Filter
Zurück

MIRAFLEX S

Neue Zentralzylinder-Flexodruckmaschine im High-End-Bereich für kurze Aufträge

Seit ihrer Markteinführung im Jahre 2008 überzeugt und begeistert die MIRAFLEX Verpackungsdrucker auf der ganzen Welt mit höchster Druckqualität und Wirtschaftlichkeit. Das belegen 350 verkaufte Zentralzylindermaschinen diesen Typs, die in Druckbreiten bis 1450 mm und Druckgeschwindigkeiten von 400 bis 600 m/min verfügbar und für alle üblichen flexiblen Verpackungsprodukte und Anwendungen einsetzbar sind. Mit der MIRAFLEX S erweitet der deutsche Maschinenhersteller Windmöller & Hölscher (W&H) das schon heute breit gefächerte MIRAFLEX- Angebot. Kleine Verpackungen, kurze Aufträge, schnelle Umstellzeiten, geringe Farb- und Substratmakulatur und niedrige Druckformkosten standen bei der MIRAFLEX S im Zentrum der Entwicklungsüberlegungen. 

Als 8-Farben-Maschine wird die MIRAFLEX S in Druckbreiten von 650 mm und 820 mm angeboten. Der Drucklängenbereich beginnt bereits bei 250 mm, wodurch die Druckformkosten bei kleinen Verpackungen deutlich sinken. Die max. Drucklänge von 800 mm erlaubt auch größer- formatige Verpackungsdrucke. Um die MIRAFLEX optimal auf das Auftragsgrößenspektrum des Kunden abstimmen zu können, wurden Versionen mit Druckgeschwindigkeiten von 300 m/min. und 400 m/min. konzipiert.  

Bei der MIRAFLEX S fällt sofort die äußerst kompakte Bauweise ins Auge. Schon eine Hallenhöhe von ca. vier Metern reicht für die Aufstellung aus. In der kürzesten Version ist die Maschine weniger als zehn Meter lang. 

Ob die Maschine mit Mono- oder Non-Stopp-Wendewicklern ausgerüstet wird, ist eine Frage des vorgesehenen Einsatzprofils. Auf jeden Fall sind beide Varianten Platz sparende und zugangsoptimierte Systeme, die eine einfache Logistik und schnelle Rollenwechsel ermöglichen.

Die Zugänglichkeit einer Flexodruckmaschine ist immer von entscheidender Bedeutung für Bedienung, Auftragswechsel und Wartungsarbeiten und damit letztlich für ihre Effizienz. Die MIRAFLEX S bietet hierzu nicht nur am Druckwerk und an den Wickelstellen, sondern auch im Bereich der Brückentrocknung, der Heißlufterzeugung, der Bahnbeobachtungs- und Inspektionssysteme sowie der elektrischen Versorgungs- und Steuerelemente deutlich verbesserte Lösungen. 

Bei der Ausführung des Druckwerks und der Antriebstechnik profitiert die MIRAFLEX S in Bezug auf Stabilität, Genauigkeit und Zuver-lässigkeit von den Erfahrungen aus der MIRAFLEX-Baureihe. 

Das Einfärbe- und Farbreinigungssystem TURBOCLEAN gehört bei der MIRAFLEX S zur Standardausstattung, denn: Auf Farbwechselzyklen von vier Minuten, minimierten Reinigungsmitteleinsatz, unübertroffene Energieeffizienz und perfektes Einfärbe-Ergebnis durch TURBOCLEAN verzichtet heute kein MIRAFLEX-Kunde mehr.

Als vollwertiges Mitglied der MIRAFLEX-Familie kann natürlich auch die MIRAFLEX S mit den Automationsmodulen der EASY-Reihe ausgestattet werden. Ob EASY-SET zur Makulatur sparenden, hochexakten Beistellung der Raster- und Druckwalzenachsen, EASY-REG zur automatischen Registereinstellung oder das bewährte EASY-COL zur Restfarbenreduzierung, Farbkorrektur und Farbrezeptierung während der Abstimmung eines neuen Auftrags - der Kunde hat die Wahl.

Die MIRAFLEX S entstand vor dem Hintergrund umfassender Markterkenntnisse und auf Basis detaillierter Konzeptdiskussionen mit führenden Produzenten flexibler Verpackungen als optimal zugeschnittene Lösung für die Bedruckung kurzer Aufträge. Der Trend in Richtung größerer Produktvielfalt, kleinerer Auftrags- und Verpackungsgrößen, schnellerer Motivwechsel und allen damit einher gehenden Forderungen an einen modernen, hochqualitativen und wirtschaftlichen Verpackungsdruck ist seit Jahren erkennbar und noch lange nicht abgeschlossen. Zukunftsorientierte Druckereien müssen sich diesem Trend entsprechend ausrichten. W&H bietet mit der MIRAFLEX S das passende Werkzeug dazu.

Sponsoren