Filter
Zurück

Produktverbesserungen zeigen Wirkung

GOODSENSE stellt auf der LogiMAT 2017 positivere Einstellung gegenüber chinesischen Produkten fest.

Der Auftritt auf der LogiMAT 2017 verlief für die GOODSENSE Deutschland GmbH sehr erfolgreich. Nicht nur, dass es eine Reihe interessanter Gespräche mit potenziellen Vertriebspartnern gab, es zeigten auch vermehrt Endkunden Interesse an den Gabelstaplern der Marke GOODSENSE: „In vielen Gesprächen stellte sich heraus, dass Flurförderzeuge aus China immer mehr zu einer echten Alternative werden“, stellt Geschäftsführer Thomas Rose fest. „Die Einstellung verändert sich zunehmend. Vor allem die Kombination aus hohen Qualitätsstandards und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen immer mehr.“

In der Tat wurden in der Vergangenheit viele Anstrengungen unternommen, um die GOODSENSE-Stapler für den Eintritt in den europäischen Markt vorzubereiten. „Bevor wir offizieller Vertragshändler für Deutschland wurden, haben wir über zwei Jahre eng mit dem Hersteller an der Optimierung der Produkte gearbeitet“, erklärt Thomas Rose. Motor, Getriebe und andere wichtige Komponenten stammten dabei von vornherein von renommierten Markenherstellern wie Volvo, Yanmar, Kohler, Mitsubishi, Cummins, Perkins, Nissan oder Deutz und wiesen beste Leistungskennzahlen auf. Außerdem versprechen sie im Bedarfsfall eine kurzfristige und zuverlässige Lieferung von Ersatzteilen.

An den deutschen Markt angepasst

Mehr Zeit wurde daher in die Optimierung der Ausstattung der Elektro-, Diesel- und Hybridstapler investiert. So wurden auf Anraten der Experten von GOODSENSE Deutschland für den deutschen Markt zahlreiche sicherheitsrelevante und komfortsteigernde Anpassungen kurzfristig umgesetzt. Dazu gehören zum Beispiel ein OPSS-Fahrsicherheitssystem, Panoramaspiegel und ein rückseitig angebrachter Griff mit Hupe für Warnmeldungen beim Rückwärtsfahren. Zudem wurden alle Bedienungsanleitungen, Dokumentationen und Wartungspläne in die deutsche Sprache übersetzt.

„Es war schon beeindruckend, in welcher Geschwindigkeit unsere Anmerkungen von den Kollegen in Taizhou umgesetzt wurden“, gibt sich Rose zufrieden. „Sie zeigen sich jederzeit offen gegenüber Verbesserungsvorschlägen, sodass wir zahlreiche Anforderungen, die der deutsche Markt an die Produkte stellt, zügig umsetzen konnten.“ Auch in Zukunft werden die Maschinen punktuell immer weiter verbessert. „Dabei beziehen wir konsequent das Feedback unserer Händler und Endkunden in unsere Überlegungen mit ein“, so Rose.

Zhejiang Goodsense Forklift Co. Ltd. auf der Hannover Messe

Dass sich die Gabelstapler von GOODSENSE in der Praxis bewähren, zeigen die seit Jahren stetig steigenden Verkaufszahlen. Jährlich verlassen ca. 20.000 Maschinen das Werk. Die seit 2006 im Hauptwerk in Taizhou produzierten Gabelstapler mit Laststufen von 1 bis 48 Tonnen überzeugen heute weltweit Kunden in ca. 115 Ländern. Von der Qualität der Maschinen können sich Interessierte auch auf der Hannover Messe überzeugen. Vom 24. - 28 April ist die Zhejiang Goodsense Forklift Co. Ltd. dort in Halle 13 am Stand D62 vertreten.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe