Filter
Zurück

Conductix-Wampfler auf der bauma 2013 Lösungen für eine bedarfsgerechte Energie- und Datenübertragung bei Baumaschinen

 

Versorgung der Wippspitze bei Mobilkranen durch Doppelschlauch- und Federleitungstrommeln / Hochleistungsfähige Produkte für die Schüttgutindustrie / Robuste Lösungen für besonders widrige Bedingungen im Bergbau / Spezielle Trommelsysteme für den Tunnelbau

Weil am Rhein, im Januar 2013. Eine reibungslose Energie- und Datenübertragung ist heute Grundvoraussetzung für effiziente Produktionsprozesse – auch in der Bauindustrie. Seit jeher ist Conductix-Wampfler, weltweit führender Hersteller von Systemen für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern, auf die mobile Elektrifizierung spezialisiert. Ob Schleifleitungen, Federleitungs- oder Federschlauchtrommeln, Motorleitungs- oder Motorschlauchtrommeln, Leitungswagen-Systeme, Leitungen, Schleifringkörper, Energieführungsketten oder berührungslose Energieübertragung mit IPT®– Conductix-Wampfler führt das gesamte Produktportfolio der modernen Energie- und Datenübertragung. Eine produktneutrale Beratung und die optimale technische Umsetzung für die jeweiligen Anforderungen können so garantiert werden. Für die Bauindustrie bietet Conductix-Wampfler Lösungen für Mobilkrane, Maschinen in der Schüttgutindustrie sowie für Geräte im Berg- und Tunnelbau.

Doppelschlauch- und Federleitungstrommeln für flexible Mobilkrane

Um die maximalen Möglichkeiten eines Mobilkranes ausschöpfen zu können, setzen Hersteller auf Technologien zur Ermittlung und Bewertung von Längen-, Drehwinkel- und Neigungsänderungen, wie Drehgeber (Encoder) und Neigungssensoren (Inclinometer). Um den Oberwagen gegenüber dem Unterwagen endlos drehen zu können, werden Signale, Strom sowie Fluide über kombinierte Schleifringkörper mit Drehdurchführungen übertragen. Immer mehr Kranbetreiber nutzen auch die von den Herstellern angebotene Option für größere Modelle, zusätzlich montierbare Gittermast- oder Wippspitzen am Ausleger hydraulisch und stufenlos zu verstellen. Diese können am ausgefahrenen Ausleger bei Bedarf über Hydraulikzylinder „waagerecht“ abgesenkt werden, was den Aktionsradius erhöht, z.B. bei der Erreichbarkeit auf Hausdächern. Dies bedarf einer teleskopierbaren Versorgung der Wippspitze mit Hydrauliköl. Conductix-Wampfler bietet dafür Doppelschlauchtrommeln mit bis zu 70 Meter Wickellänge an – die längste Wickellänge mit Federantrieb auf dem Markt.

Da die Wippspitze nur bei 10-20 Prozent der Einsätze eines Mobilkranes benötigt wird, wird diese aus Gewichtsgründen meist nur bei Bedarf vor einem Einsatz montiert und seitlich abgeklappt am Mobilkran transportiert. Conductix-Wampfler hat die Doppelschlauchtrommeln dementsprechend so konzipiert, dass diese mit wenigen Handgriffen an definierten Schnittstellen am Mobilkran montiert werden können. Ergänzend können Kunden auf passende Lagergestelle zurückgreifen, in denen die Trommeln sicher gelagert werden, wenn die Wippspitze nicht im Einsatz ist, und die ein ergonomisches Handling ermöglichen. Alternativ bietet Conductix-Wampfler auch Schlauchtrommeln, bei denen das Lagergestell fester Bestandteil ist und diese somit direkt stehend gelagert und transportiert werden können. Beide Lösungen haben fest definierte Anschlagmittel, was Transport und Montageprozesse standardisiert und vereinfacht sowie einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt berücksichtigt. Denn bei einem Schlauchriss wird der Schlauch durch die Anschlagmittel gebremst und verhindert eine unkontrollierte Rotation der Trommel durch die Federkraft. Ein weiterer Vorteil dieser Lösungen ist, dass die Doppelschlauchtrommeln bereits vorgespannt sind und die Federantriebe beim Einsatz nicht mehr extra gespannt werden müssen.

Da beim Teleskopieren üblicher Weise die einzelnen Teleskope nacheinander komplett ausgefahren, verbolzt und erst dann das nächstgrößere Teleskop herausgefahren wird, setzt Conductix-Wampfler zur Datenübertragung im Innern des Auslegers eine Federleitungstrommel ein, die die Verbolzung der einzelnen Teleskope beim Ein- und Ausfahren des Auslegers steuert. Zusätzlich fungiert diese Federleitungstrommel als System zur Längenmessung am Ausleger, das Daten an die Steuerung liefert. Nicht zuletzt kommt außen am Ausleger noch eine Federleitungstrommel zum Einsatz, die für die Energieversorgung am Ausleger sorgt, z.B. für die Beleuchtung.

