Filter
Zurück
Qimarox Stretchhood Gehe zu Fotos
Qimarox Stretchhood

Qimarox stellt verbesserten Standard-OEM-Stretchwickler vor

Nachdem Qimarox im vergangenen Jahr einen Standard-OEM-Stretchwickler in sein Produktangebot aufnahm, kann der Hersteller von Materialverarbeitungskomponenten nunmehr mit einer verbesserten Version dieser Maschine aufwarten. Neu an diesem Stretchwickler ist das patentierte Konzert, bei dem die Spannarme, welche die Produkte mit den Hüllen überziehen, unabhängig voneinander arbeiten und auf einzelnen Führungspfählen montiert sind. Der neue OEM-Stretchwickler wird auf der Fachmesse Interpack vorgestellt, die vom 4. bis zum 10. Mai in Düsseldorf stattfindet.

Da das Rahmenwerk fehlt, in dem die Spannarme bisher miteinander verbunden waren, lässt sich die Ausführung des Standard-Stretchwicklers flexibler gestalten. Die jeweiligen Projektanforderungen legen die Position der Führungspfähle fest. Der Stretchwickler passt sich somit den Projekt Gegebenheiten an und nicht umgekehrt. So können Paletten nunmehr aus zwei Richtungen verarbeitet werden, was eine Eckaufstellung ermöglicht. Dabei ist das Konzept komplett standardisiert und die Maschine besteht ausschließlich aus Modulen. Dies ermöglicht einen Einsatz des Stretchwicklers in einer Vielzahl von Projekten.

Stromkosten sparen

Der äußerst kompakte Stretchwickler umfasst vier Spannarme, die eine Schrumpfhaube maximal dehnen und über die beladene Palette ziehen können. Wenn die Spannarme die Schrumpfhaube loslassen, können sich die Kartons, Säcke oder sonstigen Produkte auf der Palette dank der elastischen Eigenschaften der Folie nicht mehr bewegen. Weil sich die vier Spannarme horizontal in zwei Richtungen bewegen können, kann der Stretchwickler jedes Palettenformat mit einer Schrumpfhaube überziehen.

Was die Maschine einmalig macht, ist der Verzicht auf Energie vergeudende Techniken wie Pneumatik und Hydraulik als Antrieb der Spannarme. Dadurch bleibt der Energieverbrauch auf ein Mindestmaß beschränkt, was für Endkunden jährliche Einsparungen von bis zu 3500 € an Stromkosten mit sich bringt. Außerdem zeichnet sich diese Maschine durch eine hohe Wartungsfreundlichkeit aus. Eine Inspektion der Maschine oder der Austausch von Verschleißteilen – all das kann auch Bodenniveau stattfinden, wodurch bewegliche Maschinenteile zu Service- und Wartungszwecken überflüssig sind.

Qimarox Stretchhood

Lieferung über Systempartner

Qimarox liefert den Stretchwickler wie alle anderen Komponenten (z. B. Palettiermaschinen und Vertikalförderer) ohne Steuerung an spezialisierte und geschulte Certified System Partners. Das bietet diesen Partnern die Gelegenheit, die Steuerung der Maschine mit der Steuerung der anderen Komponenten von Endverpackungssystemen zu kombinieren. Das Ergebnis ist nicht nur eine bessere Integration, sondern auch eine einfachere Steuerung sowie geringere Investitions- und Wartungskosten. Qimarox verfügt inzwischen über ein weltweites Netzwerk von mehr als 200 Systempartnern, so dass jeder Endkunde in jedem Fall mit einem lokalen Partner rechnen kann, der die eigene Sprache spricht und den Markt kennt.

Der Standard-OEM-Stretchwickler wird auf der Interpack vorgestellt, die vom 4. bis zum 10. Mai in der Messe Düsseldorf stattfindet. Sie finden Qimarox in Halle 13, Stand A43.

Quelle: Qimarox

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe