Filter
Zurück
Erӧffnung der LogiMAT 2016 Gehe zu Fotos
Erӧffnung der LogiMAT 2016

FORUM: Flexible Lagertechnik – wohin geht die Reise? Roboter im Lager - mobile Geräte zur Lagerbedienung

Donnerstag, 16. März 2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr, Forum F, Halle 4

Moderation: Thilo Jörgl, Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

Industrie und Handel lagern viele Behälter und Werkstückträger. Große Distributionszentren werden dafür häufig automatisiert, kleine Lager manuell betrieben. Mobile Roboter können heute bereits die Lagerbedienung sowie den Transport übernehmen. Das Forum des Fraunhofer IML in Kooperation mit LOGISTIK HEUTE stellt innovative Lösungen vor und bietet Raum für Diskussionen mit renommierten Experten.

10:00 – 10:20 Uhr: Guido Follert, Abteilungsleiter Maschinen und Anlagen, Fraunhofer IML, Dortmund: Einführung ins Thema flexible Lagertechnik

10:20 – 10:40 Uhr: Frederik Brantner, CEO Magazino GmbH, München: Schuhe, Bücher, Kartons – was Roboter bereits heute völlig autonom kommissionieren können

10:40 – 11:00 Uhr: Robert Brauer, Vice President AS/RS, viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart: Flexible Lösungen für autonomes Lagern und Kommissionieren

11:00 – 11:30 Uhr: Podiumsdiskussion mit allen Referenten unter der Leitung von Thilo Jörgl

Das Lagern von Behältern und Werkstückträgern ist eine zentrale Funktion in Industrie und Handel. Kleine Lager sind meist immer noch manuell betrieben, große Distributionszentren sind dafür heute bereits häufig automatisiert. Dort übernehmen mobile Roboter an vielen Stellen das Ein- und Auslagern sowie den Transport. Neue Konzepte sowie innovative Technologien für die Handhabung und die Navigation werden in den kommenden Jahren mehr und mehr Möglichkeiten bieten Lager immer noch flexibler zu gestalten. Das Forum „Flexible Lagertechnik – wohin geht die Reise?“ des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik in Kooperation mit LOGISTIK HEUTE stellt einige dieser innovativen Lösungen vor und bietet Raum für Diskussionen mit Experten über die Lagertechnik der Zukunft.

Anhand der TORU Box wird die Münchner Magazino GmbH zeigen, wie sich Fachbodenregale automatisch befüllen lassen, eine automatisierte Produktionsversorgung mit Kleinteilebehälter (KLT) oder Kartons aussehen kann und welche innovative Alternative es zum Routenzug gibt.

Das Fraunhofer IML zeigt unter anderem am Beispiel der Stack Access Machine (SAM) wie mobile Roboter künftig ihr Lager selbst auf- und abbauen können – ganz ohne Regal. Der frei fahrende Stapelroboter kann einzelne Behälter vollautomatisch aus aufgetürmten Stapeln herausnehmen – auch mitten aus dem Stapel. Damit zeigt SAM exemplarisch, wie mobile Roboter und innovative Lagertechniklösungen in Bereichen wie Kommissionierung oder die Produktionsversorgung für deutlich mehr Flexibilität sorgen können: Durch den geringen Bedarf an fest installierter Lagerinfrastruktur lassen sich der Ort des Lagers und seine Kapazität jederzeit ändern – und auch die Leistung ist variabel. Außerdem kann SAM sich jederzeit auf unterschiedliche Behälterhöhen einstellen. Darüber hinaus sind Leasingmodelle denkbar, die einen auf einen bestimmten Zeitraum begrenzten Einsatz von mehr Fahrzeugen ermöglichen, etwa im Weihnachtsgeschäft oder bei Produktionsspitzen. Damit ermöglicht SAM die Automatisierung nahezu jedes Lagers – ohne große Investitionen auf Basis von langfristigen Prognosen.

In einem weiteren Vortrag wird darüber hinaus auch die Stuttgarter viastore SYSTEMS GmbH eine zur LogiMAT 2017 entwickelte ganz neue Lösung für flexible Lager im Rahmen des Forums erstmals vorstellen.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe