Filter
Zurück
SAME Frutteto CVT Gehe zu Fotos
SAME Frutteto CVT

Technologie- und Komfortupdate für Spezialtraktoren und mittlere Großtraktoren

SAME hat zur SIMA in Paris seine Modellreihen aus den Bereichen Spezialtraktoren und mittlere Großtraktoren innovativ überarbeitet.

Das Highlight schlechthin ist die Frutteto CVT Familie mit dem ersten Spezialtraktor, bei dem die Allrad-Lenktechnologie auch auf dem Weinberg und in Obstplantagen zum Einsatz kommt. Der neue Frutteto CVT ActiveSteer ermöglicht dank der hohen Wendigkeit und des hohen Lenkeinschlagswinkels die Arbeit auf engstem Raum. Auch die Spurweite und der Radstand gleichen denen von Traktoren mit herkömmlicher Hinterachse. Dank der neuen Hinterachse können die Hinterräder einen Lenkeinschlagwinkel von 20° erreichen. Außerdem wird ihre Stellung auch von einem elektronischen Steuergerät geregelt, das es dem Bediener ermöglicht, zwischen verschiedenen Betriebsarten zu wählen. Über den Proportionalmodus wird die Bewegung der Hinterräder an die der Vorderräder angeglichen. Dies trägt zu einer maßgeblichen Reduzierung des Wenderadius bei, ohne dabei die Stabilität der Maschine zu beeinträchtigen. Der “Hundegang” ist bei Arbeiten in Hanglage oder beim Einsatz mit Hubmast auf engem Raum besonders nützlich. So können die Hinter- und Vorderräder in derselben Richtung ausgerichtet werden. Im Modus “Delayed” hingegen erfolgt die Lenkbewegung aller Räder proportional, jedoch ist die Lenkbewegung an den Hinterrädern leicht verzögert. Diese Betriebsart ist besonders dienlich beim Ziehen von Anhängern. Dank der Betriebsart bleiben sie in derselben Spur wie der Traktor, ohne den Wenderadius übermäßig zu verringern. Neben diesen drei automatisierten Steuerungsmodi lässt sich der Lenkeinschlagswinkel der Hinterräder manuell steuern sowie nach Belieben blockieren, um das Abwärtsgleiten der Hinterachse in Hanglagen auszugleichen oder in mittiger Position für den Straßentransport zu sperren.

Frutteto CVT 100 V

Das Maximum an Technologie präsentiert der neue Frutteto CVT 100 V. Die Vorderachsfederung mit Einzelradaufhängung, ISOBUS, die neue MaxCom-Armlehne, das stufenlose Getriebe, der FARMotion Motor sowie die neu designte Kabine sind nur ein Teil der vielen Ausstattungsmerkmale.  Die modulare Hydraulik mit einer Load Sensing Pumpe mit einer Leistung von gut 100 l/min bei einer Motordrehzahl von lediglich 1.850 U/min sowie elektronisch gesteuerte und programmierbare Heck- und mittige Steuerventile vervollständigen das Ausstattungspaket. Das neue CVT-Getriebe verbindet die große Effizienz mechanischer Getriebe mit dem Komfort von Hydrostatikgetrieben und garantiert einen reibungslosen Betrieb, Effizienz und Benutzerkomfort sowohl auf dem Feld als auch bei Fahrten auf der Straße.

Dank der geringen Abmessungen mit einer Breite von 1077 mm bis maximal 1293 mm ist der Frutteto CVT 100 V der wendigste Traktor der SAME Frutteto Familie. Die neuen Kabinen bieten eine exzellente Geräumigkeit, einen hohen Komfort sowie zahlreiche Konfigurationsoptionen. Dank der brandneuen MaxCom Armlehne mit verbesserter Ergonomie sind alle Hauptfunktionen der Maschine zur einfachen Steuerung in Griffweite. Die neuen Kabinen mit ebenem Kabinenboden haben Kotflügel für niedrige oder hohe Räder und sind in der Schutzklasse IV für den maximalen Schutz des Bedieners bei Pflanzenschutzbehandlungen ausgestattet. Die neuen Dächer sind rückseitig anhebbar, um die Sicht nach oben zu erhöhen und beinhalten eine Klimaanlage und modernste LED-Arbeitsscheinwerfer.

