Filter
Zurück
Der Liebherr-Kompaktkran LTC 1050-3.1 ist optimal für Arbeiten in engen
Industriehallen Gehe zu Fotos
Der Liebherr-Kompaktkran LTC 1050-3.1 ist optimal für Arbeiten in engen Industriehallen

Hess verstärkt Fuhrpark mit Liebherr-Mobilkran LTM 10904.2

  • LTM 1090-4.2 mit 60 Meter Teleskopausleger optimal für Düsseldorfer Innenstadt

  • Anzeige

    VaroBase ® und VarioBallast ® sind wichtige Entscheidungskriterien

  • Hess GmbH betreibt als Komplettanbieter von Anlagen- und Maschinenverlagerungen eigene Kranabteilung

Das Düsseldorfer Unternehmen Hess GmbH verstärkte Ende Januar seine Kranflotte mit einem Liebherr- Mobilkran LTM 1090-4.2. Der Experte für Betriebsumzüge, Maschinenmontagen und Maschinentransporte hat vor vier Jahren eine eigene Kranabteilung gegründet, sowohl für die Vermietung als auch für die eigene Verwendung der Krane bei Maschinenmontagen.

Firmeninhaber Joachim Hess reiste zur Übernahme des neuen Kranes persönlich zum Herstellerwerk nach Ehingen. Er erklärt: „Der neue LTM 1090-4.2 ersetzt einen gestohlenen LTM 1070-4.2 und ist jetzt unser größter Kran. Wir wollten einen starken 4-Achser mit niedrigen Achslasten, den wir flexibel einsetzen können.“ Der LTM 1090- 4.2 bietet einen 60 Meter langen Teleskopausleger und ist damit optimal für Aufträge von Handwerkern in der Düsseldorfer Innenstadt wie zum Beispiel Balkonmontagen und Dachdeckerarbeiten. Hess sagt: „Hier ist jeder Meter an Mastlänge entscheidend.

Anzeige

Im engen innerstädtischen Bereich sind natürlich auch die variable Abstützbasis VarioBase ® und der verstellbare Ballastradius VarioBallast ® hilfreich. So können wir einen starken Kran einsetzen, der nur wenig Platz benötigt.“ Wenn es extrem eng hergeht, insbesondere auch für Hallenarbeiten, setzt Hess auf den Liebherr Kompaktkran LTC 1050-3.1, den das Unternehmen im Frühjahr 2018 beschafft hatte. Dieser Kran wird insbesondere für den Unternehmensbereich Maschinenmontagen eingesetzt, denn außer der hohen Kompaktheit bietet er gute teleskopierbare Tragkräfte und das Verfahren mit Last am Haken. Hess achtet zwar auf einen technisch modernen Fuhrpark, schätzt aber auch einen 23 Jahre alten 3-achsigen LTM 1040/1, der dank guter Qualität und Pflege auch heute noch zuverlässige Dienste leistet. Joachim Hess erklärt: „Liebherr-Mobilkrane haben eine hohe Werthaltigkeit und der gute Service ist mitentscheidend. Unsere Nähe zur

Serviceniederlassung in Oberhausen ist natürlich auch von Vorteil.“ Die heutige Hess GmbH wurde 1977 als Industriemontageunternehmen gegründet und beschäftigt inzwischen über 50 Mitarbeiter. Auch spezielle, elektrisch angetriebene Hallenmobilkrane und Minikrane gehören zum Fuhrpark. Heute zählt das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter in der Komplettabwicklung von Anlagen- und Maschinenverlagerungen.

Quelle: Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Sponsoren