Filter
Zurück

Neue Ideen für die Förder- und Kommissioniertechnik

Auf der LogiMAT 2015 wird die Förster & Krause GmbH beispielhafte Komponenten und Systemlösungen der Förder- und Lagertechnik zeigen. Die Komplettlösungen können verständlicherweise nur in Wort und Bild dokumentiert werden. Die Komponenten hingegen werden „live“ zu sehen sein.

Anzeige

Zu den Exponaten auf dem Stand 3C47 in Halle 3 gehören „State of the art“-Module für die Behälter- und Palettenfördertechnik, die in den Standboden eingelassen sind. Damit wird die extrem flache Bauweise der Fördersysteme anschaulich dargestellt. Zugleich schafft diese Präsentationsweise Raum für weitere Exponate wie z.B. ein „Pick by light“-System für die schnelle, ergonomische und fehlersichere Kommissionierung von kleineren Gebinden.

Außerdem zeigt Förster & Krause auf der LogiMAT 2015 Fördermodule mit 24V-Antrieben. Im Vergleich zur konventionellen 400 V-Antriebstechnik zeichnen sich diese Module durch deutlich geringeren Energieverbrauch aus. Wenn die Antriebe in intelligente Steuerungssysteme eingebunden sind und Funktionen wie Stauförderbetrieb genutzt werden, reduziert sich der Energiebedarf der Fördertechnik um bis zu 50%. Vorteilhaft ist auch der Zugewinn an Flexibilität, der sich aus der dezentralen Antriebs- und Steuerungstechnik ergibt.

Die auf der Messe gezeigten Komponenten bilden die „Hardware“-Grundlage für die eigentliche Kernkompetenz von Förster & Krause, die in der Projektierung und im Bau von kundenspezifischen Anlagen der Lager-, Kommissionierund Fördertechnik besteht. Hier hat das Unternehmen große Expertise und zahlreiche Referenzprojekte vorzuweisen – was dazu führt, dass die Materialfluss-

Experten von Förster & Krause in den vergangenen Monaten mit anspruchsvollen Projekten z.B. in der Pharmaindustrie, der Lebensmittelindustrie und der Automobilzulieferindustrie beauftragt wurden.

Zu den aktuellen Projektbeispielen, die auf der Messe dokumentiert werden, gehört u.a. eine Kommissionieranlage für OP-Verbrauchsmaterialien, die gemäß den Bestimmungen der Reinraumtechnik ausgeführt ist, sowie eine komplett Kommissionierung für homöopathische Arzneimittel mit „Pick by light“-Anlage samt Regalanlagen, Vorzone und Packbereichen.

Anzeige

Für einen Automobilzulieferer hat Förster & Krause als Generalunternehmer ein vollautomatisiertes Lager für Halbfertigwaren mit 11.000 KLT-Plätzen realisiert, das sich durch kompakte Abmessungen und kurze Zugriffszeiten auszeichnet. Und für ein Unternehmen des Maschinenbaus wurde ein vorhandenes Hochregallager für Vor- und Zwischenprodukte so in die Produktionsabläufe eingebunden, dass die Produktivität der Fertigung deutlich gesteigert werden konnte. In diesem Fall hat Förster & Krause zunächst eine Studie angefertigt, die alle Arbeitsabläufe im Umfeld des HRL genau analysiert und daraus Verbesserungsvorschläge ableitet.

Sponsoren