Filter
Zurück

Herausragende Bewetterungsraten mit der erweiterten Motorenpalette von Volvo Penta für den Bergbau

 

Mit Einführung einer Reihe neuer Motorvarianten kann Volvo Penta der Bergbauindustrie eine komplette Motorenpalette anbieten, die für den Untertagebergbau zugelassen ist. Das Sortiment von neun Tier 2-Motoren und neun Tier 4i-Motoren, die herausragende Bewetterungsraten bieten, ermöglicht Herstellern und Benutzern von Bergbauausrüstung die Auswahl des perfekten Volvo Penta Motors.

 

2011 war Volvo einer der ersten Dieselmotorenhersteller, der Stufe IIIB- und Tier 4i-Zertifikate für seine gesamte Motorenpalette erhalten hat. Später waren die Tier 4i-13-Liter-Dieselmotoren von Volvo Penta die ersten Motoren, die durch die United States Mine Safety and Health Administration (MSHA) sowie die Canada Centre for Mineral and Energy Technology – Mining and Mineral Sciences Laboratories (CANMET-MMSL) zertifiziert wurden.

Eine breites Motorenprogramm

Mit der neuen erweiterten und vervollständigten Motorenpalette für Bergbauanwendungen hat Volvo Penta den Herstellern von Maschinen und Fahrzeugen für den Bergbau das Leben leichter gemacht. Jetzt muss niemand mehr lange suchen, um den perfekten Volvo Penta Motor für jede Installation zu finden.

Insgesamt besteht die neue Motorenpalette aus 18 Motorenvarianten, neun davon für Tier 2 und neun für Tier 4i zertifiziert. Die Tier 2-Motoren sind die Serie TAD 941/1340/1341/1342/1343/1344VE mit 220 bis 352 kW und die Serie TAD1640/1641/1642VE-B mit 405 bis 515 kW.

Herausragende Bewetterungsraten

Der größte Teil der Gesamtkosten im Untertagebergbau entsteht durch die Bewetterung des Bergwerks. Diese Tatsache ist Grund genug für Hersteller und Bergbaubetriebe, sich die verbleibenden neun Tier 4i-Motoren von Volvo Penta genau anzuschauen. Mit einer Bewetterungsrate von ca. 0,85 m³ pro Minute und PS (30 CFM/PS) liefern sie die maximale Bewetterungsrate, die ein herkömmlicher Dieselmotor erreichen kann. Mit anderen Worten: besser geht's nicht.

Die Tier 4i-Motoren in der neuen Palette sind die Serie TAD1360/1361/1362/1363/1364/1365VE-mit 256 bis 405 kW und die Serie TAD1660/1661/1662VE mit 405 bis 515 kW. Alle diese Tier 4i-Motoren von Volvo Penta sind mit einer SCR-Einheit (Selective Catalytic Reduction) ausgerüstet.

Selektive katalytische Reduktion (SCR)

Volvo Penta hat die SCR-Technologie zur Erfüllung der aktuellen und zukünftigen Abgasnormen gewählt. Seit der Volvo Konzern 2006 die ersten SCR-Motoren eingeführt hat, profitieren Benutzer von der gesteigerten Leistung und dem geringeren Kraftstoffverbrauch – um 5-10 % im Vergleich zu entsprechenden Motoren. Und da die Katalysatoren dafür ausgelegt sind, über die gesamte Lebensdauer der Motoren zu funktionieren, bieten die SCR-Systeme von Volvo Penta gleichbleibende oder längere Serviceintervalle und somit geringere Ausfallzeiten sowie Kosten.

Anzeige

Das SCR-System basiert auf einer hoch effizienten Verbrennung, die den Kraftstoffverbrauch reduziert. Dies sorgt für extrem geringe Partikelemissionen, aber produziert dafür größere Mengen an Stickoxiden (NOx). Die Stickoxide (NOx) im Abgas werden in harmlosen Stickstoff und Wasserdampf umgewandelt. Dies ist dank des SCR-Systems möglich, welches bis zu 5 % AdBlue®, ein flüssiges Additiv, in die Abgase einspritzt. Die Gase werden dann durch einen Reduktionskatalysator geleitet und dann an die Umwelt abgegeben. Die extrem geringe Partikelmenge im Abgas macht eine Reinigung mit einem Dieselpartikelfilter unnötig.

 

Weitere Informationen erhalten Sie von Åke Edman, AB Volvo Penta,
Telefon: +46 (0) 31 322 51 90, E-Mail:
ake.edman@volvo.com

Sponsoren