Hochleistungsfähige Lösungen für die Schüttgutindustrie

Trockenschüttgutanlagen bearbeiten, lagern und bewegen eine Vielzahl von Mineralien, Erzen, Agrarwaren und Forstprodukten. Viele Schüttgutanlagen laufen rund um die Uhr, die Fördertechnik muss daher hochleistungsfähig, sicher und einfach zu warten sein. Langlebige und zuverlässige Systeme zur Energie- und Datenübertragung versorgen Stacker/ Reclaimer, Förderbänder mit Abwurfwagen, Schiffsbe- und -entlader, Radialausleger und Krane sowie Zerkleinerungs- und Abrichtmaschinen. Die Elektrifizierung ist abhängig von der Art der Maschine, der Anwendung und dem abzufertigenden Material. Viele Verbraucher müssen staubigen Umgebungen und korrosiven Materialien standhalten und für explosionsgefährdete Einsatzbereiche zugelassen sein. Ob Motortrommeln, Leitungswagensysteme, Energieführungsketten, Leitungsschutzsysteme, Schleifleitungssysteme oder Federleitungstrommeln – die kundenspezifischen Energie- und Datenübertragungssysteme von Conductix-Wampfler erfüllen bestens diese besonderen Herausforderungen in der Schüttgutindustrie.

Robuste Lösung für widrige Bedingungen im Bergbau

Im offenen Tagebau und unter Tage bedarf es einer Reihe leistungsstarker elektrischer Maschinen, die die Schwerstarbeit möglichst emissionsarm verrichten. Für die sichere und zuverlässige Versorgung in staubigen und manchmal explosionsgefährdeten Umgebungen sind spezielle Systeme zur Energie- und Datenübertragung erforderlich. Häufig müssen diese hohen Vibrationen und Beschleunigungskräften (G-Kräften) standhalten. Immer öfter ist eine Spannung bis zu 36 kV nötig, damit die enorm großen und leistungsfähigen Maschinen ihre kontinuierliche Arbeit auch unter äußerst extremen Bedingungen verrichten können. Große Bagger und Abbaugeräte für den offenen Tagebau, wie elektrisch betriebene Schaufellader und Förderbänder werden mit breitwickelnden Leitungstrommeln mit Leitungsführung und Schleifringen ausgestattet, um die notwendigen Verfahrwege ermöglichen zu können. Bohr- und Sprengausrüstungen für hartes Felsgestein und den Untertagebergbau erfordern robuste und kompakte Energiezuführungssysteme. Auch Betonspritzmaschinen, Sprenglochbohrer, Bohrsäulen und andere Untertageausrüstungen benötigen eine mobile Stromversorgung. Für batteriebetriebene Verschiebewagen unter Tage sind wiederum flexible Ladesysteme vonnöten. Conductix-Wampfler bietet für den 24-Stunden-Betrieb im Bergbau bewährte, kundenspezifische Lösungen für alle Arten von Bergbaugeräten und –maschinen, wie z.B. Motorleitungstrommeln – mit elektrischem oder hydraulischem Antrieb für lange Verfahrwege von großen Baggern im offenen Tagebau sowie von Bohr- und Sprengmaschinen. Die Motortrommeln sind mit stabilen und zuverlässigen Schleifringkörpern ausgestattet, um eine unterbrechungsfreie Energiezuführung zu gewährleisten. Sie werden auch zur Versorgung von Verschiebewagen und anderen Rohstofftransportmitteln eingesetzt. Zudem kommen im Bergbau auch Leitungswagensysteme, Energieführungsketten, Federleitungstrommeln und spezielle Schleifleitungen zum Einsatz.

Trommelsysteme für den Tunnelbau

Anzeige

Tunnel für Straßen, Eisenbahnlinien und Wasserkraftdämme werden häufig von sehr großen, elektrisch betriebenen Tunnelbohrmaschinen (TBM) gegraben. Bei hartem Felsgestein wird diese Art des Tunnelbaus Mechanized Rock Excavation (Mechanisierter Gesteinsabbruch, MRE) genannt. TBM und MRE benötigen Strom, Druckluft und Wasser für den Betrieb. Eigens für diesen Zweck entwickelte Trommelsysteme ermöglichen die Handhabung der Leitungen und Schläuche mit großen Querschnitten. Diese Trommelsysteme sichern die Leitungen und Schläuche und garantieren sowohl eine kontinuierliche Energiezufuhr als auch einen konstanten Datenfluss. Die Trommeln werden unter äußerst herausfordernden, feuchten und staubigen Umgebungsbedingungen betrieben. Die Anforderungen an Stromstärke und Spannung bis zu 36 kV sind sehr hoch. Der Schleifringkörper in der Trommel muss für diese Energiemengen ausgelegt sein und muss durch den geringen Bauraum sehr kompakt sein. Conductix-Wampfler ist mit diesen Anwendungen vertraut und verfügt über Kenntnisse und Fachwissen zur Auslegung der optimalen, kundenspezifischen Motortrommeln. Die Trommelstruktur wird dabei so stabil konstruiert, dass Leitungen mit sehr hoher Zugkraft eingesetzt werden können. Zum Beispiel ist beim Zurückziehen einer verstärkten Leitung mit einem Querschnitt von 300 mm² eine Zugkraft bis 25.000 N erforderlich. Das umfassende Sortiment an Trommeln von Conductix-Wampfler lässt sich für kundenspezifische Anwendungen mit unterschiedlichen Rollenkonstruktionen, Motortypen und Antriebssystemen ausstatten.

 

Für weitere Informationen

Conductix-Wampfler GmbH

Marketing Communications

Michael Kusch

Rheinstraße 27 + 33

79576 Weil am Rhein

Phone +49(0) 7621 / 662-492

Fax +49(0) 7621 / 662-284

michael.kusch@conductix.com

Sponsoren