Filter
Zurück
Scania  S 730, R 500 Gehe zu Fotos
Scania S 730, R 500

Das Jahr 2016 für Scania Deutschland

125 Jahre Scania, gekrönt mit einer neuen Lkw-Generation und der Auszeichnung „Truck of the Year 2017“ für die innovative S-Baureihe, die Einführung des Scania Interlink HD, die neue und vernetzte Dienstleistung Scania Wartung mit flexiblen Plänen sowie Scania Industriemotoren, die schon jetzt die strenge Abgasnorm Stufe V erfüllen: Dies sind nur einige Ereignisse und Innovationen, die das Jahr 2016 für Scania Deutschland geprägt haben.

Anzeige

Auch BAUMA, IFAT und ADAC Truck-Grand-Prix sowie Platooning, autonomes Fahren, alternative Antriebe und nachhaltige Transportlösungen waren bedeutende Aktivitäten und Themen. Neben der Auszeichnung mit dem Deutschen Telematik Preis 2016 und dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit hat Scania zudem den Award „Green Truck Future Innovation 2016“ für das Scania Hybridmodul und den KS-Energie- und Umweltpreis 2016 für den Scania Hybrid-Lkw mit Euro-6-Motor erhalten.

Stärkster Importeur für schwere Lkw


„Scania ist derzeit der stärkste Lkw-Importeur im deutschen Markt. Wir erreichen mit mehr als 7.000 Lkw-Zulassungen erneut ein Rekordniveau, ähnlich hoch wie im vergangenen Jahr. Damit ist jeder achte neu zugelassene Lkw in Deutschland 2016 ein Scania. Beim Fahrzeugbestand haben wir ein Plus von fast 10 Prozent erzielt“, fasst Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, das erfolgreiche Geschäftsjahr zusammen.

Scania Lkw, Busse und Motoren

„Mit der neuen Lkw-Generation bietet Scania eine neue Dimension des Fahrens“, so Christian Hottgenroth, Direktor Verkauf Lkw, Scania Deutschland Österreich. „Reduzierter Kraftstoffverbrauch dank optimiertem Antriebsstrang und besserer Aerodynamik, ein um 5 Prozent kürzerer Bremsweg, ein flacher Fahrerhausboden, neue LED-Scheinwerfer und ein Fahrerhaus, das Maßstäbe setzt bei Komfort und Ergonomie, das sind nur einige der zahlreichen Innovationen unserer neuen Fahrzeuge. Die erste Auslieferung der neuen Lkw-Generation erfolgte Ende November 2016. Unsere bewährte Scania Baureihe wird weiterhin parallel verkauft – und zwar das gesamte Jahr 2017“, so der Ausblick von Christian Hottgenroth.

„Neben der Hardware haben wir selbstverständlich auch Kundenprofitabilität und Effizienz im Fokus und bieten dafür unterschiedlichste individuelle Komplett- lösungen an, von einem maßgeschneiderten modernen Dienstleistungsportfolio bis hin zu nachhaltigen alternativen Transportlösungen zur Reduzierung von Emissionen, die bereits heute zur Verfügung stehen. Seit kurzem bietet Scania auch für gasbetriebene Fernverkehrs- und Verteilerfahrzeuge das automatisierte Getriebesystem Scania Opticruise an“, so Hottgenroth.

„Im Bussegment“, so Frank Koschatzky, Direktor Verkauf Busse, Scania Deutschland Österreich, „beginnen wir in Kürze mit der Auslieferung der ersten 18 von insgesamt 134 Niederflur-Gelenkbussen an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die 18 Meter langen Stadtbusse vom Typ Scania Citywide LFA ergänzen bei der BVG jene Scania Gelenkbus-Flotte, die bereits seit November 2014 zum Straßenbild von Berlin gehört. Die Busauslieferungen liegen für Scania Deutschland in diesem Jahr auf dem Niveau von 2014. Nach einem Jahr der Konsolidierung“, so Frank Koschatzky, „haben wir 2017 für unsere Kunden individuelle Servicekonzepte im Fokus, wie zum Beispiel Scania Fleet Care.“

„Der Geschäftsbereich Motoren bewegt sich in Deutschland auf einem ähnlichen Niveau wie im vergangenen Jahr“, so Jörg Franzke, Leiter Verkauf Motoren, Scania Deutschland Österreich. Schon seit Jahren gehört der deutsche Markt für Scania Engines zu den Top 5 Märkten weltweit – hinter Brasilien, Süd-Korea und Großbritannien.

