Filter
Zurück

Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre zum Schutz gegen extreme Wetterereignisse

Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre zum Schutz gegen extreme Wetterereignisse
MobilHybrid Europa
Gehe zu Fotos
Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre zum Schutz gegen extreme Wetterereignisse

Bildquelle: MobilHybrid GmbH

30-Millionen-Euro-Investition zur Zukunftssicherung

Die Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre ist ein bedeutendes Projekt, das über 30 Millionen Euro kosten wird. Ziel ist es, die Anlage gegen extreme Wetterereignisse zu rüsten und die Sicherheit der Bevölkerung auf lange Sicht zu sichern. Diese Modernisierungsmaßnahmen, die von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr gemeinsam mit der Harzwasserwerke GmbH getragen werden, sollen bis 2025 abgeschlossen sein. Dabei werden die höchsten Standards im Gewässerschutz eingehalten.

Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre zum Schutz gegen extreme Wetterereignisse<br>BILDQUELLE: MobilHybrid GmbH

Herausforderungen im Wasserschutzgebiet

Die Baumaßnahmen finden in einem sensiblen Wasserschutzgebiet statt, was spezielle Anforderungen mit sich bringt. Der Einsatz von Dieselaggregaten ist stark eingeschränkt, was eine sichere Stromversorgung erschwert. Tankvorgänge sind aufwendig und kostspielig und die hohen Teillastphasen des Stromerzeugers sorgen für einen ineffizienten Betrieb. Strenge Vorschriften zum Schutz des Grundwassers müssen eingehalten werden, da der Bauabschnitt in den Schutzzonen 1 und 2 liegt. Trotz dieser Schwierigkeiten erfordert die Sanierung einen erheblichen Energiebedarf für Maschinen und Material. Die zuverlässige Energieversorgung von Baubüros, Materialcontainern, Tankstellen, WC-Anlagen und Maschinen muss sichergestellt werden.

Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre zum Schutz gegen extreme Wetterereignisse<br>BILDQUELLE: MobilHybrid GmbH

Anzeige

Die perfekte Lösung: MH-72 Energiespeichersystem

Die Lösung für diese Herausforderungen bietet das Energiespeichersystem MH-72, das mit einer Batteriekapazität von 72 kWh ausgestattet ist. Unser System versorgt die Baustelle rund um die Uhr zuverlässig und unterbrechungsfrei, selbst unter extremen Bedingungen mit ausreichend Strom. Dadurch werden Tankvorgänge deutlich reduziert und ein reibungsloser Baustellenbetrieb ermöglicht. Trotz des hohen Energiebedarfs und der strengen Wasserschutzauflagen bleiben die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Baustelle erhalten.

Bereits in der ersten Woche konnten beeindruckende Einsparungen erzielt werden:

• Dieseleinsparung: 70 %

• Reduzierung der Laufzeit: 80 %

• CO2-Einsparung: 7 Tonnen

Unser MH-72 Energiespeichersystem trägt nicht nur zum Schutz unseres Trinkwassers bei, sondern verringert auch die CO2-Emissionen erheblich und erhöht die Effizienz der Baustelle. Damit ist die Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre ein Vorzeigeprojekt für nachhaltige und zukunftssichere Bauvorhaben. Ziel muss es sein, uns und unsere Umwelt zu schützen und ein klares Zeichen für eine sichere und nachhaltige Zukunft zu setzen.

Sanierung der Vorsperre der Sösetalsperre zum Schutz gegen extreme Wetterereignisse<br>BILDQUELLE: MobilHybrid GmbH

Sie möchten mehr über unser umweltfreundliches, autarke und mobiles Speichersystem erfahren? Weitere Informationen finden Sie unter www.mobilhybrid.de.

 

Quelle: MobilHybrid GmbH

Kontaktieren Sie MobilHybrid

MobilHybrid GmbH

Adresse

Bürgermeister Wegele Straße 12
86167 Augsburg | Deutschland

Kontakt

Timo Schnitzer,
Vertriebsleiter und Gesellschafter
+49 (0) 176 47354235

E-Mail

timo.schnitzer@mobilhybrid.de

Webseite

www.mobilhybrid.de