Filter
Zurück

„Keestrack und Sandvik bei Oppermann & Fuss“

„Keestrack und Sandvik bei Oppermann & Fuss“

Der Sieb- und Brechanlagenspezialist Oppermann & Fuss nutzte die diesjährige Steinexpo, um über den innovativen E-Antrieb der neuen Keestrack-Anlagen und über die Ausweitung des Vetriebsnetztes in Süddeutschland zu informieren.

Mit der Besucherresonanz auf der nunmehr 8. Steinexpo in Homberg-Niederofleiden ist Geschäftsführer Peter Oppermann durchaus zufrieden: „Obwohl wir in diesem Jahr schon mehrfach Gelegenheit hatten, auf Fachmessen und Events mit Kunden und Interessenten in einen regen Dialog zu treten, war auch die Steinexpo eine ideale Plattform für intensive Informations- und Beratungsgespräche. Das qualitativ hochwertige Publikum war mit konkreten Vorstellungen und Wünschen nach Homberg angereist und hat an unseren Ständen auf gezielte Fragen zu individuellen Lösungen kompetente Antworten erhalten.“

Anzeige

Das Team des Spezialisten für Sieb- und Brechanlagen mit Hauptsitz in Norddeutschland hatte alle Hände voll zu tun, um einerseits den Besuchern die Maschinenpalette am Keestrack-Stand und die Rubble Master-Anlage bei HM vorzustellen, andererseits die Demonstrationen bei Sandvik mit zu betreuen. Wer nämlich bei Sandvik Fragen rund um die ehemaligen Extec- bzw. aktuellen Sandvik-Sieb- und Brechanlagen hatte, wurde von Oppermann & Fuss betreut. Das Unternehmen hat den Vertrieb, die Pflege, sowie die Monteure und auch die Ersatzteilversorgung für diese Marken übernommen.

 

Erfolgreiche Teamplayer

 

Zu den Keestrack-Highlights, die Oppermann & Fuss dem Fachpublikum auf der Steinexpo präsentierte, gehörte zweifelsohne die innovative, elektrifizierte Version der Explorer 1800 Dreideck-Siebanlage. Das Besondere an dieser Maschine ist, dass sie sowohl mit Dieselelektroantrieb autark laufen kann, als auch ans Netz angeschlossen als reine Elektroanlage funktioniert.

Dieses Antriebskonzept soll kurzfristig für alle Keestrack-Siebanlagen zur Verfügung stehen.

Am Keestrack-Stand konnten die Besucher neben der Maschinenvielfalt und den kompetenten Beratern auch die beiden Firmenchefs antreffen, die gemeinsam über ihre erfolgreiche Strategie berichteten. „Wir sind schon seit einigen Jahren wahre Teamplayer“, erklärte Kees Hoogendoorn, Präsident von Keestrack, und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Wenn Hersteller und Servicepartner gut zusammenarbeiten, können die Kunden davon profitieren und sicher sein, dass die Maschinen laufen und laufen und laufen. Sie müssen nur für genügend Aufträge sorgen.“

Auch Geschäftsführer Peter Oppermann ist mit der Keestrack-Kooperation, die auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt beruht, zufrieden: „Wir kennen uns persönlich schon seit 25 Jahren und arbeiten seit rund 6 Jahren eng zusammen. Wir verkaufen bzw. vermieten die Keestrack-Anlagen mit bestem Gewissen, weil wir die Werte und das hohe Qualitätsniveau kennen, die dahinter stehen.“

Hoogendoorn ist vom Konzept des Hauses Oppermann & Fuss überzeugt und findet es gut, dass die Kunden beim deutschen Vertriebspartner nicht nur kaufen oder mieten können, sondern auch die Möglichkeit bekommen, die Maschinen im Einsatz vor Ort zu testen. Auf diese Strategie setzt der belgische Hersteller übrigens weltweit und ist damit bisher immer sehr gut „gefahren“. Dass eine Kontinuität der Aktivitäten für die Zukunft gewährleistet ist, wird nicht zuletzt durch das Engagement der Hoogendoorn-Söhne gewährleistet. Auf der Steinexpo war Sohn Freek an der Seite seines Vaters, der sich auch schon für die Messepräsenz bei der Matexpo in Belgien vorbereitete.

Als Exklusivhändler für Keestrack und OM in Deutschland, ging es Peter Oppermann im Homberg auch darum, über die Ausweitung seines Vetriebsnetzes auf Bayern und Baden-Württemberg zu informieren. „Wir sind jetzt auch im Süden“, verriet der Geschäftsführer den Interessenten, die wussten, dass die Quickborner bisher vorrangig im norddeutschen Raum tätig sind. „Wir haben vor kurzem unseren Mietpark auf aktuell 73 Einheiten aufgestockt und einen Großteil der Maschinen ‚gen Süden transportiert. Darüber hinaus sorgt dort auch ein Team von Verkäufern und Monteuren für optimale Verkaufs- und Mietgeschäfte sowie für umfassenden Montage- und Ersatzteilservice“, ergänzte Oppermann.

Das Verkaufsprogramm in Bayern und Baden-Württemberg umfasst nicht nur die gesamte Produktpalette der Keestrack und OMTrack, sondern selbstverständlich auch die gesamte Produktpalette von Sandvik - mobilen Sieb- und Brechanlagen.

Ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Präsenz des Sieb- und Brechanlagenspezialisten in Süddeutschland ist die AKR – die Alz Kies- und Recycling GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Tacherting. Das Unternehmen hat die vor kurzem erworbene Keestrack-Siebanlage für die Steinexpo zur Verfügung gestellt.

Übrigens: In Süddeutschland will man verstärkt auch den Kundenkreis aus Steinbrüchen für sich gewinnen, denn Sandvik und Keestrack verfügen über eine starke Maschinen-Palette für diesen Bereich.

 

-----------------------------------------------------

Anzeige

Oppermann & Fuss GmbH. Das Unternehmen, das seit mehr als drei Jahrzehnten in der Geisteins- und Recyclingindustrie tätig ist, hat sich in nunmehr zweiter Generation mit dem deutschlandweiten Vertrieb mobiler Sieb- und Brechanlagen renommierter internationaler Hersteller in der Branche etabliert. Die Produktpalette umfasst mobile Sieb- und Brechanlagen in verschiedenen Größen. Die Hauptlieferanten sind KEESTRACK, OMTRACK, SANDVIK, RUBBLE MASTER und ANACONDA.

Neben neuen Anlagen werden auch gebrauchte Maschinen angeboten. Die Tochterfirma „Oppermann & Fuss Rental“ hält für temporäre Einsätze bundesweit mehr als 70 topp-gewartete Mietgeräte zur Verfügung.

 

Sponsoren