Filter
Zurück
skyline@nite: Blick vom Trianon Richtung Messe, Foto: Smart Skript Gehe zu Fotos
skyline@nite: Blick vom Trianon Richtung Messe, Foto: Smart Skript

skyline@nite – Workshops Architekturfotografie, Informationen zur Energieeffizienz, Stadterlebnis

Angebote im Rahmen der Luminale 2016 in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main besitzt eine deutschlandweit einmalige Skyline. Zudem gehört die Stadt zur Topliga beim Klimaschutz in Europa. Beides können Interessenten im Rahmen der diesjährigen Luminale von sonst nicht öffentlich zugänglichen Orten kennenlernen – mit den Workshops "skyline@nite". Diese kombinieren vom 14. bis 18. März Architekturfotografie, Informationen zur Energieeffizienz sowie das Erleben der Stadt bei Nacht.

skyline@nite: Blick vom Dach der Frankfurter Sparkasse auf Hochhausfassaden, Foto: Erich Mehrl, Archiv Mehrl

Die Teilnehmer fotografieren unter Anleitung des Bildjournalisten Erich Mehrl aus besonderen Perspektiven, von Dächern und Terrassen, die Skyline. Hintergrundwissen über Gebäude und Klimaschutz der Stadt vermittelt Bettina Gehbauer-Schumacher, Autorin des Reiseführers "Das energieeffiziente Frankfurt". Kooperationspartner der Workshops sind: Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurter Sparkasse, Lindner Hotel & Residence Main Plaza und das Trianon. Die Luminale bildet das abendliche Rahmenprogramm für die rund 210.000 Besucher der "Light + Building". Die Fachmesse findet vom 13. bis 18. März 2016 in Frankfurt am Main statt. Sie steht unter dem Motto "Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt". Die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik präsentiert rund 2.500 Aussteller. Die Workshops "skyline@nite" richten sich an die Besucher der "Light + Building" sowie an alle, die sich für Architekturfotografie, die energetischen Besonderheiten von Bauten und der Stadt sowie für die Illuminationen während der Luminale interessieren. Die kostenpflichtigen Kurse sollen prinzipiell bei jedem Wetter mit einer Teilnehmeranzahl von mindestens fünf, maximal zwölf Personen durchgeführt werden.

skyline@nite: Blick auf Frankfurter Bahnhofsviertel und Hochhäuser, Foto: Smart Skript

Anzeige

Darüber hinaus beantwortet Erich Mehrl am Freitag, 18. März, Fragen zur Bildbearbeitung/-nachbereitung. Folgende Angebote gibt es:

  • Intensivkurs "Westend" mit Trianon, 14. März, 18.30 bis 23.30 Uhr, Treffpunkt: Mainzer Landstraße 16, 139 Euro

  • Intensivkurs "Innenstadt" mit Frankfurter Sparkasse, 15. März, 18.30 bis 23.30 Uhr, Treffpunkt: Neue Mainzer Straße 47, 139 Euro

  • Intensivkurs "Museumsufer und Westhafen" mit Deutschem Architekturmuseum (DAM), 16. März, 18.30 bis 23.30 Uhr, Treffpunkt: Schaumainkai 43, 139 Euro

  • Intensivkurs "Osthafen" mit Lindner Hotel & Residence Main Plaza, 17. März, 18.30 bis 23.30 Uhr, Treffpunkt: Walther-vonCronberg-Platz 1, 139 Euro

  • Nachbereitungskurs "Profi-Tipps zur individuellen Bildbearbeitung/-nachbereitung", 18. März, 10.00 bis 17.00 Uhr, Ulmenstraße 20 (Frankfurter Presseclub), Gebühr: Für Besucher der AbendWorkshops 39 Euro; für alle anderen Interessenten 59 Euro. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Eine Anmeldung ist stets erforderlich. Die Teilnehmer sollten ihre Digitalkamera mit vollem Akku und ausreichend Speicherkapazität mitbringen, soweit vorhanden auch Stativ und Fernauslöser. Beim Nachbereitungskurs ist der eigene Laptop samt Bildbearbeitungsprogramm und (Workshop-) Fotos notwendig. Nähere Informationen gibt es unter: www.archivmehrl.de

skyline@nite: Hochhaus-Silhouette vom Frankfurter Osten aus gesehen, Foto: Erich Mehrl, Archiv Mehrl

Sponsoren