Filter
Zurück

Zur NUFAM präsentiert die ZOELLER Gruppe den kleinen MICRO HG erstmals auf einem vollelektrischen Fahrgestell sowie den solarbetriebenen Abfallbehälter SOLARPRESS

Zur NUFAM (26. – 29. September 2019) nimmt der Mainzer Aufbau- und Lifterspezialist drei Produkte für eine reibungslose, innerstädtische Entsorgung mit nach Karlsruhe. Zum einen eine neue Variante des kleinen Müllsammelfahrzeugs MICRO HG, das erstmals auf einem vollelektrischen Fahrgestell von Orten aufgebaut wurde.

Anzeige

Weiterhin ein Fahrzeug der Reihe MICRO XL auf einem Fuso- Fahrgestell und den solarbetriebenen Straßenabfallbehälter SOLARPRESS.

Der elektrisch fahrende MICRO HG ist ideal für Sammelreviere geeignet, wo die Entsorgung einfach, leise und emissionsarm erfolgen sollte. Daher ist der das Fahrzeug in Verbindung mit einem umweltfreundlichen Elektro-Fahrgestell von Orten die perfekte Lösung für folgende Einsatzbereiche: Grünschnitt- und Papierkorbsammlung, Fußgängerzonen, Parks und Friedhöfe. Erhältlich ist der zwei Meter schmale MICRO HG-Aufbau in den Größen 2,5 bis 6 Kubikmeter. Eine größere Alternative, die ZOELLER ebenfalls in Karlsruhe ausstellt, ist der MICRO XL mit seinem sieben bzw. acht Kubikmeter fassenden Müllsammelaufbau. Ideal geeignet für schmale Fahrgestelle mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,49 bzw. 8,55 Tonnen, da der spanten-lose Sammelkasten nur zwei Meter breit ist. Seinen Einsatz findet der MICRO XL in der Systemabfuhr für alle Haushaltsabfälle in innerstädtischen und ländlichen Regionen oder in Altstädten. Der MICRO XL kippt alle MGB-Größen, in zwei- oder vierrädriger Ausführung. Zudem ist die offene Beladung in Fußgängerzonen oder die Nutzung als Satellitenfahrzeug möglich.

Anzeige

Mit dem SOLARPRESS hat ZOELLER einen durch Sonnenenergie betriebenen Straßenpapierkorb im Programm, der für Sauberkeit in Einkaufsstraßen oder Parks sorgt. Beispielsweise werden Kaffeebecher oder Verpackungen auf bis zu 1/8 des Volumens mit der integrierten Presseinheit verdichtet und der 120 Liter MGB mit DIN-Kammaufnahme kann idealerweise mit einem ZOELLER MICRO HG entleert werden. Die intelligenten Abfalleimer verfügen über eine Internetanbindung, so dass beispielsweise Füllstand über das GSM-Netz übermittelt werden können. Die Einsatzzentrale der Entsorgungsunternehmen bekommen per E-Mail Hinweise über den richtigen Zeitpunkt für die Entleerung und eine Vielzahl von Informationen wie Außentemperatur, Energiezustand und Anzahl der Einwürfe. LED-Licht oder Soundeffekt weisen den Bürgern den Weg zu den Papierkörben und ein Fußpedal erleichtert den Einwurf.

Die ZOELLER Gruppe, einer der maßgeblichen Anbieter von Lifter-Systemen sowie Abfallsammelfahrzeugen in Europa, ist derzeit mit 2.100 Mitarbeitern in sieben Ländern tätig und erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von 270 Mio. Euro. ZOELLER ist Teil der KIRCHHOFF Ecotec, der Umweltsparte der KIRCHHOFF Gruppe, die 2018 mit 13.500 Beschäftigten einen Jahresumsatz von 2,15 Mrd. Euro erzielte.

BESUCHEN SIE UNS: ZOELLER@NUFAM: Freigelände, dm-Arena, Stand A 412

Quelle: ZÖLLER-KIPPER GmbH