Filter
Zurück
Tieflader-Anhänger Gehe zu Fotos
Tieflader-Anhänger

Tieflader-Anhänger von Fliegl: robust und leicht, universell einsetzbar und unverzichtbar im Baugewerbe

Im Freigelände Nord, Stand FN 826/1 wird mit diesem Fahrzeug gezeigt, das praxisorientierte Hersteller wie Fliegl für die Praxis Fahrzeuge konstruieren und dabei die Bedürfnisse der Nutzer an erster Stelle stehen.

Anzeige

Neu: Echter Kundennutzen stand bei der Konstruktion des aktuellen dreiachsigen Tieflader-Anhängers mit Kröpfung im Vordergrund. Einer der wichtigsten Punkte war dabei ein möglichst geringes Leergewicht, welches beim DTS 300 mit nur 5.400 kg hervorragend umgesetzt wurde. Somit können über 18.500 kg Nutzlast mit diesem Fahrzeug befördert werden - damit setzt Fliegl erneut Maßstäbe in dieser Fahrzeugklasse. Weiteres Highlight sind die vielfältigen Verzurrmöglichkeiten. Rund 20 Paar Zurrpunkte geben alle Möglichkeiten der Ladungssicherung.

Technik: Mit dem DTS 300 Tieflader-Anhänger zeigt der renommierte Hersteller aus Thüringen einen kleinen Ausschnitt aus seinem Tiefladerprogramm. Das hervorragende Leergewicht von nur 5.400 kg ist dabei einer der hervorstechendsten Punkte dieses Fahrzeugs. Dank der im Tiefbett vorhandenen und ausziehbaren, mit 70 mm starken Holzbohlen belegbaren Verbreiterungen ist auch der Transport von überbreiten Fahrzeugen möglich. Damit wird eine Gesamtbreite des Fahrzeuges von 3.000 mm erreicht. Das Tiefbett mit rund 5.900 mm Länge, davon 950 mm abgeschrägt, bietet Platz für die unterschiedlichsten Maschinen. Dank der geringen Höhe des Tiefbetts von nur 860 mm ist der Transport auch von hohen Maschinen oder Baugeräten problemlos möglich. Die klappbare Heckabstützung sorgt für einen stabilen Stand des Anhängers während der Be- oder Entladung. Erleichtert wird das Auffahren durch einen sehr geringen Rampenwinkel von weniger als 8° Grad. Durch den überfahrbaren Rahmenhals über dem Drehgestell der Vorderachse kann die gesamte Länge des Anhängers für die Ladung ausgenutzt werden. Somit ist der Anhänger auch für den Transport von sehr langen oder auch mehrerer Maschinen hintereinander hervorragend geeignet.

Vorteile: Wie bei allen Fahrzeugen aus Triptis werden die Achsen per Laser eingemessen. Dies vermindert den Verschleiß und minimiert die Kraftstoffkosten. Die mechanische Parabelfederung mit einer wartungsfreien Stahl-GummiLagerung gleicht die Achslasten über einen Wippenausgleich aus. Zu den wichtigsten Vorteilen gehört die umfangreiche Ausstattung mit Zurrmöglichkeiten, denn erst dadurch hat der Unternehmer die Möglichkeit, den DTS 300 universell einzusetzen. Spanngurte können in 12 Paar Zurrlöchern mit einer Belastbarkeit von 5 t im Außenrahmen eingehakt werden. Davon sind fünf Paar in der Kröpfung, sechs Paar im Tiefbett und ein Paar in der Heckabschrägung. Ergänzt wird dies durch zusätzliche 10 t Zurrpunkte; 1 Paar ist in der Kröpfung eingelassen, sieben Zurrpilze sind oben und seitlich im Außenrahmen eingelassen.

Optionen: Die Tieflader-Anhänger von Fliegl werden in unterschiedlichsten Varianten angeboten, da ein entsprechendes Baukastensystem umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten anbietet. Nutzlasten von 6 bis 60 t gehen Hand in Hand mit verschiedensten Rampenausführungen, Lenk- und Liftachsen, Löffelmulden und Bodenbeläge nach Wunsch. Auch eine Teleskopierung oder überfahrbare Radmulden sind im Programm enthalten. Bei dem ausgestellten Fahrzeug zeigt das Unternehmen zwei unterschiedliche Stahlrampen mit 2.800 mm Länge. Gezeigt wird eine Rampe mit Holz-Belag sowie eine Rampe mit verzahntem Gitterrost.

Beide sind mit einer zusätzlichen Sicherung gegen seitliches Verschieben ausgerüstet und sind dank Federheber-Unterstützung einfach zu bedienen. Ein Werkzeugkasten und Schraubzurrösen runden die Ausstattung des gezeigten Fahrzeuges ab. Ausziehbare Warntafeln, natürlich LED-beleuchtet, und eine Rundumleuchte ergänzen mit zusätzlichen LED-Rückfahrscheinwerfern die Sicherheit beim Betrieb. Zusammenfassung: Variabel konfigurierbar – universell nutzbar. Der Tieflader-Anhänger DTS 300 von Fliegl besticht durch ein hervorragendes Verhältnis zwischen Leergewicht und Nutzlast. Auf der Messe als dreiachsiger Anhänger gezeigt, wiegt das Fahrzeug lediglich 5.400 kg und kann ein dank seiner vielfältigen Möglichkeiten der Ladungssicherung für die unterschiedlichsten Güter eingesetzt werden.

Anzeige

Rund 20 Paar Zurrpunkte mit fünf oder zehn Tonnen Zurrlast geben viele Möglichkeiten, Ladungen korrekt zu sichern. Hinzu kommt die problemlose Überfahrbarkeit des Rahmenhals über dem Drehgestell der Vorderachse. Somit können auch lange Maschinen problemlos befördert werden. Unterstützt wird dies durch ausziehbare Verbreitungen. Mittels 70 mm starker Holzbohlen kann die Ladefläche auf 3.000 mmm erweitert werden. Ein Anhänger – viele Anwendungsbereiche: der Tieflader-Anhänger DTS 300 mit rund 18.500 kg Nutzlast ist das universell einsetzbare AnhängeFahrzeug für fast alle Transporte im Baugewerbe.

Quelle: Fliegl Fahrzeugbau GmbH

Sponsoren