Filter
Zurück
JCB 85Z-2 Gehe zu Fotos
JCB 85Z-2

Neue Generation der JCB Midibagger spart Kraftstoff und reduziert Emissionen

Die JCB Midibagger-Modelle im 8- bis 10-Tonnen-Segment sind auf die bevorstehenden EU-Emissionsvorschriften der Stufe V aktualisiert worden. Die Maschinen mit „-2“ im Namen werden nebenbei von einer Vielzahl von Detailverbesserungen profitieren, die die Wartung und Bedienung der Bagger erleichtern.

Als wichtige Merkmale werden genannt:

  • Stufe V-konforme JCB by Kohler-Dieselmotoren mit automatischer Motorabschaltung

  • neue elektroproportionale Joysticks

  • System zur Überprüfung des Maschinenzustands

  • neue Instrumentierung mit Drehknopf

  • voll integrierte Verzurrpunkte

  • programmierbare High- und Low-Flow-Hydraulik

  • verbesserte Sicht durch die Frontscheibe

Die Kompaktbagger 85Z-2, 86C-2, 90Z-2 und 100C-2 von JCB wurden auf die EU-Abgasnorm Stufe V umgestellt und bei dieser Gelegenheit umfangreich zwischenüberholt. Alle vier Bagger werden weiterhin JCB By Kohler-Dieselmotoren verwenden, die nun über ein kombiniertes DOK (Dieseloxidationskatalysator)- und DPF (Dieselpartikelfilter)-Abgassystem verfügen. Die Leistungsabgabe bleibt dabei unverändert. Automatische Motorabschaltung und Leerlauf per Tastendruck wurden serienmäßig einbezogen, um Kraftstoffverbrauch und Emissionen zu senken.

Die Midibagger von JCB verfügen über eine überarbeitete elektrische Bedienarchitektur mit 7“-Bediendisplay, Membranschalterfeld und Drehknopf-Bedienung, ähnlich wie bei den neuesten 4- bis 6-Tonnen-Modellen von JCB. Der Querformat-Hauptbildschirm ist nach Kundenwunsch konfigurierbar. Zu den höheren Sicherheitsfunktionen gehört ein Hubüberlastsystem mit visueller Anzeige der Hubgrenzen der Maschine inklusive Statusleiste mit farbigem Warnsystem und einem akustischen Alarm.

JCB 86C-2

Der Monitor ermöglicht die Programmierung von Hydraulikkreisen mit niedrigem und hohem Durchfluss für die Verwendung verschiedener Anbaugeräte und um deren Einsatz zu optimieren. Beim Einschalten der Zündung am Morgen wird ein Bildschirm zum Zustand der Maschine angezeigt. Er soll den Bediener vor dem Einsatz der Maschine auf den Maschinenzustand hinweisen.

Neu sind elektroproportional gesteuerte Joysticks mit Schwenksteuerung auf einem Daumenschalter. Dies erhöht die Bedienungsfreundlichkeit, spart Platz und erleichtert das Reinigen der Kabine. Der elektrohydraulische Planierhebel wurde weiter verbessert und bietet eine präzisere, feinfühligere Steuerung beim Verfüllen und Planieren.  Für die serienmäßige „Auto-Kickdown“-Funktion des zweistufigen Getriebes sowie die optionale Schwimmfunktion und 4-Wege-Steuerung des Schilds gibt es getrennte Tasten oben auf dem Steuerhebel.

Die Maschinen verfügen nun über vier in den Oberwagen integrierte Verzurrpunkte und vier zusätzliche Punkte am Unterwagen der Maschine, so dass mehrere Möglichkeiten gegeben sind, die Bagger für den sicheren Transport anzuschlagen.

Anzeige

Die Sicht nach vorn aus dem Fahrerstand haben die Designer von JCB mit einem neuen Frontscheibenrahmen verbessert. An der Rückseite der ZTS-Maschinen wurde das Gegengewicht neu gestaltet, um den Wartungszugang zu verbessern. Die Schlauch- und Kabelbaumführung wurde optimiert, u. a. mit verbesserten Halteschellen, und die Zusatzkreisleitungen verfügen jetzt über steckbare Schlauchkupplungen. Die Karosserie aus 100 % Stahl, 500-Stunden-Schmierintervalle und die Bestückung der Grabausrüstung mit Buchsen zu 100 % wurden beibehalten, um maximale Haltbarkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Quelle: JCB

Sponsoren