Filter
Zurück

MobyDick Demucking Anlagen

Vom Baumastand direkt in den Norden Kanadas auf die grössten Tagebauminen der Welt. Oelsand ist die ultimative Herausforderung für eine Waschanlage.

Die Firma Syncrude, eine Tochterfirma von Exxon, betreibt im Norden von Kanada eine Tagebau Oelsand Mine. Dort sind 38 der grössten Liebherr Dumper, eine Nummer grösser als die an der diesjährigen Bauma 13 ausgestellten Exemplare, im Einsatz. Im Umfeld dieser Mega-Mine ist natürlich auch eine riesige Flotte von Geländefahrzeugen unterwegs. Der Unterboden dieser Fahrzeuge ist jeweils innert wenigen Tagen mit einer bis zu 15 cm dicken Schmutzschicht aus Oel und Sand bedeckt. Angetrocknet wird diese Schicht steinhart. Dadurch entstehen regelmässig grosse Schäden an den Fahrzeugen.

Dies ist eine der größtmöglichen Herausforderungen für die von FRUTIGER neu entwickelte und an der Bauma als Weltneuheit präsentierte Demucking Anlage MobyDick OS. Direkt nach der Messe wurde die Anlage in einem 40 Fuss Container geladen und nach Kanada verschifft. Nach Abschluss des Testeinsatzes im Hauptcamp  von Syncrude durften die FRUTIGER Ingenieure einen durchschlagenden Erfolg in die Schweizer Zentrale melden. Eine Totalreinigung des Unterbodens, welche von Hand mit Hochdrucklanzen bis zu 2 Stunden dauert, bewältigt die Anlage in nur 10 bis 20 Minuten. Ohne Heisswasser oder Reinigungsmittel und ohne gefährliche und anstrengende Handarbeit. Der abgewaschene Schmutz wird durch ein Spülsystem in einen unter der Anlage integrierten Tank geschwemmt und von dort mit einem Kratzförderer ausgetragen. Als Option ist auch der Betriebmit Recyclingwasser möglich.

Anzeige

Das gleiche Konzept, allerdings mit weniger Druck, ist auch in Europa erfolgreich. Es lohnt sich vor einer Feinwäsche eine Grobwäsche mit einer Demucking Anlage MobyDick durchzuführen. Denn ohne Heisswasser und ohne Reinigungsmittel wird der Grobschmutz rasch abgewaschen und kann, weil nicht kontaminiert, kostengünstig entsorgt werden. Das rechnet sich für Werkhöfe grosser Baufirmen oder für Vermieter von Baumaschinen. In den letzten Monaten nahmen in Europa gleich mehrere solche Anlagen ihren Betrieb auf. Die Firma Ditec in Koblenz (D),  eine grosse Vermietfirma von Baugeräten aller Art, nutzt eine Anlage in ihrem neuen Werkhof. Die Firma Kestenholz in Basel, Vertreter von Mercedes LKW in der Schweiz, wäscht die zum Service eintreffenden LKW. Auch in Frankreich und England gehen in den nächsten Wochen Anlagen in Betrieb.

Mit dem Erfolg in den schwierigsten Verhältnissen in Kanada ist FRUTIGER zuversichtlich weitere Herausforderungen erfolgreich zu meistern und der Bau- und Gewinnungsindustrie mit dem Konzept der kostengünstigen Grobwäsche einen echten Mehrwert anbieten zu können.

Sponsoren