Filter
Zurück
Das dreiachsige, robuste und wartungsarme Containerchassis MFCC HD der Broshuis B.V. bietet höchste Bediensicherheit durch die Weltneuheit Easy Select. Flexible Einstellpositionen für Container- und Aufbaulängen von 20 bis 45 Fuß sind möglich (oben: Fahrposition mit 20-Fuß-Container, unten: Maximallänge für 45-Fuß-Container). Ein weltweites Novum des neuen Containerchassis ist auch die erstmals standardmäßig erfolgte Ausstattung mit einer Tankposition inklusive aller Anschlüsse. Gehe zu Fotos
Das dreiachsige, robuste und wartungsarme Containerchassis MFCC HD der Broshuis B.V. bietet höchste Bediensicherheit durch die Weltneuheit Easy Select. Flexible Einstellpositionen für Container- und Aufbaulängen von 20 bis 45 Fuß sind möglich (oben: Fahrposition mit 20-Fuß-Container, unten: Maximallänge für 45-Fuß-Container). Ein weltweites Novum des neuen Containerchassis ist auch die erstmals standardmäßig erfolgte Ausstattung mit einer Tankposition inklusive aller Anschlüsse.

Großer Erfolg für Broshuis B.V. auf internationalen Märkten: Broshuis feiert Verkauf von rund 450 Containerchassis des neuen Typs MFCC HD

  • Stolze Bilanz: Produktion von über 110 MFCC HD pro Monat

  • Anzeige

    Insgesamt rund 450 MFCC HD seit Herbst 2018 verkauft

  • Hohe Einsatzflexibilität für Containerlängen von 20 bis 45 Fuß

  • Weltneuheit: Sicher und bedienfreundlich durch Easy Select

Die neuen multifunktionalen Containerchassis MFCC HD der Broshuis B.V. mit der Weltneuheit Easy Select haben sich zu einem echten Verkaufsschlager entwickelt und verzeichnen international einen Erfolg nach dem anderen. Rund 450 Einheiten sind seit ihrer Markteinführung auf der IAA Nutzfahrzeuge im Herbst 2018 an internationale Transporteure verkauft worden. Der Produktionsstart ist im Januar 2019 erfolgt. „Wir sind sehr stolz und höchst erfreut über die große Zahl unserer Kunden, die von der Qualität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit unserer neuen multifunktionalen Heavy-Duty-Containerchassis überzeugt sind“, erklärt Firmeninhaber Pieter-Bas Broshuis.

Neu an dem dreiachsigen, robusten und äußerst wartungsarmen Containerchassis MFCC HD (Multi-functional Container Chassis Heavy Duty) sind sein hoher Sicherheitsstandard und seine Bedienerfreundlichkeit durch die Weltneuheit Easy Select, sein niedriges Leergewicht sowie seine Eignung zum Transport variabler Containerlängen im Bereich zwischen 20 und maximal 45 Fuß. Weltweit einzigartig im Bereich der Containerchassis ist die standardmäßige Ausstattung des MFCC HD mit einer Tankposition.

Die Hauptkunden, die sich für dieses äußerst vielseitige neue Containerchassis und damit für eine enorm gesteigerte Sicherheit und Einsatzflexibilität im Containertransport entschieden haben, sind in unterschiedlichsten Branchen tätig. Zu ihnen zählen internationale Speditionen und Logistiker, Bahn- und Seefracht-Spezialtransporteure sowie große und kleine Trailer- und Container-Truckingunternehmen, renommierte Trailer-Vermieter oder auch Hafengesellschaften.Kennzeichnend für das neue Containerchassis MFCC HD der Broshuis B.V. sind sein hoher Sicherheitsstandard, die leichte und äußerst sichere Bedienung durch die Weltneuheit Easy Select, das niedrige Leergewicht sowie die Eignung zum Transport variabler Containerlängen im Bereich zwischen 20 und maximal 45 Fuß.

Flexibilität mit unterschiedlichsten Containertypen auf Top-Niveau

Die Grundwerte der Broshuis B.V. sind Sicherheit, Qualität und Innovation. Das neue Containerchassis MFCC HD verkörpert diese Werte in idealer Weise und ist für eine Langzeit-Nutzungsdauer von über 20 Jahren ausgelegt. Durch die flexible Einstellmöglichkeit für Container- und Aufbaulängen von

20 bis 45 Fuß ist das MFCC HD prädestiniert für den Transport von ISO- Standardcontainern mit und ohne Gooseneck-Tunnel. Zugleich eignet es sich ebenso hervorragend zum Transport von Tank-Containern. Wahlweise ist auch der Transport von zwei separaten Containern mit Längen von jeweils 20 Fuß möglich.

