Filter
Zurück
Rotorblatt-Transport-System von Scheuerle Gehe zu Fotos
Rotorblatt-Transport-System von Scheuerle

Vestas bestellt neun Windflügeltransportsysteme, die gemeinsam mit der TII Gruppe entwickelt wurden

Vestas, der Weltführer für nachträgliche Energielösungen, hat einen Vertrag für neun Windflügeltransportsystems mit der TII Gruppe, den Spezialist für Schwerlasttransporter, geschlossen. Das Fahrzeugsystem wurde gemeinsam von Vestas und der TII Gruppe entwickelt und auf der Bauma 2019 eingeführt. Die zukunftssichere Serienlösung wird für den Transport der neuesten Generation von Rotorblättern maßgeschneidet.

Anzeige

“Gemeinsam mit unseren Partnern von TII, haben wir diese neue Transportlösung entwickelt, um unsere Fähigkeit zu verbessern, unsere längsten Windflügel über große Entfernungen flexibel und wirtschaftlich zu transportieren. Diese Lösung ist das Ergebnis unseres kontinuierlichen Bestreben unsere derzeitige Logistikstruktur zu herausfordern und überdenken, um neue Technologien die den Markt weiter antreiben zu entwickeln”, sagt Kim Bredo Rahbek, Hauptspezialist WTCC Produkt Kritische Funktionen Technik bei Vestas.

Das System besteht aus einem 2-Achs-Jeep-Dolly mit Freidreheinrichtung sowie einem 4-Achs-Nachläufer. Die Montage des Windflügels funktioniert nach dem Prinzip „Plug and Play“. Anders als bei herkömmlichen Systemen sind bei der TII-Lösung nur wenige Hilfsmittel notwendig. Mit Hilfe einer Hebeeinrichtung wird die Flügelwurzel bequem vom Boden aus aufgenommen. Die Schnellkupplungslösung besteht aus einem Root-Adapter und einem Root-Frame.  An letzterem wird die Freidreheinrichtung vormontiert, um anschließend im Handumdrehen Rahmen mit Wurzel an den Adapter zu kuppeln.Das Scheuerle Rotorblatt-Transport-System: maximale Flexibilität dank einer Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten

Im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen ist die Kombination maximal manövrierfähig und garantiert eine hohe Sicherheit für die Ladung. Die intelligente Anordnung von Gelenken in der Lagerung gewährleistet einen schonenden Transport des empfindlichen Rotorblattes. Mit Hilfe einer einfach bedienbaren Steckverbindung lässt sich eine herstellerunabhängige Klemme montieren, um den Windflügel am hinteren Ende aufzunehmen.

Anzeige

Die neue Fahrzeugkombination bietet maximale Flexibilität auf holprigen Straßen an, oder wenn es Hindernisse auf dem Weg gibt. Am Fahrzeug kann die Hubhöhe bis zwei Meter vorne und bis ein Meter hinten variieren.

Ein wirtschaftlicher Bonus: für Rücktransporte kann alle Teile zu einer kompakten Sattelanhängerkombination mit einer Gesamtlänge von nur 16.500 mm und ein Gewicht unter 60 Tonnen reduziert werden. Deshalb sind Sondergenhemigungen für Rücktransporte nicht erforderlich.

Vestas Wind Systems A/S, mit Sitz in Aarhus, Denmark, ist den größten Hersteller von Windkraftanlagen weltweit in Bezug auf Umsatz und installierter Kapazität. 

Quelle: TII Group

Sponsoren