Filter
Zurück

IAA 2022 - Scania setzt Visionen um

Scania - IAA 2022
SCANIA Europa
Gehe zu Fotos
Scania - IAA 2022

Bildquelle: Scania Deutschland Österreich

  • Auf der diesjährigen IAA veranschaulicht Scania, wie die zahlreichen nachhaltigen Lösungen unterschiedliche Kundenanforderungen erfüllen

  • Visionäre batterieelektrische Lkw, intelligente urbane Lösungen, Busse und die branchenführenden Scania Lkw mit Super-Antriebsstrang werden durch die digitalen Dienste von Scania ergänzt

  • Vierzehn verschiedene Scania Fahrzeuge sind in drei unterschiedlichen Bereichen ausgestellt und spiegeln die branchenführende Produktpalette von Scania wider

  • Die kürzlich vorgestellten batterieelektrischen Lkw der nächsten Generation von Scania für den regionalen Güterverkehr werden zum ersten Mal gezeigt

  • Zwei neue leistungsstarke Biogas-Lkw-Motoren von Scania mit 420 und 460 PS feiern auf der IAA ihre Weltpremiere

  • Das Studio von Scania sendet täglich online von der IAA und berichtet über aktuelle Branchenthemen wie Elektrifizierung und den fossilfreien Transport

Die diesjährige IAA ist die erste für Scania seit 2018. Und natürlich stehen die nachhaltigen Transportlösungen des Unternehmens im Mittelpunkt. Vierzehn verschiedene Fahrzeuge sind in drei unterschiedlichen Bereichen zu sehen. Sie werden durch diverse Dienste ergänzt, die das branchenweit umfassendste Angebot für Kunden darstellen, die ihren CO2-Fußabdruck reduzieren und gleichzeitig die beste Gesamtwirtschaftlichkeit erreichen möchten. Scania begegnet der Klimakrise, indem es einen nachhaltigen Kundennutzen bietet, der auf Kraftstoffeffizienz, Elektrifizierung und digitalen Dienstleistungen wie dem neuen My Scania Kundenportal basiert.

Anzeige

„Auf der IAA zeigt das Scania Team, dass sich unser Ehrgeiz, nachhaltige Lösungen für das Transport-Ökosystem zu entwickeln, auf höchstem Niveau befindet“, so Stefano Fedel, Executive Vice President und Head of Sales & Marketing bei Scania. „Unser Engagement für unsere Kunden ist maßgeblicher Treiber zur Umsetzung modernster, fossilfreier Lösungen auf der Grundlage von Modularität und Digitalisierung, die für den Wandel, den unsere Branche derzeit erlebt, geeignet sind.“

Alle Fahrzeuge, die Scania auf der IAA ausstellt, unterstreichen den lösungsorientierten Ansatz des Unternehmens, bei dem reguläre und digitale Dienste miteinander kombiniert werden. Der Fokus liegt auf allen Fahrzeugen und ihrem Betrieb. Aber es liegt auf der Hand, dass vernetzte Dienstleistungen für die Maximierung der kundenseitigen Rentabilität aktuell entscheidend sind:

„In unserer Branche hängt der Erfolg oder Misserfolg mittlerweile eng damit zusammen, welche Art von datengesteuerten Diensten wir und unsere vertrauenswürdigen Partner anbieten“, erklärt Fedel. „Durch die Nutzung von Daten kann alles – von der Finanzierung und Versicherung bis hin zum präventiven Austausch und Fahrerservice – auf die individuellen Anforderungen jedes Kunden zugeschnitten werden. Wir sind schon weit gekommen, um das Potenzial der Digitalisierung und Elektrifizierung für unsere Kunden zu erschließen.“

Scania vertritt seit vielen Jahren die Ansicht, dass es für die Transportbranche keine Patentlösung im Kampf gegen den Klimawandel gibt. Laut Scania spielen fossilfreie Kraftstoffe wie Biomethan und Biodiesel eine wichtige Rolle bei der Erreichung der unternehmenseigenen, wissenschaftlich fundierten CO2-Reduktionsziele.

Der Schwerpunkt des Messestandes dient der Präsentation des umfassenden Angebots an digitalen und vernetzten Dienstleistungen und Ladelösungen von Scania. Auch zwei neue Services feiern auf der IAA Premiere: das My Scania Kundenportal und die App Scania Driver. Beide sollen den Weg für eine höhere Effizienz und Rentabilität auf Kundenseite ebnen.

„Auf der Grundlage unserer modularen Herangehensweise erweitern wir unser Portfolio stetig mit mehr Vielfalt und Möglichkeiten für unterschiedlichste Kundenanforderungen“, weiß Fedel. „Die Reise durch dieses Jahrzehnt ist faszinierend, denn es schafft mehr Alternativen als je zuvor. Sich im neuen Terrain zurechtzufinden ist für alle Beteiligten eine Herausforderung. Als führender Hersteller sind wir verpflichtet, relevante Lösungen anzubieten und unsere Kunden im Rahmen von Partnerschaften bestmöglich zu unterstützen.“

Auf der diesjährigen IAA hat Scania auch ein Studio auf seinem Stand eingerichtet. Von dort aus werden online die Sendungen übertragen. Scania Moderatoren diskutieren mit Experten und geladenen Gästen über aktuelle Themen wie Elektrifizierung, fossilfreien Transport und nachhaltige Lösungen. Ziel ist es, die relevantesten Inhalte der IAA einem Publikum zugänglich zu machen, dass die Messe nicht selbst besuchen kann.

Ausgestellte Scania Fahrzeuge

Scania ist auf der IAA mit insgesamt vierzehn Fahrzeugen vertreten – sowohl in der Halle als auch auf dem Freigelände. Was die Elektrifizierung betrifft, so zeigt Scania in der Halle vier batterieelektrische Fahrzeuge: das kürzlich vorgestellte neue BEV-Modell für den regionalen Güterverkehr, einen BEV-Bus und zwei BEV-Lkw für den städtischen Einsatz. Das umfangreiche Fahrzeugangebot auf der IAA zeugt von der breiten Produktpalette, die Scania zu bieten hat – und das nicht nur auf BEV-Seite: acht Lkw mit Verbrennungsmotor, davon zwei V8, drei Fahrzeuge mit Super-Antriebsstrang (dem Kraftstoffeffizientesten Antriebsstrang der Branche) und ein Biomethan-Lkw, der die beiden neuen Gasmotoren von Scania repräsentiert.

Auf dem 800 m² großen Freigelände stellt Scania fünf Fahrzeuge aus. Dazu gehört ein BEV-Stadtkipper mit den bekannten Scania XT-Eigenschaften, von denen insbesondere die Robustheit und Langlebigkeit hervorzuheben sind. Außerdem zu sehen ist ein konventionelles XT-Schwesterfahrzeug mit einem Scania V8 sowie eine V8-Schwerlastzugmaschine und ein Irizar-Reisebus. Auf der IAA-Test- und Fahr-Arena ist Scania mit drei weiteren Fahrzeugen vertreten: mit einem Scania Super, einem BEV Abrollkipper und einem vielseitigen Hybrid-Lkw.

 

Quelle: Scania Deutschland Österreich