Die Länge des dreiachsigen MFCC HD liegt bei 9053 mm, von denen 7730 mm auf das Chassis und 1323 mm auf den Schwanenhals entfallen.

In komplett ausgefahrenem Zustand beträgt die maximale Gesamtlänge des Chassis 13 620 mm bei einer Gesamtzuglänge von 17 300 mm, die mit einer Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO zulässig ist. Auf Wunsch steht auch ein ausschiebbarer Frontträger zur Verfügung, mit dem der Transport von 45-Fuß-Containern künftig genehmigungsfrei erfolgen kann.

Weltweites Novum: Easy Select steigert Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit

Easy Select macht die Bedienung des MFCC HD fast schon zum Kinderspiel und maximiert zugleich die Sicherheit: Der Fahrer muss nur ein einziges Mal aussteigen, um über die beiden Steuerungseinheiten am Chassis die Länge des zu transportierenden Containers im „Pull-Select-Push“-Verfahren festzu- legen. Das Chassis bringt er anschließend vom sicheren Fahrerplatz aus durch ein dreimaliges Vor- und Zurückstoßen in die gewünschte Position. Die körperliche Belastung des Fahrers wird dadurch auf ein Minimum reduziert.

MFCC HD wird automatisch über das verschleißfreie Easy-Slide- Schienensystem von Broshuis korrekt auf die gewählte Länge eingestellt. Anschließend erfolgt, ebenfalls vollautomatisch, dessen sichere Verriegelung. Dies beschleunigt Ladevorgänge unter dem enormen Zeitdruck in der Enge und Hektik der Ladestation oder des Containerterminals. Die Fixierung der Container auf dem Chassis erfolgt konventionell durch einen Front-Pin oder eine Standardlösung mit klappbaren Twistlock-Verriegelungen. Alle Verriegelungsteile sind galvanisch verzinkt und dadurch bestmöglich vor Korossion geschützt.

Durch das nur einmal erforderliche Verlassen des Fahrerhauses ist der Fahrer besser vor Unfällen beim Aussteigen und durch den umgebenden Verkehr geschützt. Gleichzeitig hat Easy Select spürbar positive Auswirkungen auf das Budget des Spediteurs. Vor allem bei häufig wechselnden Fahrern macht sich dieser Vorteil in einer deutlichen Reduzierung von Bedien- und Handhabungsfehlern bemerkbar. Dies führt zu weniger Schäden an Fahrzeug, Trailer und Ladung − und damit auch zu geringeren Ausfallzeiten und Kosten. Ebenso verringern sich die unfallbedingten Fehlzeiten und nicht zuletzt auch die Krankheitskosten der Fahrer.Das Foto zeigt das neue Containerchassis MFCC HD der Broshuis B.V. mit Easy Select. Es überzeugt durch die hohe Qualität seiner extrem robusten, hochfesten und torsionsfreien Konstruktion.

Neu: Tankposition als Standardausrüstung

Als einziges Containerchassis weltweit verfügt das MFCC HD für den Transport schwerer Tank-Container bereits standardmäßig ab Werk über eine fest montierte Tankposition mit allen erforderlichen Anschlüssen für Schlauchrohre, Auffangwanne, Aufstieg und Container-Zutritt.

Geringes Leergewicht, maximale Nutzlast

Das Containerchassis MFCC HDH kombiniert seinen äußerst stabilen und robusten Aufbau mit einem Leergewicht von lediglich 5,3 Tonnen, sodass eine sehr hohe Nutzlastkapazität von bis zu 37,7 Tonnen zur Verfügung steht.

Zur Standardausrüstung zählen drei luftgefederte Intradisc-Achsaggregate von SAF Holland mit Scheibenbremsen, lastabhängiger Bremskraft-Regelung und je neun Tonnen Achslast. Insgesamt ergibt sich daraus eine maximal zulässige Achslast von insgesamt 27 Tonnen. Die erste Achse ist als Liftachse mit vollautomatischer Achsliftsteuerung und Anfahrhilfe konzipiert, was zum einen die Traktion erhöht und zum anderen der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei Leerfahrten zugute kommt.

