Filter
Zurück
Die starke Antriebsleistung sowie der hohe Fahrkomfort sorgen für flexibles, angenehmes Arbeiten. Gehe zu Fotos
Die starke Antriebsleistung sowie der hohe Fahrkomfort sorgen für flexibles, angenehmes Arbeiten.

Zuwachs für Kompaktklasse von Kärcher

Neue Kommunalmaschine MIC 35: Allrounder erleichtert den Arbeitsalltag

Anzeige

Nach der Einführung der Kommunalmaschine MIC 42 bringt Kärcher ein neues Mitglied der Kompaktklasse auf den Markt: Die MIC 35 macht ebenso wie das bereits erhältliche Modell Eigenschaften der 3,5 t-Klasse in einer kleineren Plattform verfügbar. Die starke Antriebsleistung sowie der hohe Fahrkomfort sorgen für flexibles, angenehmes Arbeiten. Die kompakte Bauweise bringt eine hohe Wendigkeit mit sich. Zudem erfüllt auch die MIC 35 die Emissionsvorgaben der Abgasnorm EU STAGE V, die ab 2019 gilt. Alltagsanwendungen von Kehren über Wildkrautentfernung bis zum Winterdienst sind dank des bewährten Wechselkonzepts mühelos zu bewältigen.

Die neue Kommunalmaschine MIC 35 verbindet als Allroundmodell die Vorteile von Geräteträger und Saugkehrmaschine. Mit einer Motor- und Antriebsleistung von 35 PS bewegt sie über eine Tonne Nutzlast und damit verschiedene Anbaugeräte problemlos. Grenzen sind lediglich bei hochalpinen Anwendungen oder besonders schweren Anbaugeräten mit einer Hydraulikleistung über 40 l/min gesetzt, wo die höheren Modelle anschließen. Die Fahrzeugbreite von 1,08 m sowie der innere Wendekreis von 910 mm machen das Manövrieren auch im Großstadtverkehr einfach und sicher.

Den Einsatz in innerstädtischen Umweltzonen wird die MIC 35 ebenso wie die MIC 42 auch ab 2019 bewerkstelligen können. Der Commonrail-Motor mit Dieselpartikelfilter schafft Abgaswerte deutlich unter der Abgasnorm EU STAGE V, die ab nächstem Jahr gilt. Der niedrige Kraftstoffverbrauch ist umweltschonend und wirtschaftlich gleichermaßen.

Nach der Einführung der Kommunalmaschine MIC 42 bringt Kärcher ein neues Mitglied der Kompaktklasse auf den Markt: Die MIC 35 macht ebenso wie das bereits erhältliche Modell Eigenschaften der 3,5 t-Klasse in einer kleineren Plattform verfügbar. Die starke Antriebsleistung sowie der hohe Fahrkomfort sorgen für flexibles, angenehmes Arbeiten. Die kompakte Bauweise bringt eine hohe Wendigkeit mit sich. Zudem erfüllt auch die MIC 35 die Emissionsvorgaben der Abgasnorm EU STAGE V, die ab 2019 gilt. Alltagsanwendungen von Kehren über Wildkrautentfernung bis zum Winterdienst sind dank des bewährten Wechselkonzepts mühelos zu bewältigen.

Die MIC 35 bewältigt Alltagsanwendungen von Kehren über Wildkrautentfernung bis zum Winterdienst mühelos.

Die neue Kommunalmaschine MIC 35 verbindet als Allroundmodell die Vorteile von Geräteträger und Saugkehrmaschine. Mit einer Motor- und Antriebsleistung von 35 PS bewegt sie über eine Tonne Nutzlast und damit verschiedene Anbaugeräte problemlos. Grenzen sind lediglich bei hochalpinen Anwendungen oder besonders schweren Anbaugeräten mit einer Hydraulikleistung über 40 l/min gesetzt, wo die höheren Modelle anschließen. Die Fahrzeugbreite von 1,08 m sowie der innere Wendekreis von 910 mm machen das Manövrieren auch im Großstadtverkehr einfach und sicher.

Den Einsatz in innerstädtischen Umweltzonen wird die MIC 35 ebenso wie die MIC 42 auch ab 2019 bewerkstelligen können. Der Commonrail-Motor mit Dieselpartikelfilter schafft Abgaswerte deutlich unter der Abgasnorm EU STAGE V, die ab nächstem Jahr gilt. Der niedrige Kraftstoffverbrauch ist umweltschonend und wirtschaftlich gleichermaßen.

Arbeitstage von acht Stunden und mehr sind für den Bediener durch den hohen Fahrkomfort der MIC 35 angenehm zu meistern. Der lange Radstand von 1500 mm stellt trotz der hohen Wendigkeit ein stabiles Fahrverhalten sicher. Die Großraumkabine punktet mit großzügigem Platzangebot, USB-Ladestation, innovativem Belüftungssystem und doppelseitigen Fenstern. Sicheres, effizientes Arbeiten ermöglichen der beidseitige Einstieg und die 360°-Rundumsicht.

Kommunalmaschine MIC 42

Das intuitive Bedienkonzept beinhaltet beispielsweise die Steuerung der Besenposition über zwei Joysticks, so dass sich die Besen separat heben und senken lassen. Die ECO-Taste spart Zeit und Aufwand, indem sie bei Bedarf die letzte Einstellung aller Kehrparameter übernimmt. Lange Arbeitsintervalle ermöglicht der große Kehrgutbehälter von 800 l.

Anzeige

Der Wechsel von Anbaugeräten gestaltet sich bei der MIC 35 sehr einfach. An der Front ist ein genormtes Kuppeldreieck mit Hebe- und Senkvorrichtung angebracht, um marktübliche Anbaugeräte sowie solche von Traktoren aufzunehmen. Das bekannte Schnellwechselkonzept von Kärcher kommt bei dem Zugang über den Motorraum zum Einsatz. In diesem Fall kann das Anbaugerät hydraulisch angehoben und abgesenkt werden. Manuelle Handspindeln sind nicht nötig. Der optional erhältliche Multikuppler macht sogar das lästige Anbringen und Entfernen einzelner Hydraulikkupplungen überflüssig.

Der schnelle Zugang zu allen Servicekomponenten rundet das Maschinenkonzept ab. Die Verkleidung inklusive Kraftstofftank ist ausklappbar, ebenso wie Kraftstoffkühler und Klimakondensator.

Quelle: Kärcher

Sponsoren