Filter
Zurück
Motivationshilfe für Baggerführer: Der R9 von Rototilt für Trägergeräte von 30 bis 40 t feiert seine
Deutschlandpremiere auf der bauma.
Fotos: Rototilt, Abdruck honorarfrei Gehe zu Fotos
Motivationshilfe für Baggerführer: Der R9 von Rototilt für Trägergeräte von 30 bis 40 t feiert seine Deutschlandpremiere auf der bauma. Fotos: Rototilt, Abdruck honorarfrei

Rototilt setzt auf Kundennähe

Rototilt, Hersteller der weltweit beliebtesten Schwenkrotatoren, ist durch die Mitwirkung an zahlreichen Veranstaltungen stets nah am Kunden.

Anzeige

„Wir nehmen sehr gern an Messen und anderen Branchen-Veranstaltungen teil“, sagt Wolfgang Vogl. „Dort können wir unsere Bestandskunden treffen und haben die Möglichkeit, mit Unternehmen ins Gespräch zu kommen, die die Vorteile unserer Produkte noch nicht kennen“, schließt der Geschäftsführer der Rototilt GmbH  an. Begonnen hat die Rototilt-Roadshow 2019 mit der Teilnahme an der begleitenden Fachausstellung zum VDBUM-Seminar in Willingen. Wolfgang Vogl, Michal Voss (Gebietsverkaufsleiter Süd/West) und René Hohlwein (Gebietsverkaufsleiter Bayern/Österreich) sprachen mit vielen Interessenten über die Vorteile, die sich durch den Einsatz der Schwenkrotatoren ergeben. Dazu zählt die  Steigerung von Flexibilität und Auftragsvolumen bei gleicher Personalstärke. Die einzigartige modulare Plattform ermöglicht Kunden, Steuersystem, Funktionen und Anbaugeräte selbst festzulegen. Weitere Gelegenheiten, mit dem Rototilt-Team ins Gespräch zu kommen, bieten sich im April bei der bauma (Freigelände Nord, Stand 914/9), im Juni bei der Demopark, im September bei der Tiefbau Live und ebenfalls im September bei der Nordbau. Darüber hinaus stehen einige Hausmessen und Händlerveranstaltungen auf dem Programm.Lust auf Kundennähe: Rototilt-Geschäftsführer Wolfgang Vogl (l.) und René Hohlwein, Gebietsverkaufsleiter Bayern/Österreich bei der Fachausstellung zum VDBUM-Seminar 2019.

Rototilt steigert Motivation

Unternehmen, die ihre Bagger mit Rotitilts ausrüsten, punkten aufgrund höherer Präzision und besserer Qualität nicht nur bei ihren Auftraggebern, sondern auch bei der eigenen Belegschaft. Immer wieder bestätigen Baggerführer, dass sie deutlich motovierter sind, seitdem ihre Maschine mit einem Rototilt ausgestattet ist. „Wer Mitarbeiter beschäftigen will, die mit Elan bei der Sache sind, der kann es sich kaum leisten, auf einen Rototilt zu verzichten“, bekräftigt Vogl. Dass zuletzt zwei Unternehmen ihren bereits 25. bzw. 45. Rototilt in Betrieb genommen haben verdeutlicht, dass der Testlauf eines Rototilt meist zu dauerhafter Produkttreue führt.

Anzeige

Aktuelles Produkt-Highlight des schwedischen Herstellers ist der Rototilt R9, der dem deutschen Publikum erstmals auf der bauma vorgestellt wird. Er verwandelt Bagger im Gewichtsbereich zwischen 30 und 40 t in flexible und bärenstarke Werkzeugträger. Der robuste Schwenkrotator verfügt über ein Losbrechmoment von 500 kNm, eine neu entwickelte Hydraulik für hohe Durchflusswerte und ein starkes Schneckengetriebe mit doppelten Hydraulikmotoren für hohe Anforderungen und ein maximales Drehmoment. Mit dieser Neuheit  komplettiert Rototilt sein Schwenkrotatoren-Portfolio für Trägergeräte von 1,5 bis 40 t und bietet somit die größte Bandbreite auf dem Markt an.

Quelle: Rototilt GmbH

Sponsoren