Filter
Zurück

Rückmeldung aus der Praxis: AGRI STAR II bewährt sich bei vielseitigem Lohnunternehmen

AGRI STAR in very wet conditions
Yokohama Off-Highway Tires Europa
Gehe zu Fotos
AGRI STAR in very wet conditions

Bildquelle: Yokohama Off-Highway Tires

Sand, schwerer Lehm, Teer – die Bodenbeschaffenheiten, die für das Lohnunternehmen Vijfvinkel in der niederländischen Provinz Südholland zum Alltag gehören, sind höchst unterschiedlich. Nachdem im Frühjahr 2020 ein neuer Reifensatz an einem der Traktoren montiert wurde, war nun Zeit für ein erstes Urteil: Und das fällt überaus gut aus!

Das Dienstleistungsspektrum des 1938 gegründeten Unternehmens Loonbedrijf Vijfvinkel in Hellevoetsluis reicht von Bodenbearbeitung und Saat auf zum Teil sehr schweren und oft nassen Lehmböden über Erdtransporte auf sandigem Untergrund bei der Landgewinnung bis hin zur Reinigung geteerter Straßen von aufgewehtem Sand. Kunden sind landwirtschaftliche Betriebe, Kommunen und Bauunternehmen. „Wir sind Stück um Stück in diese Aufgaben hineingewachsen und haben im Lauf der Jahre die Erfahrung gemacht, dass die richtige Ausrüstung eine entscheidende Voraussetzung für gute Arbeitsergebnisse und wirtschaftlichen Erfolg ist. Nach nunmehr einem Jahr Erfahrung mit dem AGRI STAR II wissen wir, das wir damit eine für uns perfekte Wahl getroffen haben“, berichtet Inhaber Wouter Vijfvinkel.

AGRI STAR sand

Anzeige

Auf der Suche nach dem 'optimalen Plus-Paket'

„Wir waren letztes Frühjahr auf der Suche nach einer Kombination aus sehr guter Traktion, minimalem Verschleiß und hervorragenden Fahreigenschaften – egal, wie der Untergrund beschaffen ist“, erinnert sich der Lohnunternehmer. Im Mai 2020 fiel die Entscheidung für den Agri Star II – einen neu eingeführten Radialtraktorreifen von Alliance. Die erste große Bewährungsprobe habe dann der sehr nasse Herbst des letzten Jahres gebracht: „Für einige unserer Kunden, die auf sehr schweren und klebrigen Lehmböden arbeiten, war noch das Saatbett vorzubereiten und Winterweizen zu säen. Mit den neuen Reifen mussten wir nicht auf besseres Wetter warten, im Gegenteil: Es war erstaunlich zu sehen, wie problemlos diese schwierigen Bedingungen mit dem Agri Star II zu meistern waren.“

Wouter Vijfvinkel schätzt die Leistung dieser Reifen aber nicht nur im Feld, sondern auch bei den Einsätzen auf der Straße. Durch die Erdbewegungen und die Reinigung von Straßen von Sand, der dorthin geweht wurde, erfolgen 60–70 % der Arbeiten auf befestigten Flächen. Hier zählt für den Unternehmer zunächst der sehr geringe Verschleiß. „Angesichts des Einsatzspektrums in der Landwirtschaft und auf der Straße beträgt die erwartete Lebensdauer der Reifen bei 95 % Abnutzung ± 6.100 Stunden für die Vorderräder und sogar bis zu 7.000 Stunden für die Hinterräder. Das ist ein hervorragendes Ergebnis, das mit Premium-Leistungen und -Effizienz vergleichbar ist“, bestätigt auch Jeroen Reedijk, Vertriebsbeauftragter von Alliance in den Niederlanden, bei der Reifeninspektion von Vijfvinkels Traktor.

AGRI STAR on the highway

Top Traktion und Komfort

Wouter Vijfvinkel verweist noch auf zwei weitere Eigenschaften des AGRI STAR II: „Bei Landgewinnung und Reinigungsarbeiten ist eine große Aufstandsfläche wichtig, und auch die Reduzierung des Reifeninnendrucks auf 0,8 oder 1,0 bar trägt zu der beeindruckenden Traktion der Reifen bei", sagt er und ergänzt: „Es fühlt sich so an, als sorgten diese Reifen für eine viel ruhigere und komfortablere Fahrt, ohne Hüpfen oder Vibrieren und daraus resultierende Unannehmlichkeiten – auch das ist ein echtes Plus an langen Arbeitstagen.“

Quelle: Yokohama Off-Highway Tires