Filter
Zurück

Zahlreiche Branchengrößen bereits angemeldet

  • Nationale und internationale Key Accounts nehmen wieder teil

  • Bereits 58 Unternehmen neu dabei im Vergleich zu 2016

  • Zahlreiche neue Bauprojekte in Russland geplant

Noch vor dem offiziellen Anmeldeschluss haben sich bereits jetzt zur CTT 2017, die von 30. Mai bis 3. Juni 2017 im Crocus Expo IEC in Moskau stattfindet, zahlreiche lokale und internationale Key Accounts angemeldet. Aus Russland werden unter anderem Branchengrößen wie Chaika – NN, ELAZ, Kovrov Electromechanical Plant, Kudesnik, Novtrak, Peterburgsky Traktorny Zavod, PSM-HYDRAULICS sowie Tradicia-K und Tverstroymash an der International specialized exhibition Construction Equipment & Technologies teilnehmen. Des Weiteren stellen internationale Unternehmen, wie zum Beispiel Ammann, Bosch Rexroth, Koluman, Liebherr, Liugong, Manitou, Merlo, Palfinger, Putzmeister, Saez, Tatra Trucks, ThyssenKrupp Bautechnik und Wirtgen auf der CTT aus. John Deere Construction & Forestry Division, die über den russischen Händler ACT vertreten wird, sowie Komatsu, repräsentiert durch den russischen Händler ISTK , und Hitachi über HitMachinary LLC, werden in Moskau ebenfalls dabei sein. Die vorläufige Ausstellerliste ist bereits online abrufbar unter: http://www.ctt-expo.ru/en/exhibitorlist . Marina Vashurkina, Stellvertretende Generaldirektorin CTT Expo LLC, freut sich, dass „sich bereits 58 Unternehmen angemeldet haben, die zur CTT 2016 nicht dabei waren. Für uns als Organisator ist dies ein Anzeichen für eine Stabilisierung des Marktes und es bestätigt gleichzeitig die Rolle der CTT als wichtiger Geschäftsplattform.“ Und Maritta Dötter, Projektleiterin des bauma Auslandclusters, erwartet, „dass sich durch die Synergien mit dem bauma Cluster auch die Besucherqualität und -reichweite weiter positiv entwickeln.“

Infrastrukturprojekte beleben den russischen Baumaschinenmarkt

Das russische Wirtschaftsministerium rechnet nach der Rezession der vergangenen Jahre wieder mit einem steigenden Bruttoinlandsprodukt von 0,6 bis 0,8 Prozent. Ein moderates Wirtschaftswachstum prognostiziert auch die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung. Anlass zur Hoffnung für die Baubranche geben die mehr als zwanzig Bau- und Infrastrukturprojekte, diein der Russischen Föderation in den vergangenen Jahren mit einer hohen Investitionssumme ins Leben gerufen wurden. Beispiele sind eine Transportroute über die Straße von Kertsch, die Pipeline „Power of Sibiria“ sowie ein Infrastrukturprojekt auf der sibirischen Jamal-Halbinsel im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen „Hafen Sabetta“. Darüber hinaus beabsichtigen mehr als 60 Prozent der russischen Regionen, wie Moskau, die Republik Tata, und Chanty Mansijk, speziell den Wohnungsbau weiterzuentwickeln. Auch die WM 2018 sowie die Universiade 2019 werden das Bauvolumen vergrößern und damit den Kauf neuer Maschinen antreiben.

Bei Interesse an einer Teilnahme an der CTT, besteht auch die Möglichkeit, das Team des bauma-Clusters auf der CONEXPO CON/AGG in Las Vegas zu Gesprächen zu treffen.

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe