Filter
Zurück
Bivitec Siebmaschinen sind auf Marsh Mellow Gummihohlfedern gelagert, um ein geräuscharmes Arbeiten und lange Standzeiten zu gewährleisten. Darüber hinaus besitzen Gummihohlfedern beste An- und Auslaufeigenschaften. Gehe zu Fotos
Bivitec Siebmaschinen sind auf Marsh Mellow Gummihohlfedern gelagert, um ein geräuscharmes Arbeiten und lange Standzeiten zu gewährleisten. Darüber hinaus besitzen Gummihohlfedern beste An- und Auslaufeigenschaften.

Siebmaschinen von Binder+Co mit Firestone Marsh Mellows bieten höhere Produktivität, längere Lebensdauer und sind leiser

Bereits seit 30 Jahren verbaut Binder+Co in seinen Siebmaschinen die Marsh Mellow™ Gummihohlfedern von Firestone Industrial Products. Eine Entscheidung, die sich bewährt hat. So zeigen zum Beispiel die Bivitec Siebmaschinen mit Firestone Marsh Mellow Federn eine geringere Vibrationsübertragung auf die Unterstützungskonstrukion und ein sehr gutes Auslaufverhalten beim Abschalten der Maschine (geringe Ausschwingamplitude, gute Dämpfungseigenschaft).

Bereits seit rund 30 Jahren bietet Binder+Co stationäre und mobile Siebmaschinen mit Firestone Marsh Mellow Federn an und gehört damit zu den Pionieren in der Vibrationsdämpfung von Siebanlagen. Die in den Maschinen verbauten Gummihohlfedern führen zu gravierenden Vorteilen in Bezug auf Haltbarkeit, Produktivität, Lärmreduzierung sowie Wartung und ermöglichen den Bau leichter bis schwerer Anlagen.

Binder+Co ist weltweit einer der führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Aufbereitung von Primär- und Sekundärrohstoffen. Im Bereich Siebtechnik verfügt Binder+Co über ein breites Produktspektrum − von Linearschwing-, Kreisschwing- und Schwerlastsiebmaschinen bis hin zu einer der erfolgreichsten und leistungsfähigsten Siebmaschinen auf dem internationalen Markt, der Spannwellensiebmaschine Bivitec für schwer siebbare Schüttgüter wie zum Beispiel feuchte Kohle oder Recyclingstoffe. Eines haben all diese Siebmaschinen gemeinsam: Sie sind meist auf Marsh Mellow Gummihohlfedern von Firestone gelagert.

„Wir verbauen in ca. 90 % unserer Siebmaschinen die Marsh Mellow Federn von Firestone. Sie bieten eine robuste und zuverlässige Lösung zur Vibrationsdämpfung, daher setzen wir sie bereits seit dem Jahr 1988 ein. Unsere Kunden schätzen unter anderem die hohe Lebensdauer und die geringe Stillstandsquote der Maschinen. Im Gegensatz zu Stahlfedern bringen Marsh Mellows besondere Vorteile in Bezug auf Auslaufverhalten, Lebensdauer und CE-Konformität“, sagt Franz Anibas, Leiter Konstruktionsbüro Siebtechnik bei Binder+Co in Gleisdorf, Österreich. Er ergänzt: „Mittlerweile rüsten wir zusätzlich etwa 10 % unserer Siebmaschinen mit Firestone Zweifalten-Luftfederbälgen aus, wodurch sich die dynamischen Lasten im Vergleich zu Marsh Mellows etwa halbieren und Schwingungsübertragung auf den Stahlbau nochmals deutlich verringert wird“.

Marsh Mellow Federn, entwickelt und hergestellt von Firestone Industrial Products, sind gewebeverstärkte Gummihohlzylinder ohne Druckluftbefüllung und nahezu unverwüstlich. Sie schützen Systeme vor den Auswirkungen von strukturell übertragenen Vibrationen und sind ein wirksamer passiver Isolator mit überlegenen Eigenschaften gegenüber Stahlfedern.

Marsh Mellows Federn kommen in einem großen Spektrum der Siebmaschinentechnologie zum Einsatz. Sie nehmen die Schwingungsenergie des Siebdecks auf und bewirken, dass die auf die Unterstützungskonstruktion der Maschine oder auf den Boden übertragenen dynamischen Lasten um einen Isolationswert von ca. 90-95 % sinken.

„Aufgrund der niedrigen Eigenfrequenzen der Marsh Mellow Federn bieten sie eine hervorragende Isolierung der dynamischen Lasten im Frequenzbereich von 750 - 1200 Zyklen pro Minute (12,5 – 20 Hz)", erläutert Thomas Vermeulen, EMEA Sales Manager Industrial bei Firestone Industrial Products in Arnheim. „Die variable Federrate der Marsh Mellows ermöglicht eine annähernd gleichbleibende Schwingungsisolierung für einen breiten Lastbereich.“

Ein großer Vorteil für die Betreiber der Binder+Co-Siebmaschinen ist, dass Marsh Mellows nahezu wartungsfrei sind, da sie keinerlei bewegliche Teile enthalten. Ihre Haltbarkeit liegt bei bis zu 10 Jahren, in Einzelfällen sogar bei bis zu 15 Jahren. In der Regel wird ein routinemäßiger Austausch nach etwa fünf Jahren empfohlen. Der Austausch ist in der Regel ausgesprochen einfach und schnell erledigt.

Korrosion, Dreck, Feuchtigkeit, … all das beeinträchtigt die Funktion der Marsh Mellow Federn nicht im Geringsten. Selbst wenn ihre Höhe im Laufe der Jahre nachlässt, verursachen sie keine grundlegenden Probleme oder Maschinenausfälle, wie dies bei Stahlfedern passieren kann. Marsh Mellow Federn können nicht brechen oder splittern wie Metallfedern und einer ihrer großen Pluspunkte ist die höhere Sicherheit für dem Bediener: Offenliegende Stahlfedern können durchaus eine Verletzungsgefahr bergen, schon mancher Finger wurde darin eingeklemmt. So etwas kann mit Marsh Mellow Federn nicht passieren.

Anzeige

Marsh Mellow Federn sind in zahlreichen Ausführungen verfügbar, für den Einsatz in Siebmaschinen sind jedoch nur gewisse Typen geeignet. „Bei Gummihohlfedern kommt es darauf an, die richtige Type einzusetzen, sonst stimmen Belastung und Einfederung nicht“, erläutert Franz Anibas. „Je nach Siebmaschine und Leistungsanforderung muss individuell berechnet werden, welches Produkt die Anforderungen am besten erfüllt. Die Experten von Firestone bieten uns zu jeder Zeit einen äußerst kompetenten Service und stehen uns mit Rat zur Seite, wenn es um die Spezifizierung von Komponenten für neue Produkte geht. Das schätzen wir wirklich sehr.“

Auf der kommenden Bauma, der weltweit führenden Baufachmesse, 8 - 14. April 2019 in München, werden Firestone und Binder+Co ihre Neuentwicklungen vorstellen und ihr Produktspektrum für diese herausfordernden Anwendungen präsentieren. Der Messestand von Firestone Industrial Products befindet sich in Halle A6 (Stand 218), Binder+Co präsentiert sich in Halle B2, Standnummer 213.

 

Quelle: FIRESTONE INDUSTRIAL PRODUCTS EUROPE

Sponsoren