Filter
Zurück

Die Garantieerweiterung macht das Uptime-Management einfacher und effizienter

 

Für alle industriellen Offroad- und Stromerzeugeranwendungen ist eine optimale Betriebszeit und damit Verfügbarkeit immer wichtiger geworden. Die Vermeidung ungeplanter und teurer Ausfälle hat sich zu einem wichtigen Faktor entwickelt.  Auch Volvo Penta hat seinen Schwerpunkt seit langer Zeit auf Uptime und damit Verfügbarkeit gelegt. Jetzt unternimmt Volvo Penta einen weiteren Schritt in Richtung noch einfacherer Verwaltung und Kontrolle von Motoren- und Maschinenbetriebszeiten. Das neue Programm zur Garantieerweiterung (IXC) zielt auf Inhaber und Betreiber von Einrichtungen mit Motoren von Volvo Penta ab.

Produktqualität ist seit Jahrzehnten ein Kennzeichen von Volvo Penta, und Kunden erwarten zu Recht eine zuverlässige Leistung und eine lange Lebensdauer von den umweltfreundlichen Dieselmotoren. Im Laufe der Jahre wurden die Motoren durch immer ausgereiftere Service- und Wartungsverträge ergänzt, um die Betriebszeit zu maximieren und ungeplante Ausfälle zu minimieren.

„Mit unserem neuen Industrial Extended Coverage, IXC, führen wir ein Programm ein, das Betreiber und OEMs nicht nur langfristig vor langen und teuren Ausfallzeiten bewahrt, sondern auch für einen maßgeschneiderten Vertrag entsprechend den besonderen Bedingungen und Anforderungen sorgt“, meint Krikor Abraham von Volvo Penta Industrial Product Planning.

Vorhersage und Kontrolle

Die IXC greift, wenn die Volvo Penta International Limited Warranty oder nationale Garantien abgelaufen sind. Sie basiert auf drei Parametern: Betriebsstunden, Anzahl der Jahre ab Inbetriebnahme und eingeschlossene Komponenten. Die grundlegenden Ziele und die primären Vorteile für Benutzer sind die Vorhersehbarkeit und Kostenkontrolle.

Mit vorbeugenden Wartungsplänen, die auf jeden Motor und seine Einsatzbedingungen speziell abgestimmt sind, erhalten Betreiber und Hersteller die vollständige Kontrolle über Ihre zukünftigen Betriebskosten.

Immer einen Schritt voraus sein

Der Grundgedanke hinter der IXC ist, dass der Betreiber in Bezug auf die Kontrolle der Motorbetriebskosten einen Schritt voraus bleibt. Die Bedingungen der IXC sind flexibel. Sie ordern die IXC bei Bestellung des Motors oder spätestens drei Monate nach Inbetriebnahme. Sie bestimmen den Leistungsumfang durch Auswahl des geeigneten Zeitraums, der entsprechenden Betriebsstunden/Jahre und letztendlich entscheiden Sie, ob Sie alle Bauteile abdecken möchten oder nur die wichtigsten – siehe nachstehende Tabelle

 

Während der Garantiezeit und im Zeitraum der Garantieerweiterung muss der Betreiber lediglich darauf achten, dass die Wartungsarbeiten gemäß Serviceprotokoll durchgeführt werden.

Wachsende Nachfrage von Herstellern und OEM

Hersteller von Offroad- und Stromerzeugeranwendungen suchen ständig nach neuen Wegen, um die Leistung und Zuverlässigkeit ihrer Produkte zu verbessern. OEMs, die Volvo Penta Motoren in Ihren Maschinen und Anlagen verwenden, zeigen großes Interesse an der IXC.

Anzeige

Mit der IXC können die Kunden von Volvo Penta, die als Maschinenhersteller tätig sind, bereits attraktive Produkte für Endverbraucher noch wertvoller machen und dadurch ihr Angebot verbessern.

Schwerpunkt auf Betriebszeit

Eine wichtige Komponente des IXC und aller Volvo Penta Motoren ist natürlich das globale Volvo Penta Industrial Netzwerk von autorisierten Service-Händlern, die Betreibern auf der ganzen Welt umfassenden Service und Support bieten. Im Rahmen des IXC-Programms werden sie die notwendige vorbeugende Wartung übernehmen, denn wenn es auf die Betriebszeit/Uptime ankommt, sind lokale Präsenz und schnelle Lieferungen der Schlüssel zum Erfolg.

 

Weitere Informationen erhalten Sie von Åke Edman, AB Volvo Penta,
Telefon: +46 (0) 31 322 51 90, E-Mail: ake.edman@volvo.com

Sponsoren