Filter
Zurück

Ein großer Motor jetzt im kleinen Format

Kohler Engines, einer der weltweit führenden Hersteller von Diesel- und Benzinmotoren, bringt KDI 3404 heraus, das neue Modell mit einem Hubraum von 3,4 l, das 100 kW und 500 Nm bei extrem verringertem Platzbedarf erreicht und ein innovatives, für Stage V geeignetes Nachbehandlungssystem darstellt.

KDI 3404 weitet die Palette an Dieselmotoren von KOHLER Engines auf 100 kW aus

Anzeige

Das Modell KDI 3404 vervollständigt die Plattform an Dieselmotoren KDI. Mit 3 Modellen unterschiedlichen Hubraums - 1,9 l, 2,5 l und seit heute auch 3,4 l - umfasst die Palette KDI einen Bereich von 30 bis 100 kW. Dank fortschrittlicher Technologie erfüllen alle Modelle die Emissionsgrenzwerte nach geltenden Vorschriften ohne Einsatz eines Partikelfilters. Das ist mit einem Hochdruck-Common-Rail-Einspritzsystem (2000 bar) möglich, das zusammen mit den 4 Ventilen je Zylinder, Magnet-Injektoren G3S für äußerst präzises Dosieren des Kraftstoffs bei Einspritzung und Verwendung eines elektronisch gesteuerten AGR-Ventils für Rückführung der richtigen Menge an durch einen Luft-/Wasser-Tauscher flüssigkeitsgekühlten Abgasen eine besonders saubere Verbrennung erreicht. Vervollständigt wird die Motorenpalette KDI 3404 von KOHLER Engines durch die mechanischen Versionen, die für Höchstleistung stehen und für Anwendungen und Märkte gedacht sind, in denen die Emissionsgrenzwerte weniger restriktiv sind.

KDI 3404 General technical data

KDI bietet große Leistung auf kleinem Raum

Das Modell KDI 3404 erreicht eine Leistung von 100 kW bei 2200 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 500 Nm bei 1400 U/min. Damit ist der KDI 3404 bereits Klassenbester seines Segments, was durch das hohe Drehmoment im Leerlauf noch gesteigert wird. Er erreicht 412 Nm bei nur 1000 U/min, was erhebliche Betriebszyklen bei niedrigen Drehzahlen ermöglicht und so den Kraftstoffverbrauch bis 10 % sowie die Geräuschentwicklung deutlich senkt. Darüber hinaus sichert die perfekte Integration des Turboladers mit dem Motor und dem elektronischen Steuergerät eine verzögerungsfreie Reaktion auf Tragfähigkeitsänderungen, was wiederum der Produktivität des Benutzers und dem Fahrfluss zum Nutzen gereicht und eine um 15 % gegenüber der stärksten Konkurrenz gesteigerte Produktivität der Maschinen ermöglicht.

Auch auf betrieblicher Ebene bietet der KDI 3404 höchste Effizienz, die Wartungsintervalle betragen mindestens 500 Stunden dank der sauberen Verbrennung ohne Partikelfilter (kein DPF).

KDI 3404

KDI mit einem hoch innovativen Design

Das neue Modell KDI 3404 von KOHLER Engines wurde nach dem Grundsatz des „Best Fit“ entworfen, also mit dem Ziel, der „stärkste Motor auf wenig Raum“ zu sein. Zahlreiche technologische Lösungen des neuen Motors dienen diesem Ziel: Das innovative Einspritzsystem mit einem Hochdruck-Common-Rail-System, die 4 Ventile je Zylinder, der Turbolader mit fester Geometrie und das AGR-Ventil sorgen für Leistungen, die sonst nur Motoren mit größerem Hubraum bieten (spezifische Leistung: 30 kW/l; spezifische Drehzahl: 150 Nm/l). Darüber hinaus wird der Einsatz des DPFs unnötig. Dies ermöglicht es Erstausrüstern, in ihren Projekten Motoren mit größerem Hubraum durch ein Modell zu ersetzen, dessen Platzbedarf stark verringert ist - dadurch wird auch der Verbrauch verringert, ohne die Anwendung notwendigerweise umgestalten zu müssen - oder bei einer neuen Maschine einen kleineren Motorraum zu entwerfen, was die Sicht des Bedieners, die Produktivität und die Sicherheit steigert.

KDI 3404

Das Nichtvorhandensein eines DPFs trägt zu einer gesteigerten Produktivität für den Endbenutzer bei, der den Betriebszyklus für die Regeneration nicht verlangsamen muss, und zu einem erleichterten Einbau, da kein kostspieliger Wärmeschutz zur Vermeidung übermäßiger Wärmeverluste und daraus resultierender Brandgefahr nötig ist.

Die Vielseitigkeit der Anwendung ist durch zwei zusätzliche seitliche Zapfwellen (PTO) gewährleistet (SAE A und SAE B), die für die Entnahme der höchsten Energie vom Motor und perfekte Einbindung in das Hydrauliksystem der Maschinen entworfen sind, wobei der Platzbedarf der Anwendung noch weiter gesenkt wird.

Die „bedplate“-Architektur (Kurbelgehäuse und Bodenplatte) des Motorblocks und dessen gegenläufige Wellen sorgen darüber hinaus für niedrigste Vibrations- und Geräuschpegel.

Mit seinem besonderen Design ist der KDI 3404 der schmalste Motor seiner Kategorie, was besonders in der Landwirtschaft von Vorteil ist, wo vom Motor an der Vorderachse extrem kompakte und in der Breite verkürzte Abmessungen gefordert sind, um dem Fahrzeug größere Wendekreise und leichtere Lenkmanöver zu ermöglichen.

KDI 3404, kompakt auch im Nachbehandlungssystem

Anzeige

In der Konfiguration über 56 kW erfüllt der Motor KDI 3404 die Emissionsvorschriften Stage IV - Tier 4 Final dank des Einsatzes von SCR (Selective Catalyst Reduction) zur Senkung des NOx-Gehalts der Abgase. Die von KOHLER Engines gewählte SCR-Vorrichtung unterstützt und erweitert den „Best Fit“-Ansatz. Das SCR-System „All-in-one“ umfasst in einem Gerät DOC (Diesel Oxydation Catalyst), MIXING Pipe und natürlich SCR. Die extreme Kompaktheit des gesamten Geräts und die Möglichkeit für den Einbau in jeder Neigungslage vereinfachen die Einbindung in die Maschine enorm.

KDI 3404

KDI 3404, bereit für Stage V

Das Modell KDI 3404TCR-SCR ist bereit für Stage V („Stage V Ready“). Das innovative und kompakte SCR-System „All-in-one“ eignet sich für Unterbringung des DPFs, bis heute die einzige technische Lösung zur Erfüllung der Voraussetzungen hinsichtlich der Partikelanzahl nach dem derzeit von der Europäischen Kommission geprüften Gesetzesvorschlag.

KDI 3404

Im Planungsschema von KOHLER Engines ist das „All-in-one“-Modul ganz einfach durch ein neues Modul mit den gleichen Abmessungen zu ersetzen. Diese Lösung ermöglicht es den Kunden, nichts an der bestehenden Anwendung verändern zu müssen.

Der verwendete DPF hat geringe Abmessungen und macht sich die dank des bestehenden Einspritzsystems bereits saubere Verbrennung zunutze. Infolgedessen sind weniger Regenerationen nötig als bei jedem anderen DPF bei gleichzeitig erhöhter Produktivität.

KDI 3404

KDI 3404

Sponsoren