Filter
Zurück
Der Terra Dos T4-40 mit HR 12 im Feldeinsatz in Frankreich 2016. (Foto: Holmer) Gehe zu Fotos
Der Terra Dos T4-40 mit HR 12 im Feldeinsatz in Frankreich 2016. (Foto: Holmer)

Holmer Terra Dos T4-40 mit HR 12

Auf der SIMA 2017 in Paris zeigt Holmer den größten Zuckerrübenroder der Welt, den Terra Dos T4-40 mit HR 12.

Der Dreiachser Terra Dos T4-40 ist ausgestattet mit dem 12-reihigen Rodeaggregat HR 12 mit HOLMER EasyLift, das auf der Agritechnica 2015 in Hannover vorgestellt worden ist und mit dem im September 2015 der Weltrekord im Rübenroden aufgestellt wurde. Die etablierte Tiefenautomatik passt den Roderrahmen automatisch an den Bodenhorizont an. Das einzigartige EasyLift-System regelt dann entsprechend der abgetasteten Rübenköpfe der Einzelreihe die notwendige Arbeitstiefe am Schar einzeln ein und kompensiert so Bodenunebenheiten wie Fahrgassen oder Senken und Schwankungen durch große, kleine, hoch- oder tiefstehende Rüben. So wird mit dem HR 12 mit EasyLift-System nun erstmalig auch bei dieser großen Arbeitsbreite stets zuverlässig ein optimales Rodeergebnis erzielt mit wesentlich reduzierten Beschädigungen am Rübenkörper oder Bruchverlusten an den Wurzeln und gleichzeitig verringerter Bodenaufnahme, minimiertem Verschleiß und geringerem Dieselverbrauch.

Der Terra Dos T4 ist konstruktiv optimal auf den erhöhten Rübendurchfluss vorbereitet, so dass die Fahrgeschwindigkeit im Vergleich zum sechsreihigen Roder nahezu gleich bleibt – die Flächenleistung des Roders steigt dadurch entscheidend an. Die Nebenzeiten des Zuckerrübenvollernters werden durch das patentierte Schnellkuppelsystem HOLMER EasyConnect und den Einsatz von Transportfahrzeugen auf ein Minimum reduziert – der Roder als Schlüsselmaschine bei der Rübenernte kann so noch effizienter und wirtschaftlicher eingesetzt werden. Zur optimalen Bodenschonung ist das Eigengewicht des Terra Dos T4 durch konstruktive Maßnahmen reduziert – um bis zu drei Tonnen im Vergleich zu Wettbewerbsmaschinen – und die neue Bereifung erlaubt Reifeninnendrücke ab max. 1,3 bar. So leistet der Terra Dos T4 einen echten Beitrag zur Bodenschonung.

Für den Terra Dos T4 ist nun auch für sechs Reihen der neue 7-Walzenroder verfügbar. Hier fördern zwei statt bisher nur eine Walze die Rüben nach außen, bevor sie von den drei Sammelwalzen Richtung Siebband geleitet werden. Der neue 7-Walzenroder verfügt damit über 15 % mehr Abreinigungsfläche als der standardmäßig verbaute HR-Roder mit sechs Walzen. Die Holmer-Neuentwicklung bringt für den Landwirt damit einen echten Zusatznutzen für saubere Rüben. Gleichzeitig ist im neuen 7-Walzenroder die Drehzahl der Walzen entscheidend gesenkt. Liegt sie beim Standardmodell mit sechs Walzen noch bei ca. 800 rpm, so ist sie im HR-Roder mit sieben Walzen auf 430-660 rpm gesenkt. Die niedrigere Drehzahl garantiert eine noch schonendere Rübenreinigung und damit weniger Bruchverluste und eine wesentlich reduzierte Verletzungsgefahr der Zuckerrüben.

Für den HS-Schlegler völlig neu eingeführt ist die Höhenführung ohne Stützräder. Für den neuen, einzigartigen Blatttaster von Holmer ist die Einstellbarkeit der Mittenposition jetzt im Klappgelenk integriert. Dies bringt eine Gewichtsreduzierung von 15 Prozent an dieser Baugruppe. Damit wird der intelligente Holmer-Leichtbau konsequent fortgeführt.

Der Terra Dos T4-40 mit HR 12 hat sich in Frankreich bereits in der Erntesaison 2016/17 erfolgreich im Kundeneinsatz bewährt. Auch auf der Betteravenir/BeetEurope 2016 in Moyvillers hat er zahlreiche Besucher angezogen und begeistert.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe