Filter
Zurück

Allrounder für einen Allrounder

Vor dem Tadano HK 70, von links nach rechts: Markus Gruner, Einweiser Kranbedienung
Tadano, Alexandra und Johann Frey, Geschäftsführer Hans Frey Mobilkran, mit Tochter
Katharina Frey und Markus Reither, Leiter Vertriebsabwicklung Tadano
TADANO Europa
Gehe zu Fotos
Vor dem Tadano HK 70, von links nach rechts: Markus Gruner, Einweiser Kranbedienung Tadano, Alexandra und Johann Frey, Geschäftsführer Hans Frey Mobilkran, mit Tochter Katharina Frey und Markus Reither, Leiter Vertriebsabwicklung Tadano

Tadano LKW-Aufbaukran HK 70 für Hans Frey Mobilkran

Geschäftsführer, Inhaber, Disponent, Fahrer: Hans Frey ist alles in einem. Und braucht einen Kran, der genau 4 Ansprüche erfüllt: Er muss flexibel einsetzbar, extrem wendig, äußerst robust und von den Betriebskosten her sparsam sein. Zudem bestätigt sich bei Hans Frey ein Grundsatz: Die guten Erfahrungen, die Unternehmen mit Tadano machen, führen zu weiteren Kranen aus Lauf an der Pegnitz. Seit Kurzem steht auf dem Hof der 2000 gegründeten Hans Frey Mobilkran ein Tadano HK 70 – manchmal. Denn die meiste Zeit ist Hans Frey mit ihm unterwegs, bayernweit.

Wirtschaftlich und wartungsfreundlich

„Von meinem Standort in Mauern bin ich so gut wie jeden Tag irgendwo in Bayern, unterstütze Baufirmen und Zimmereien bei verschiedensten Aufgaben. Oft liegen die Einsatzorte ein gutes Stück auseinander. Und länger als ein bis zwei Tage bin ich nie vor Ort. Also kam für mich nur ein Schnellläufer von Tadano in Betracht. Grundsätzlich spare ich damit jede Menge Betriebskosten. Der Spritverbrauch ist niedrig. Verschleißteile, z.B. Reifen, sind günstig, weil der Kran ja auf einem Volvo-Serienmodell aufsitzt. Auf meinen Strecken komme ich sehr gut vorwärts und dank der beiden großzügigen Kabinen ist das Fahren und das Kranen sehr komfortabel“, erläutert Hans Frey und ergänzt: „Mit dem HK 70 brauche ich keine Genehmigungen für Einzelstrecken. Und falls ich Brücken überqueren muss – die Auflagen erfülle ich mit dem Kran ebenfalls. Eine große Arbeitserleichterung ist das, wenn ein Stück Verwaltung wegfällt. Gerade in meinem Ein-Mann-Betrieb, wobei natürlich auch die Funkfernsteuerung und die sehr starken Traglasten gute Argumente für den HK 70 liefern.“

Seit 2002 Tadano Kunde

Hans Freys erster Kran aus Lauf an der Pegnitz war ein gebrauchter – ein FAUN HK 35, den er 14 Jahre im Einsatz hatte und mit dem er sehr zufrieden war. Der Kauf des HK 70 mit 41-m-Mast sowie Doppelklappspitze ist für ihn ein Meilenstein – der erste neue Kran in der Unternehmensgeschichte.  Dabei ist es für Hans Frey wichtig, auch bei mehr Leistung einen kompakten Kran zur Hand zu haben: „Die Platzverhältnisse auf den Baustellen ändern sich. Alles wird enger. Mit dem 70er habe ich keinen Grund, mir darüber den Kopf zu zerbrechen. Der ist wendig.“ Ansonsten erwartet Hans Frey von seinem neuen Tadano nicht mehr als von jedem anderen Tadano: Langlebigkeit und keine Ausfallzeiten. Einen Kran eben, der alles mitmacht und unverwüstlich ist. Den ersten Einsatz von unendlich vielen haben Hans Frey und sein HK 70 schon erledigt: das Aufstellen einer 8 t schweren Kellerwand.

Quelle: Tadano Demag GmbH

Tadano HK 70 auf LECTURA Specs