Filter
Zurück
Motoren von Scania sind bereit für Stufe V Gehe zu Fotos
Motoren von Scania sind bereit für Stufe V

Motoren von Scania sind bereit für Stufe V

Auch wenn die Abgasnorm Stufe V erst 2019 in Kraft treten wird, so kann Scania dank seines bewährten, modularen Produktsystems und seiner Kompetenz in der technischen Entwicklung Stufe-V-konforme Motoren bereits erheblich früher anbieten.

Anzeige

Das neue Motorenangebot von Scania verbindet herausragende Leistung mit hoher Gesamtwirtschaftlichkeit und verfügt über intern entwickelte Motorsteuerungs- und Abgasreinigungssysteme. Der neue, Stufe-V-konforme Motor basiert auf modernster Technologie. Alle drei Plattformen des Scania Motorenprogramms – 9 Liter, 13 Liter und 16 Liter – decken zusammen ein Leistungsspektrum von 202 bis 566 kW ab.

  • Modernste Technik gehört zu den allseits geschätzten Vorzügen von Scania, ebenso wie Robustheit, hervorragende Kraftstoffeffizienz und optimale Benutzerfreundlichkeit.

  • Scania trägt zur erheblichen Senkung der technischen Anforderungen für OEM-Hersteller bei der Entwicklung von Stufe-V-konformen Produkten für den Offroad-Einsatz bei.

  • Die Stufe-V-Lösung von Scania setzt auf Abgasnachbehandlung mit SCR-Technologie und DPF.

„Die Industriemotoren von Scania basieren auf unseren erfolgreichen Euro-6-Motoren für den Einsatz auf der Straße“, so Anders Liss, Vice President Sales bei Scania Engines. „Unsere ersten Euro-6-Lkw-Motoren wurden 2012 eingeführt und haben sich seither bestens bewährt.“

Liss fährt fort: „Als Marktführer bei der Entwicklung von Antriebsstranglösungen für den Transport sowohl auf der Straße als auch abseits der Straße kann Scania sicherstellen, dass die neuen Stufe-V-konformen Motoren alle Voraussetzungen erfüllen. Dies umfasst alles - von der Leistung über niedrigen Kraftstoffverbrauch bis hin zu hervorragender Umweltbilanz, Robustheit und hohem Bedienungskomfort.“

Wichtige Voraussetzungen für das Segment der Industriemotoren sind hohe Verfügbarkeit, großzügiges Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, hervorragende Kraftstoffwirtschaftlichkeit und promptes Ansprechverhalten. Die neue Scania Motorenbaureihe trägt diesen Anforderungen in souveräner Weise Rechnung. Scania hat alle strategischen Schritte von der grundlegenden Motorenentwicklung bis hin zur Fertigung sorgfältig überwacht. Dabei erfolgte die Entwicklung der Motorregelung sowie der Kraftstoffeinspritz- und Abgasreinigungssysteme im Hause Scania.

Das neue Motorenangebot basiert auf der gleichen Plattform wie frühere Baureihen, sodass für Erstausrüster beim Wechsel zur Stufe V nur minimale Investitionen anfallen.

Die wichtigsten Eigenschaften des neuen Motorenprogramms sind folgende:

• Wartungsfreundlich durch modulare Architektur von Scania mit einzelnen
Zylinderköpfen

• Scania XPI Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung

• Scania Abgasnachbehandlung mit SCR und DPF

• Scania Motorregelungssystem

• Abstreifring zur Verhinderung von Rußablagerungen im oberen Kolbenbereich

Diese Eigenschaften erweisen sich bei Anwendungen mit geringer Last als äußerst hilfreich.

Motorarchitektur

Die neuen Motoren bauen auf der gleichen Plattform auf, wie sämtliche Lkw- und Busmotoren von Scania.

Im Hause Scania entwickeltes Motorregelungssystem

Um sämtliche Aspekte der Motorleistung steuern zu können, hat Scania eine neue Generation von Motorregelungssystemen entwickelt. Zu den vielen gesteuerten Funktionen zählen Kraftstoffeinspritzung, Abgasnachbehandlung, Ladeluft und Motorbetriebstemperatur. Das Steuergerät ist an der kühlen Seite des Motors angebracht.

Scania Abgasnachbehandlung

Seit mehreren Jahren verwendet Scania die SCR-Technologie (selektive katalytische Reduktion) für die Abgasnachbehandlung bei Lkw und Bussen. Derzeit geht Scania bei Scania Lkw zu einer reinen SCR-Lösung in Verbindung mit Dieselpartikelfiltern über. Die reine SCR-Lösung wird für industrielle Anwendungen nutzbar gemacht, bei denen Eigenschaften wie promptes Ansprechverhalten des Motors, großzügiges Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und hervorragende Kraftstoffwirtschaftlichkeit gefordert sind.

Neue Motoren weit vor der Zeit verfügbar

Anzeige

Um es Kunden zu ermöglichen, die Frist von 2019 mit einem ausgereiften OEM-Produkt zu erfüllen, stellt Scania Prototypen der Stufe-V-konformen Motoren weit vor der Zeit für den Einbau zur Verfügung.

Lange Wartungsintervalle

Das normale Wartungs- und Ölwechselintervall für das neue Motorenprogramm beträgt 500 Stunden. Gemeinsame Komponenten zwischen den verschiedenen Motorbaureihen senken die Kosten für die Teileversorgung und gewährleisten ein Höchstmaß an Verfügbarkeit. Auch die Schulung der Mitarbeiter wird durch die hohe Komponentengemeinschaft der Teile innerhalb verschiedener Motorserien erleichtert.

Sponsoren