SAME gestaltet sein Angebot im Segment “Utility”-Traktoren neu und führt die neuen EXPLORER LD und MD Modelle in der Version Model Year 2019 (MY19) ein.  Die Neuerung betrifft unter anderem die Motorisierung mit FARMotion-Motoren gemäß Abgasstufe III B, eine Hydraulik mit Doppelpumpe für einen Öldurchsatz von bis zu 90 l/min für den Kraftheber und die Hecksteuerventile, eine neue Schaltung für ein präziseres Einlegen der Gänge und einen Frontkraftheber mit neuer Geometrie sowie einer größeren Hubkraft. Der Explorer 110 MD eignet sich für Arbeiten auf dem offenen Feld, auf dem Hof oder mit dem Frontlader.

SAME EXPLORER MY19

Der FARMotion-4-Zylinder-Motor mit Turbo und Ladeluftkühler sowie Common-Rail-Einspritzung bringt eine Leistung von bis zu 113 PS. Die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten passen sich an sämtliche Anforderungen jedes landwirtschaftlichen Unternehmens an.

Die Getriebe-Basisversion sieht ein mechanisches Synchrongetriebe vor, das auf maximal bis zu 20+20 Gänge zurückgreifen kann. Die Gänge können durch das 2-fach Lastschaltgetriebe (“Hi-Lo”) ergänzt werden. Es ermöglicht ein Erhöhen (oder Reduzieren) der Geschwindigkeit ohne Kupplungseingriff. Maximal 3 Lastschaltstufen und damit bis zu 60+60 Gänge stehen zur Verfügung. Die unterschiedlichen Getriebe-Varianten  können auch mit einem mechanischen (LS-Versionen) oder mit einem hydraulischen SenseClutch Wendegetriebe (GS-Versionen) ausgestattet werden.

Die Zapfwelle bietet alle 4 auf dem Markt verfügbaren Drehzahlbereiche (540/540ECO/1000/1000ECO). Darüber hinaus steht auch eine Wegzapfwelle mit unabhängiger Abtriebswelle zur Verfügung.Systeme wie das Stop&Go, 5-stufig einstellbares Powershuttle, die ComfortClutch-Kupplung und die SDD-Schnelllenkung unterstützen die hohe Wendigkeit und Vielseitigkeit der neuen Explorer MY19.

SAME DORADO

In der Kompaktklasse präsentiert SAME den neuen Dorado 100.4. Ein vielseitiger und wendiger Traktor, der vor allem optisch Neuerungen beinhaltet. Unter der neu designten Motorhaube arbeitet ein FARMotion-Motor (Abgasstufe III B) mit Common-Rail-Hochdruckeinspritzung für maximale Leistung und ein konstantes Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen. Der Dorado ist dank seiner hohen Ausstattungsvielfalt für sehr viele Einsätze geeignet - sowohl in Hanglagen auf dem Feld als auch auf dem Hof.  Landwirte können zwischen einem Hinter- oder Allradantrieb wählen. Die unterschiedlichen Konfigurationen für das Schaltgetriebe unterstreichen die Vielseitigkeit, Effizienz und praktische Anwendbarkeit: Vom mechanischen Getriebe mit 30+15 Gängen bis hin zum 3-stufigen Powershift-Getriebe mit insgesamt 45 Vorwärts- und Rückwärtsgängen. Für ein sicheres und exaktes Manövrieren sind alle Modelle mit hydraulischem Wendegetriebe (GS) und Stop&Go-System ausgerüstet. Damit lässt sich der Traktor allein durch das Betätigen des Bremspedals anhalten, um dann weich und ohne Rucken wieder anzufahren. Die Overspeed-Funktion sorgt für den perfekten Fahrbetrieb mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h ECO – auch im wirtschaftlichen Drehzahlbereich. Einen hohen Fahrkomfort bietet die auf Silentblocks gelagerte Kabine mit einer ausgezeichneten Rundumsicht und einer bequem und ergonomisch gestalteten Innenausstattung. Alle Bedienelemente sind nur einen Handgriff entfernt. Der Fahrersitz ist mit einer pneumatischen Federung ausgestattet, die sich perfekt an das Gewicht und die Größe des Fahrers anpasst. Die Hydraulik wurde für maximale Effizienz und Vielseitigkeit konzipiert. Sie basiert auf einer Pumpe mit einem Durchsatz von 54 l/min und drei Zusatzsteuerventilen mit 6 Wegen und Durchflussregler. Die drei Zapfwellendrehzahlen gestatten den Einsatz nahezu aller Anbaugeräte für hohe Leistung bei geringen Betriebskosten. Der elektronisch gesteuerte Heckkraftheber stemmt bis zu 3.600 kg. Optional verfügbar sind ein neuer Frontkraftheber (mit einer Hubkraft von 2.100 kg) und die Frontzapfwelle mit 1000 Umdrehungen.

Quelle: SAME, SDF

Sponsoren