Filter
Zurück
Für Mobilität bei härtesten Winterbedingungen: Mit dem ULTRA GRIP MAX D von Goodyear kommen die Fahrer von Schmalhofer Transporte auch über steile und nicht geräumte Schotterpisten pünktlich beim Kunden an. Gehe zu Fotos
Für Mobilität bei härtesten Winterbedingungen: Mit dem ULTRA GRIP MAX D von Goodyear kommen die Fahrer von Schmalhofer Transporte auch über steile und nicht geräumte Schotterpisten pünktlich beim Kunden an.

Im Praxistest: ULTRA GRIP MAX D von Goodyear bietet auch im zweiten Winter noch einen super Grip

Schmalhofer Transporte muss mit UG MAX seltener Schneeketten aufziehen

Der Transportunternehmer Josef Schmalhofer muss auch im Bayerischen Winter mobil sein. Er transportiert unter anderem Futtermittel im Siloverkehr. Zu seinen Kunden gehören viele Bergbauern auf Almen in Oberbayern. Die Höfe erreicht er nur über zum Teil steile Feldwege und Schotterpisten, die nicht asphaltiert sind. Hinzu kommt: Seine Fahrer liefern nachts aus, wenn die Temperaturen besonders tief fallen und die Wege nicht geräumt sind.

ch habe den ULTRA GRIP MAX D von Goodyear bereits eine Saison gefahren und setze ihn jetzt im zweiten Winter ein. Der Clou: Die Reifen bieten auch in der zweiten Saison noch eine so gute Traktion, dass meine Mitarbeiter weniger oft Schneeketten aufziehen müssen, wenn sie über Schotterpisten den Berg hochfahren. Das spart eine Menge Arbeitszeit und schont die Reifen. Zudem entfällt der zusätzliche Rollwiderstand, den Ketten verursachen“, freut sich Josef Schmalhofer, Geschäftsführer von Schmalhofer Transporte mit Sitz im niederbayerischen Landkreis Straubing. Er hat den Antriebsachsreifen von Goodyear in der Größe 315/70 R 22.5 auf einer Volvo 4x2 Zugmaschine montiert. Auf einer Scania 6x2 Zugmaschine fährt der Unternehmer die Pneus in der Größe 315/80 R 22.5, ebenfalls auf der Antriebsachse. Schließlich werden hier die Motorkräfte für Beschleunigung und Verzögerung übertragen, wofür ein guter Grip besonders wichtig ist.

Pünktlich beim Kunden ankommen

Auch die Fahrer seien vom ULTRA GRIP MAX D im zweiten Winter nach wie vor begeistert, berichtet Schmalhofer weiter. Sie fühlten sich sicher unterwegs und kämen auch bei schwierigen Winterbedingungen pünktlich beim Kunden an – und das auch auf nicht geräumten Straßen. Das Handling der Reifen sei sehr gut, die Pneus würden zum Beispiel nicht schwimmen, und der Mehrverbrauch an Kraftstoff sei geringer als bei anderen Winterreifen. Der Fuhrpark von Schmalhofer Transporte umfasst insgesamt 17 Lkw sowie 25 Anhänger und Auflieger. Die Spedition fährt sowohl regionale Verkehre als auch Transporte in ganz Deutschland und Österreich.

Für härteste Winterbedingungen entwickelt

Unter dem Namen ULTRA GRIP MAX hat Goodyear Lkw-Reifen für die härtesten Winterbedingungen entwickelt. Die Serie wurde 2015 auf den Markt gebracht und umfasst das Lenkachsprofil ULTRA GRIP MAX S, das Antriebsachsprofil ULTRA GRIP MAX D und den Trailerreifen ULTRA GRIP MAX T. Das Besondere: Die Winterreifen bieten selbst in halb abgefahrenem Zustand bis zu 40 Prozent mehr Grip und bis zu 15 Prozent mehr Laufleistung im Vergleich zur Vorgängergeneration. [1] Damit erfüllt der Antriebsachsreifen der Serie selbst dann noch die Kriterien für die Schneeflockenmarkierung (3PMSF), die derzeit strengste Kennzeichnung für Wintertauglichkeit. [2] Alle Profile der ULTRA GRIP MAX-Familie tragen selbstverständlich auch das M+S-Symbol.

Der Antriebsachsreifen der Serie erfüllt selbst in halb abgefahrenem Zustand noch die Kriterien für die Schneeflockenmarkierung (3PMSF).

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe