Filter
Zurück
Wolfgang Feldmann Gehe zu Fotos
Wolfgang Feldmann

Interview Fassi zur BAUMA 2019

Wolfgang Feldmann Geschäftsführer Fassi Ladekrane GmbH im Interview mit LECTURA Press

Was bedeutet für Fassi Group die Übernahme der selbstfahrenden Arbeitsbühnen von ATN?

Anzeige

Mit der Übernahme von ATN setzt die Fassi Gruppe seine Expansion in alle Bereichen des Hebens, insbesondere im Segment der selbstfahren Einzelmaschinen, die nicht auf einem LKW fest montiert sind, fort. In dieser Beziehung ist ATN eine willkommene Ergänzung der italienischen Marke Jekko, die bereits zur Fassi-Gruppe gehört. Damit kann nun eine erweiterte Palette von Lösungen in diesem Wachstumsmarkt angeboten werden.

Die Übernahme von ATN wurde Ende Juli 2018 von der französischen Holdinggesellschaft CTELM abgeschlossen. Diese gehört unter dem Vorsitz von Roger Boutonnet, wie auch  Fassi France und Marrel zur Fassi Group in Italien.

Auf der IAA in Hannover hat Fassi mit Volvo zusammen den FX-Link präsentiert. Eine Kommunikation zwischen Kran und LKW. Wie muss man sich das vorstellen?

Die Digitalisierung der Kontrollsysteme vom LKW und Kran entwickelt sich ständig weiter und für die Benutzer gibt’s neue Kontrollfunktionen, die die Arbeitsleistungen verbessern und das Sicherheitsniveau steigern. Fassi hat ein interaktives Kommunikationssystem zwischen den Can-Bus Linien LKW und dem Fassi Kran entwickelt.

FX-Link, bestehend aus Hardware und Software, ist die Oberfläche, die dem Kran ermöglicht, mit dem LKW zu kommunizieren. Spezifisch ermöglicht das System FX-LINK durch die Datenübertragung, folgende Funktionen zu steuern:   GAS+/GAS-, GAS automatisch, START/STOP des Motors und Hupe des LKWs.

Die lesbaren Informationen und die Funktionen, die man von der Fernsteuerung betätigt hängen von der Verfügbarkeit der Software der LKW-Hersteller ab; heutzutage ist das FX- Link für den LKW Volvo verfügbar (Modelle FH, FM und FMX), mit dem wir für die Entwicklung des Systems erarbeitet haben.

Fassi ist wieder ein Pionier bei dem Vorschlag der neusten technologischen Lösungen. Das System FX-Link ist der erste Schritt von neuen Entwicklungen, die erlauben werden, die digitalen Kontrollsysteme von Kran und LKW immer mehr zu integrieren, um die Arbeitssysteme sicherer, nutzerfreundlicher und effizienter mit einer entsprechenden Einsparung von Zeit und Ressourcen zu machen. Das System ist verfügbar für alle Krane, die mit den Systemen FX500 und FX900 sowie Funkfernsteuerung V7 ausgestatten sind. Wie schon gesagt, ist das System für VOLVO LKW verfügbar, während es für die anderen Hersteller gerade entwickelt wird.

Wie sehen Sie die weitere Entwicklung Ihrer Maschinen in Bezug auf die fortschreitende Digitalisierung?

Fassi Gru arbeitet zukunftsorientiert an digitaler Innovation und Mechatronik zur Einführung von neuen Anwendungen und Technologien zur Unterstützung der Arbeit des Menschen.

FASSI "DRIVING INNOVATION" für Sicherheit und vollständige Steuerung

Innovationen können auf verschiedene Weise laufen. Von neuen Stählen, der Entwicklung innovativer hydraulischer Steuerungen oder der Verfeinerung der Sensoren, die sie steuern. All dies wird mechatronische Entwicklung genannt. Aber die eigentliche Revolution besteht darin, den Blickwinkel verändert zu haben. Ein Kran ist nicht mehr nur ein Arbeitswerkzeug, sondern eine Erweiterung des Willens und der Wahrnehmung des Benutzers. Ein innovatives Konzept, bei dem der Bediener zum Mittelpunkt unserer Konstruktionsarbeit wird, führt zur Entwicklung von immer intuitiveren Mensch-Maschine-Schnittstellen und –Systemen. Sie ermöglichen es dem Bediener mit der Maschine zu kommunizieren, um Risiken zu minimieren sowie Kontrolle und ständige Rückmeldung über die Betriebszustände zu bekommen.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung dieses Gesichtspunktes ist die Montagearbeit auf einem Dach. Der Kranfahrer befindet sich am Einbauort, weit weg vom Kran und Lkw, denn seine Anwesenheit ist an der Baustelle erforderlich, um den sicheren Einbau beispielsweise von Elementen vorzunehmen. Er kann das in aller Sicherheit tun, da alle von Fassi Gru entwickelten Systeme die volle Kontrolle über den Kran und das Fahrzeug gewährleisten, auch wenn der Bediener sich nicht in unmittelbarer Nähe am Fahrzeug/Kranes befinden. Dies ist nur ein Beispiel dafür, was es für Fassi bedeutet, Arbeitsprobleme auf andere und innovative Weise anzugehen. Der Kranbediener steht für uns stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Er kann sicher sein, dass wir ihn mit leistungsfähigen elektronischen Steuerungen unterstützen und bleibt bei der Verwendung des Kranes auf "alte Weise" damit verbunden.

Welche Besonderheit erwartet die Besucher an Ihrem Stand?

Es werden alle Produkte der FASSI Group auf unserem Stand ausgestellt:

FASSI und Cranab Ladekrane, Marrel, ATN und Jekko, der Schwerpunkt liegt natürlich auf FASSI. Zusätzlich sind mit eigenen Ständen ATN und Jekko zur bauma präsent.

Weltpremiere haben die 2 neuen Kranbaureihen der 30 und 35mt Klasse.

Wir präsentieren einige Aufbaulösungen speziell  im Großkranbereich, so werden der F2150 und der F1150 aufgebaut zu sehen sein.

Anzeige

Wir zeigen innovative Lösung wie alternative Antriebe für Ladekrane.

Die Scherenbühne CX 15 wird von ATN auf unserem Stand zu sehen sein und der Jekko JF365.

Marrel und Cranab sind sowohl auf gebaut, als auch am Boden stehend zu sehen.

Als eye catcher wird der IVECO ETRC Tractor Rally Paris Dakar zu sehen sein.

Technisch interessierte Besucher finden in unserem FASSI Innovation Center Auskunft und unsere Fans werden im Shop bestens bedient werden mit Fan- Artikeln, Modelle, etc.

Haben Sie auch etwas zu teilen? Kontaktieren Sie uns unter press@lectura.de und wir helfen Ihnen, Ihre Neuigkeiten zu verbreiten.

Quelle: LECTURA GmbH Verlag

Sponsoren