Filter
Zurück
Hundertjähriges Jubiläum Gehe zu Fotos
Hundertjähriges Jubiläum

Cummins feiert auf der bauma sein Hundertjähriges Jubiläum

Cummins feiert auf der Bauma (8.-14. April, München), sein hundertjähriges Jubiläum. Die Besucher am Stand A4.325 werden sehen, womit alles angefangen hat, mit dem ersten Motor des Unternehmens namens HVID. Er wird neben dem neuesten Motor B6.7 2019 Stufe V gezeigt, mit dem 100 Jahre Motorinnovationen hervorgehoben werden.

Alexei Ustinov, Vice President Off-Highway Engine Business, sagte: “Unser Jubiläumsthema lautet ‘das Unmögliche herausfordern’, was den Geist der Innovation unseres Gründers Clessie Cummins reflektiert, der auch heute noch unsere Mitarbeiter bewegt. Während 100 Jahren hat Cummins seinen Kunden seine Zuverlässigkeit durch die Entwicklung von marktführenden Produkten bewiesen und wir werden dies auch in unserem zweiten Jahrhundert weiterhin tun.”

1919 gründete Clessie Cummins die Cummins Engine Company in Columbus, Indiana, USA, unterstützt von Bankier William G. Irwin. Clessie erkannte die Vorteile der Technologie, die Ende des 19. Jahrhunderts von Rudolph Diesel entwickelt worden war. Eine Konstruktion des Ingenieurs Rasmus Hvid schien Clessie die beste verfügbare Alternative für einen kleinen, Petroleum verbrennenden Motor zu sein, der auf Bauernhöfen, in Booten und Fabriken eingesetzt werden konnte. Er überzeugte W.G. Irwin, 2.500 USD in die Lizenz für den HVID zu investieren, zu der Zeit eine erhebliche Summe, und dies wurde der erste Motor des Unternehmens. Im ersten Jahr wurden rund 28 Stück des Motors mit 6 PS von rund 3000 insgesamt verkauft, nur wenige im Vergleich zu den 1,2 Millionen Motoren, die Cummins 2017 produziert hat.

Lang andauernde Lieferschwierigkeiten des HVID brachten das Unternehmen an den Rand des Ruins, dann entwarf Clessie seinen eigenen Motor. 1924 lancierte er das Modell F mit einer Leistung von 12,5 PS pro Zylinder in Konfigurationen mit eins, zwei, drei, vier und sechs Zylindern. Er hatte mehr als 25 % mehr Antriebskraft im Vergleich zu vergleichbaren Motoren in Europa. Dies war das erste von vielen erfolgreichen Produkten, einschließlich des Modells U in 1928, welches der erste US-amerikanische Dieselmotor war, bei dem alle Bauteile des Antriebs von einem Gehäuse umschlossen waren.1946 folgte die NH-Serie, die den Ruf des Unternehmens für Haltbarkeit mehr als 50 Jahre lang aufbaute. Er diente als Motor für viele Lastkraftwagen und industrielle Anwendungen inklusive der legendären Erdbewegungsmaschinen der Marke Euclid.

Clessie war besonders geschickt darin, die Presse für seine Arbeit zu interessieren. Er fuhr mit Fahrzeugen mit Dieselmotoren durch die gesamten USA, um eine Berichterstattung zu gewährleisten. Er benutzte das berühmte Rennen Indianapolis 500, um seine Innovationen zu testen und sein Auto war das erste, welches das Rennen 1931 ohne Anhalten zum Nachtanken beendete. Eine Poleposition erreichte er 1952 unter erstmaliger Verwendung von Turboladern.

Die Leistung des Kraftstoffsystems war nach Clessies Ansicht das Kernstück des Leistungsvermögens eines Diesels, und diesem Bereich schenkte er viel Aufmerksamkeit. Sein Pressure Time (PT) Kraftstoffsystem, das er ebenfalls in dem 1952er Indy-Auto testete, ist ein Vorgänger der Hochdruck-Kraftstoffsysteme von heute. Bei seinem Tod 1968 hatte Clessie 33 Patente im Zusammenhang mit Dieselmotoren und Kraftstoffsystemen in seinem Besitz.

In den letzten Jahren hat Cummins mit der Lancierung der B-Serie Mitte der 1980er Jahre eine große Änderung an seiner Produktpalette vorgenommen. Dies bedeutete eine Verschiebung weg vom traditionellen Märkten, mit einer erheblichen Investition von einer Milliarde Dollar. In schwierigen wirtschaftlichen Zeiten war dies ein erhebliches Risiko, aber es hat sich gelohnt. Neben dem Potenzial für Pick-Ups und Lastkraftwagen eröffnete es für Cummins Gelegenheiten in Bauindustrie und Landwirtschaft, zu der das Unternehmen zuvor keinen Zugang hatte.

Bisher wurden mehr als 15 Millionen Motoren der B-Serie gebaut, was einen erheblichen Prozentsatz an den von dem Unternehmen gebauten Motoren auf globaler Ebene in den USA, GB, China, Indien, Brasilien und Russland darstellt. Die Stärke und Einfachheit der B-Serie untermauerte den Ruf des Unternehmens für Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Damit wurde eine breite Palette an Industriemaschinen von Muldenkippern über Gabelstapler und Bagger bis Radlader angetrieben.

"Es ist nicht nur die Produktinnovation, die Cummins so erfolgreich macht, sondern es sind auch die Werte des Unternehmens und die Art, wie wir Geschäfte machen. Unserer früherer CEO Irwin Miller hat dies sehr stark beeinflusst”, erklärte Ustinov.

Irwin Miller war der Großneffe des Mitgründers W.G. Irwin. Er half Cummins dabei, schnell zu wachsen, und trug dazu bei, dass das Unternehmen seine ersten Gewinne in den 1930er Jahren machte. Während dieser Zeit war er einer der ersten Leiter eines Fertigungsunternehmens, das das Gewerkschaftsrecht von Arbeitern anerkannte. 1938 wurde der Verband Cummins Employees Association gegründet, die später zur Gewerkschaft Diesel Workers Union wurde.

Miller erkannte die globale Anwendbarkeit von Cummins-Produkten und leitete die internationale Entwicklung des Unternehmens in den 1950er Jahren, wobei die erste internationale Fabrik in Shotts, Schottland, entstand. Sie befand sich in der Nähe des wichtigen Kunden Euclid.

Anzeige

Eine seiner dauerhaften Hinterlassenschaften war die Einrichtung der Cummins-Stiftung, die gegen Armut, rassistische Diskriminierung und Umweltprobleme vorgeht. Besonders leidenschaftlich war er bei den Themen Bürgerrechte und Diversität, und er kämpfte für Gesetze, die später als Civil Rights Act von 1964 bekannt wurden.

“Wir sind stolz auf das Erbe unseres Unternehmens und vergangene Erfolge. Aber wir können uns nicht darauf ausruhen, und wir werden uns weiterentwickeln. Cummins-Ingenieure entwickeln eine Reihe von Antriebslösungen als Ergänzung zum Diesel; elektrische, Hybrid, Erdgas und Brennstoffzellen. Wir werden weiterhin mit unseren Erstausrüsterkunden zusammenarbeiten, die beste Antriebslösung für ihre Bedürfnisse zu finden", schloss Ustinov.

 

Quelle: Cummins Inc.

Sponsoren