Das multifunktionale Containerchassis verfügt über zwei Stützbeine mit Kurbelbetrieb und Reifen der Größe 385/65 R 22,5. Für höhere Container oder niedrige Durchfahrtshöhen lässt sich die standardmäßige Sattelhöhe von 1154 mm auf 1099 mm verringern, indem Reifen der Größe 385/55 R 22,5 verwendet werden. Geliefert wird das MFCC HD zudem mit einem separat einsteckbaren Twistlock-Arm, durch den die Sattellast gegebenenfalls erhöht werden kann. Soll beispielsweise ein heckbündig gestellter 20-Fuß-Container transportiert werden, lässt sich die Sattellast in Abhängigkeit vom Containergewicht um rund 500 − 800 Kilogramm steigern. Dadurch kann die gesetzliche Regelung im grenzüberschreitenden Verkehr erfüllt werden, die auf der Zugmaschine eine Sattellast in Höhe von mindestens 25 Prozent des zulässigen Gesamtzuggewichts der Fahrzeugkombination vorschreibt.

Qualitativ hochwertige Produktion sorgt für ein langes Leben, zuverlässige Funktion und minimierte Standzeiten reduziert gleichzeitig auch die wartungs- und reparaturbedingten Stand- und Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum.

Der hohe Innovationsgrad der Broshuis B.V. zeigt sich beim Gang durch die hochmodernen Produktionsanlagen auf den ersten Blick: Im Rohbau sorgt die robotergesteuerte Teilefertigung für einen Teilezuschnitt von höchster Präzision und optimaler Passgenauigkeit. Dadurch können die kritischen Spaltmaße am gesamten Containerchassis auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Nach erfolgtem Rohbau wird das Chassis sandgestrahlt, in der unternehmenseigenen Lackieranlage lückenlos mit einem Chromat-Primer grundiert und im Finish mit einer 180 bis 200 μ starken Zwei-Komponenten- Acryl-Decklackschicht überzogen. Anschließend erfolgt die Komplettierung mit Luftkessel, Ventilen und Verkabelung. Die Endmontage aller losen Teile wie beispielsweise Stahlfelgen, Reifen, Schmutzfänger, Kennzeichen-, Rückfahr- und Nebelschlussleuchten sowie zahlreicher weiterer Zubehörteile erfolgt nach Abschluss sämtlicher Karosseriearbeiten. Zur Sicherstellung ihrer zuverlässigen Funktion unterzieht Broshuis die neuen Containerchassis vor dem Verlassen des Werks umfassenden Prüfungen und Testverfahren.

Das neue Containerchassis MFCC HD überzeugt durch die hohe Qualität seiner extrem robusten, hochfesten und torsionsfreien Konstruktion. Zentraler Hauptträger und Schwanenhals werden aus hochwertigem Stahl gefertigt und mit einem optimalen Korossionsschutz versehen. Dies gewährleistet nicht nur eine lange Lebensdauer unter härtesten Einsatzbedingungen, sondern reduziert gleichzeitig auch die wartungs- und reparaturbedingten Stand- und Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum.

Anzeige

Der hohe Innovationsgrad der Broshuis B.V. zeigt sich beim Gang durch die hochmodernen Produktionsanlagen auf den ersten Blick: Im Rohbau sorgt die robotergesteuerte Teilefertigung für einen Teilezuschnitt von höchster Präzision und optimaler Passgenauigkeit. Dadurch können die kritischen Spaltmaße am gesamten Containerchassis auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Nach erfolgtem Rohbau wird das Chassis sandgestrahlt, in der unternehmenseigenen Lackieranlage lückenlos mit einem Chromat-Primer grundiert und im Finish mit einer 180 bis 200 μ starken Zwei-Komponenten- Acryl-Decklackschicht überzogen. Anschließend erfolgt die Komplettierung mit Luftkessel, Ventilen und Verkabelung. Die Endmontage aller losen Teile wie beispielsweise Stahlfelgen, Reifen, Schmutzfänger, Kennzeichen-, Rückfahr- und Nebelschlussleuchten sowie zahlreicher weiterer Zubehörteile erfolgt nach Abschluss sämtlicher Karosseriearbeiten. Zur Sicherstellung ihrer zuverlässigen Funktion unterzieht Broshuis die neuen Containerchassis vor dem Verlassen des Werks umfassenden Prüfungen und Testverfahren.

 

Quelle: Broshuis B.V.

Sponsoren