Filter
Zurück
Krone erstmals auf der Bauma in München Gehe zu Fotos
Krone erstmals auf der Bauma in München

Krone erstmals auf der Bauma in München

BiG B fördert Beton statt Mais

Anzeige

Mit  einer echten Neuheit wagt Krone den Schritt in die Bauindustrie und stellt auf der Bauma in München erstmals den Krone BiG B vor: eine Betonpumpe wie sie  sonst nur auf LKW aufgebaut üblich ist. Möglich gemacht hat dieses neue Prinzip eine völlige Neukonzipierung des gesamten Gutflusses der Feldhäcklser-Baureihe BiG X. Statt des bisherigen Maisschneidwerkes oder des Grasvorsatzes hat Krone ein vollautomatisches Befüllsystem für die Aufnahme des fertigen Betons entwickelt. Wie bei der Nonstop Presse Ultima von Krone läuft der Beton in eine Vorkammer, die sich schließt, wenn ein bestimmtes Niveau erreicht wurde. Dann wird die Kammer  mit über 300 KW unter extrem hohen Druck gesetzt. Der Beton wird so in den entsprechend adaptierten Gutfluss gepresst, der dann das Material in das Ausbringungssystem befördert. Schon während dieses Vorgangs öffnet sich die 1,5 m³ große Vorkammer wieder,  um den nächsten Beton aufzunehmen. Krone hat bei der Entwicklung dieser bisher einmaligen Technologie auch von der Entwicklung des Pellet-Vollernters  „Premos“ profitiert, da ja auch diese Maschine mit Drücken über 2000 bar arbeitet.

Bei der Maschine, die auf der Bauma gezeigt wird, handelt es sich um einen der ersten BiG B  aus der Nullserie. Eingesetzt wurde die Maschine bei den umfangreichen Neubauten, die Krone in den vergangenen Jahren am Standort Spelle umgesetzt hat. Dabei überzeugte der BiG B die Betonbauer durch  Förderleistungen, wie sie bisher nicht vorstellbar waren.    
Die BiG B Variante soll zukünftig auch als  Umbausatz für bestehende BiG X angeboten werden, so ergibt sich auch für Lohnunternehmer mit vorhandener Maschine ein zusätzliches Geschäftsfeld.

Sponsoren