„Ob Industriemotoren für Steinbrecher, nachhaltige Personenbeförderung mit Scania Bussen, moderne Lieferlösungen für städtische Verteiler-Lkw, Silo-, Tank- und Feuerwehrfahrzeuge oder Connected Services: Wir werden auch im nächsten Jahr alle Geschäftsbereiche im Fokus haben, um unseren Kunden noch mehr individuelle Lösungen aus einer Hand anzubieten“, so Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich. „Darüber hinaus präsentiert sich Scania 2017 auf verschiedenen Messen, wie der transport logistic , BUS2BUS sowie Steinexpo und Nordbau.“

Fahrzeugbestand Lkw


Der Gesamtbestand an Lkw über 16 Tonnen in Deutschland verzeichnet 2016 ein deutliches Plus. Lag er per 1.1.2015 bei 417.455 Einheiten, waren es per 1.1.2016 429.467 Einheiten. Das sind 12.012 schwere Lkw mehr als im gleichen Zeitraum 2015, ein Plus von 2,9 Prozent.

Der Bestand an Scania Lkw in Deutschland hat sich deutlich besser als der Gesamtbestand entwickelt. Im Vergleich zu 33.612 Einheiten per 1.1.2015 stieg der Scania Bestand auf 36.870 Einheiten per 1.1.2016. Das ergibt ein Plus von 9,7 Prozent bzw. ein Plus von 3.258 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr.

Lkw-Gesamtmarkt 2016


Positiv hat sich der Lkw-Gesamtmarkt in Deutschland entwickelt. Lag er per 31.10.2015 bei 50.270 Zulassungen, waren es per 31.10.2016 insgesamt 53.225 Zulassungen. Das macht eine Steigerung von 5,9 Prozent bzw. ein Zulassungs-Plus von 2.955 Einheiten.

Scania Lkw-Zulassungen und Marktanteil 2016 - stärkster Lkw-Importeur

Per 31.10.2016 verzeichnet Scania Deutschland 6.096 Scania Zulassungen im Vergleich zu 6.289 Fahrzeugen per 31.10.2015. Das sind 193 Scania Lkw weniger (minus 3 Prozent) als zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Bis zum Jahresende 2016 erwartet Scania Deutschland mehr als 7.000 Lkw- Zulassungen und bewegt sich damit auf einem ähnlich hohen Niveau wie 2015.

„Mit unseren Stückzahlen sind wir sehr zufrieden“, so Vlaskamp. „Allerdings hat sich der Gesamtmarkt besser entwickelt als erwartet, sodass der Lkw- Marktanteil von Scania Deutschland trotz der sehr guten Zulassungszahlen per 31.10.2016 mit 11,5 Prozent um etwa 1 Prozent niedriger lag als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Scania bleibt im deutschen Markt bei Marktanteil und Zulassungen, wie im Vorjahr, führender Lkw-Importeur und mit unserem erweiterten Produktprogramm sind wir sehr gut aufgestellt für 2017“, so der Geschäftsführer von Scania Deutschland Österreich, Alexander Vlaskamp.

Bus-Gesamtmarkt 2016 und Scania Bus-Zulassungen


Auch beim deutschen Gesamtmarkt für Busse ist ein Plus zu verzeichnen. Per 31.10.2016 lag der Gesamtmarkt für Busse ab 12 Tonnen bei 4.176 Neuzulassungen. 3.648 Neuzulassungen waren es per 31.10.2015. Das macht ein Plus von 528 Bussen bzw. ein Plus von 14,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

Scania verzeichnet 98 neu zugelassene Bus-Einheiten per 31.10.2016 im Vergleich zu 208 Einheiten per 31.10.2015. Bis zum Jahresende erwartet Scania Deutschland etwa 160 neu zugelassene Busse und erreicht damit das Niveau von 2014.

Reisebusse


Im Segment der Reisebusse lag der deutsche Gesamtmarkt per 31.10.2016 bei 693 Neuzulassungen im Vergleich zu 828 Reisebus-Neuzulassungen per 31.10.2015 – ein Minus von 135 Einheiten bzw. 16 Prozent.

Scania hat im deutschen Markt per 31.10.2016 40 Reisebusse zugelassen, 90 Fahrzeuge waren es per 31.10.2015.

Stadtbusse
Im

Vergleich zum Reisebus-Segment kann das Stadtbus-Segment eine positive Entwicklung verzeichnen. Lag der Gesamtmarkt per 31.10.2015 bei 1.475 Stadtbussen waren es per 31.10.2016 1.802 Einheiten und damit 327 Stadtbusse bzw. 22 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Scania hingegen verzeichnet im Stadtbus-Segment 50 Neuzulassungen per 31.10.2016 im Vergleich zu 75 Neuzulassungen per 31.10.2015.

Sponsoren