Filter
Zurück
Fendt Gehe zu Fotos
Fendt

Zwei Systeme zur Steigerung der Effizienz der Zugkraft

AGCO/Fendt hat zwei einzigartige Systeme entwickelt, die den Landwirten nicht nur eine höhere Effizienz und mehr Fahrkomfort bescheren, sondern gleichzeitig den Boden schonen und Kraftstoff sparen. Mit der automatisch geregelten Geräteanhängung Fendt VarioPull wird die Lastverteilung auf die Vorder- und Hinterachse des Traktors optimiert und damit das Fahrzeuggewicht ideal auf den Boden verteilt. Darüber hinaus gibt es das bekannte Fendt VarioGrip jetzt auch für Fahrzeuge mit Stummelwellen. Bisher war die integrierte Reifendruckregelanlage nur für Flanschhinterachsen erhältlich. Fendt VarioGrip regelt Reifenluftdrücke zwischen 0,6 bis 2,5 bar innerhalb weniger Minuten und erhöht zusätzlich die Traktionsleistung.

Fendt VarioPull: Eine richtungsweisende Innovation.

Gewicht wird von der Hinterachse auf die Vorderachse verschieben

Bei großen und schweren Gespannen stellt sich die Frage nach der optimalen Verteilung der Achslast, um Aushebelungen vorzubeugen, den Boden zu schonen und die unterschiedlich große Bereifung an ihr maximales Traktionsvermögen zu führen. Bisher konnte die bauartbedingte Achslastverteilung eines Schleppers ausschließlich durch Frontgewichte, Radgewichte sowie der Stützlast durch das Anbaugerät verändert werden. Ziel von Fendt VarioPull ist es nun, unter Berücksichtigung variierender Gerätestützlasten, jeweils die ideale Lastenverteilung zwischen den Achsen einstellen zu können, in dem das ohnehin vorhandene Gewicht des Arbeitsgerätes besser im Sinne der Traktion ausgenutzt wird. Dabei wird die Stützlast des Anbaugerätes soweit wie möglich von der Hinterachse auf die Vorderachse verschoben. Das gelingt, indem VarioPull durch einen hydromechanischen Verriegelungszylinder den Koppelpunkt, beispielsweise die Unterlenkerfanghaken, so nah wie möglich an die Hinterachse heranzieht. Dadurch wird der Hebelarm zwischen Koppelpunkt und Hinterachse und somit gleichzeitig die Entlastung der Vorderachse verringert.

Bestmögliche Traktion bei gleichzeitig minimiertem Bodendruck

Durch den Einsatz von Fendt VarioPull und durch die intelligente Ausnutzung der Gerätestützlast kann der Landwirt die Frontballastierung und damit das im Feld zu bewegende Gesamtgewicht reduzieren, ohne an Traktion zu verlieren. Die variable Anpassung der Achslasten ermöglicht es außerdem, erstmals in Kombination mit der voll integrierten Reifendruckregelanlage VarioGrip, den Reifeninnendruck beider Achsen optimal einzustellen. Somit wird der Bodendruck zusätzlich reduziert und die Zugleistung  maximiert. Durch eingesparten Frontballast erhöhen sich außerdem die Fahrsicherheit und der Komfort bei Straßenfahrten. Ein positiver Nebeneffekt des Systems ist die verbesserte Sicherheit und der Komfort beim Ankoppeln des Anbaugerätes. Bei ausgefahrenem Koppelpunkt kann dieser nämlich optimal vom Fahrersitz aus eingesehen werden. Weitere Vorteile beim Einsatz von Fendt VarioPull sind eine Steigerung der Flächenleistung durch weniger Schlupf, einen geringerer Rollwiderstand im Feld, Kraftstoffeinsparungen, weniger Emissionen und mehr Bodenschonung. Das integrierte Wechselsystem ermöglicht den Einsatz von Zugpendel, Zugkugelkupplung, PitonFix, Hitchhaken oder Unterlenkerfanghaken. Durch Fendt VarioPull wird das Traktionsmanagement, bestehend aus der integrierten Reifendruckregelanlage Fendt VarioGrip, den Antriebsstrang Fendt VarioDrive sowie dem elektronischen Assistenzsystem Fendt Grip Assistant komplettiert.Gewicht wird von der Hinterachse auf die Vorderachse verschieben

Bedienungserleichterung durch Positionsmesssystem

Bei der Entwicklung von Fendt VarioPull war auch entscheidend, dass das System für den Fahrer leicht und schnell bedienbar ist. Durch ein integriertes Positionsmesssystem ist der Nutzer immer über die aktuelle Position von Fendt VarioPull informiert und kann diese bequem vom Fahrerplatz aus in der Kabine oder optional über eine App anpassen. Damit wird vor allem das Anhängen von Geräten erleichtert und sicherer. Neben der statischen Lastverteilung werden darüber hinaus die dynamischen Kräfte durch das Anbaugerät intelligent genutzt und die Kraft des Traktors ideal auf den Boden gebracht. Das jeweilige Traktionsvermögen aller Reifen wird perfekt ausgenutzt und die Maschineneffizienz maximiert. 

Fendt VarioGrip: jetzt auch für Traktoren mit Stummelwelle

Luftversorgung in Zwillingsrädern problemlos möglich

Mit VarioGrip für Stummelwellen-Fahrzeuge ist die Reifendruckregelanlage erstmals für alle Achsvarianten ab Werk verfügbar und erlaubt die vielfältige Nutzung der Stummelwelle ohne Einschränkungen. Durch die integrierte Bauweise wird die jeweilige zulässige Gesamtbreite des Schleppers durch VarioGrip in Kombination mit der Stummelwelle nicht überschritten, noch Anwendungen eingeschränkt. Die Stummelachse bleibt darüber hinaus in voller Länge nutzbar. Mit Fendt VarioGrip ist die Luftversorgung von Zwillingsrädern an Stummelachsen problemlos möglich. Bei einer Zwillingsbereifung gewährleistet ein Luft führender Radbolzen die zuverlässige und sichere Versorgung der Reifen mit Luft.

Spurweitenverstellung zügig möglich

Durch die Integration von Fendt VarioGrip in die Stummelachse ergeben sich zahlreiche Vorteile für die Praxis. Der Landwirt kann zügig die Spurweiten verstellen, sollte er zwischen verschiedenen Ackerfrüchten wechseln wollen, beispielsweise vom Mais in die Kartoffeln. Neben Kostenersparnis und Ertragssteigerung wird die Schadstoffemission reduziert, der Boden weniger verdichtet und Bodenerosion verringert.

Quelle: Fendt Press Office

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe