Filter
Zurück

Neuer Hauptstadt-Standort - Swecon Baumaschinen GmbH mit neuer Adresse in Berlin

Außenansicht - Swecon Standort Berlin
Swecon Baumaschinen Europa
Gehe zu Fotos
Außenansicht - Swecon Standort Berlin

Nur sieben Kilometer vom alten Standort in Nauen entfernt hat die Swecon Baumaschinen GmbH Mitte Juni 2020 neu gebaute Räumlichkeiten in der Gemeinde Wustermark bezogen. „Platztechnisch haben wir uns sehr verbessert, denn unsere Muttergesellschaft die schwedische Lantmännen Holding hat uns hier insgesamt 10.000 qm Grundstücksfläche zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter können 640 qm Bürofläche und 961 qm Hallengrundfläche nutzen und der größtmögliche Anteil des Geländes ist gepflastert, um möglichst viel Stellfläche für Maschinen und Material zu erhalten“, berichtet Swecon Geschäftsführer Falk Bösche und ergänzt eine besonders wichtige Eigenschaft des neuen Standortes: „Das Gebäude ist mit Tiefladern problemlos zu umfahren, so dass bei den An- und Abtransporten selbst großer Maschinen kein Engpass entsteht.“ Die Verkehrsanbindung an die Berliner Infrastruktur kann sich ebenfalls sehen lassen, denn die neue Örtlichkeit überzeugt mit einer optimalen Verbindung an die Autobahnen der Region und durch die Nähe zur Hauptstadt. „Wir haben einen Standort in ausgezeichneter Lage gefunden. Uns war es sehr wichtig, dass wir zentral bauen und weiter nah am Kundenstamm sind. Dies ist uns perfekt gelungen“, erklärt Frank Enders, Kundendienstleiter vor Ort. Einkaufsleiter Stephan Rothe, der den Neubau federführend mit Frank Enders betreut hat ergänzt: „Der Neubau wurde nach neustem Stand der Technik errichtet und ausgestattet. LED-Beleuchtung kommt überall zum Einsatz und das Gebäude wurde nach neusten Energie-Standards gedämmt und verglast. Im Büroteil des Gebäudes können die Mitarbeiter für Termine auf einen teilbaren Konferenzraum zugreifen. Insgesamt wurde der gesamte Gebäudekomplex großzügig und einladend gestaltet; kurze und direkte Wege zwischen Büro und Werkstatt machen eine schnelle Kommunikation zwischen diesen Bereichen möglich.“

Swecon Standort Berlin

Die modernen und größeren Gegebenheiten des Neubaus bringen auch für die Service-Organisation vor Ort zahlreiche Verbesserungen mit sich: Drei Montageboxen mit jeweils individueller Abgas-Absauganlage stehen ab sofort zur Verfügung, so dass sechs Großmaschinen parallel gewartet oder repariert werden können – dies sorgt für kürzere Servicezeiten und schnelleren Durchlauf der Maschinen. Unter einem Vordach ist ein zusätzlicher Platz für Wartungen und Reparaturen vorhanden. Ein großzügiges Außenregal für größere Ersatzteile und ein Ersatzteillift für kleinere Teile stehen ebenfalls zur Verfügung.

In der Wartungshalle kann ein moderner Montagekran flexibel eingesetzt werden und eine innenliegende, wetterunabhängige und beheizte Waschhalle macht die Arbeiten an den Maschinen auch im Winter flexibel. „Wir freuen uns sehr über die Möglichkeiten, die uns der neue Standort bietet. Unseren Mitarbeitern steht in der Werkstatt eine moderne und komfortable Arbeitsumgebung zur Verfügung und unseren Kunden können wir durch die größere Anzahl an Maschinen, die gleichzeitig bearbeitet werden kann kürzere Servicezeiten anbieten“, so Kundendienstleiter Frank Enders. Zuletzt betont der Standortverantwortliche, dass Planung des Neubaus, Organisation und Umzug eine gelungene Teamleistung war: „Alle am Projekt Beteiligten haben zum Erfolg beigetragen und haben sehr gut zusammengearbeitet. Angefangen beim Einkauf, der die Rahmenbedingungen vorgegeben hat und weiter über alle Mitarbeiter des Standortes Berlin, die sich aktiv in die Planungen eingebracht haben, um zukünftig eine moderne und attraktive Arbeitsumgebung zu bekommen.“

Quelle: Volvo Construction Equipment Germany GmbH