Effizienz. Wir werden zukünftig auch bei anderen Fahrzeugtypen konsequent diese Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie im Designkonzept nutzen und damit eine völlig neue Generation von Flurförderzeugen schaffen.“ Dank der fest verbauten Batterie hat das Fahrzeug ein besonders kompaktes Design und sorgt so für eine höhere Agilität im Lager. Der ETV 216i bietet seinem Fahrer signifikant mehr Bewegungsfreiheit sowie eine bessere Rundumsicht. Daraus resultieren eine besondere Bedienerfreundlichkeit und eine insgesamt höhere Sicherheit. Gegenüber herkömmlichen Schubmaststaplern erreicht der ETV 216i eine deutliche Produktivitätssteigerung im Lager. Durch den Einsatz eines zusätzlichen Gussgegengewichts ist es Jungheinrich gelungen, den Fahrzeugschwerpunkt in eine günstigere, weiter nach hinten versetzte Position zu verschieben. So konnte auch die Leistung erhöht werden. Der ETV 216i kann so eine Nennlast von 1,6 Tonnen bis zu neun Metern heben – das sind 230 Kilogramm mehr als bei Vergleichsfahrzeugen, wobei die Hubgeschwindigkeit mit Last um 23 Prozent erhöht wurde.

 

Quelle: Jungheinrich

Sponsoren